Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
ZA Südafrika, Sudáfrica, Afrique du Sud, Sudafrica, South Africa, Zuid Africa
Ismus, Ismo, Isme, Ismo, Ism

A

Afrikaans

(E?)(L?) http://acadprojwww.wlu.edu/vol4/BlackmerH/public_html/xliberty/oed/afrikaans.html

250 entries of "Afrikaans in Etymology Field" in "Oxford English Dictionary"

Folgende Begriffe haben meines Wissens auch Eingang in die deutsche Sprache gefunden (bzw. sind über das Niederländische mit dem Deutschen verwandt:



B

Bure (W3)

Die Bezeichnung "Bure" für die europäischen Einwanderer in Südafrika steht mit "Bauer" in Zusammenhang.

Burenschinken
Burenseife
Buren-Siegeskuchen
Burenwurst (W3)

Ende des 19. Jh. trat "Paulus Kruger" der Nachkomme eines berliner Einwanderers für die deutsche Unterstützung der Buren Südafrikas gegen die Engländer ein. im Jahr 1900 kam er nach Europa, um für die Sache der Buren zu kämpfen. Sein werben begeisterte völkische Vereine in Berlin so sehr, dass es dort bald "Buren-Siegeskuchen", "Burenwurst" und "Burenseife" zu kaufen gab.

Der "Burenschinken" ist allerdings die Bezeichnung für eine Pflanze die auch unter dem Namen "Hirtentäschel" geführt wir. Der wissenschaftlicher Name lautet "Capsella bursa-pastoris", engl. "Shepherds purse".

Eine Erklärung für den Namen "Burenschinken" konnte ich bisher nicht finden. Der zweite Teil der Bezeichnung "-schinken" bezieht sich auf die beutelartige bzw. schinkenähnliche Gestalt der Schötchen. Naheliegend ist, dass "Buren-" für "Bauern-" steht. Möglich wäre aber auch ein Zusammenhang zu engl. "purse" = "Börse", als "Geldbörsenschinken" - immerhin tritt auch "Beutel-" mehrfach in alternativen Bezeichnungen und konkret auch "Geldbeutel" auf.

Weitere volkstümliche Namen sind:

"Bauernsenf", "Bettenseecher" (Sachsen), "Bettseicherle", "Bettseicherli" (Schweiz), "Beuteldieb" (Oberösterreich), "Beutelschneider", "Beutelschneiderkraut", "Beutelschnitter" (rheinisch), "Biewelcher" (Nahegebiet), "Blutwurz", "Burenschinken", "Geld-Seckli-Chrut", "Geldbeutel", "Grüttblom" = "Grützblume" (Lübeck), "Gänsekresse", "Herzel", "Herzelkraut" (Niederösterreich), "Herzerl", "Herzkraut", "Herzkreitche" (Nahegebiet), "Herzkreitsche", "Himmelmutterbrot", "Klepp" (Ostfriesland), "Kochlöffel" (Oberösterreich), "Laepeldeef" = "Löffeldieb" (Schleswig), "Läpelkrud", "Löffali", "Löffalischelm" (St. Gallen), "Löffeldieb", "Löffeli", "Löffelischelm", "Medicus", "Mutterherzen", "Mönchskraut", "Schelmaseckali" (Schweiz), "Schinken", "Schinkenkraut", "Schinkenkrût" (Mecklenburg), "Schinkensteel" (untere Weser), "Schneidebeutel", "Schneiderbeutel", "Schâpschinken", "Schüfelichrut", "Schüfelichrut" (Schweiz), "Schülersäckel", "Schülersäkel" (Nahegebiet), "Seckli-Chrut", "Sekelidieb" (Schweiz), "Sekelischelm", "Speckdeef", "Säckelchrut", "Säckelekrut" (Elsaß), "Säcklichrut", "Sülbern Läpel" (nordwestliches Deutschland), "Tascheidieb" (Böhmerwald), "Taschendeif" (Westfalen), "Taschendieb", "Taschenknieper", "Taschenkraut", "Täschelkraut", "Tüfelsseckeli" (Schweiz)

(E?)(L?) http://www.heilkraeuter.de/lexikon/hirtenta.htm
Burenschinken

(E?)(L?) http://www.henriettesherbal.com/eclectic/madaus/capsella.html
Burenschinken

(E?)(L?) http://www.lebensharmonie.ch/hirtentaeschel.php
Burenschinken

(E3)(L1) http://gregor.retti.info/oewb/dat/B.list.html


Erstellt: 2010-07

C

D

E

F

G

H

I

J

K

krysstal
Afrikaans-Words

(E?)(L1) http://www.krysstal.com/display_borrowlang.php?lang=Afrikaans
Borrowed Words From Afrikaans

Erstellt: 2010-07

krysstal
Hottentot-Words

(E?)(L?) http://www.krysstal.com/display_borrowlang.php?lang=Hottentot




Erstellt: 2010-07

krysstal
Zulu-Words

(E?)(L?) http://www.krysstal.com/display_borrowlang.php?lang=Zulu

Borrowed Words From Zulu


Erstellt: 2010-07

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z