Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
NL Königreich der Niederlande, Reino de los Países Bajos, Royaume des Pays-Bas, Regno dei Paesi Bassi, Kingdom of the Netherlands
Region, Región, Région, Regione, Region

Limburg, Limbourg, Limburg
(Maastricht, Maastricht, Maastricht)

A

B

C

D

E

F

G

H

Heerenhof (W3)

Zum Namen des "Heerenhof" in Limburg, NL, gibt es leider keinen Hinweis. Dafür erfährt man, dass engl. "green room" die Bezeichnung für den Übungsraum von Schauspielern ist. Im weiteren Sinn bezeichnete es das "Konversationszimmer im englischen Theater für Schauspieler, Publikum ubd Verfasser von Bühnenstücken". Vielleicht haben hier neue Ideen die Möglichkeit zu wachsen. Bei Wikipediaq findet man den Hinweis, dass diese Räume meist grün gestrichen waren.

(E?)(L?) http://www.eghn.org/heerenhof-prolog

...
Der lange schmale Garten ist in mehrere ineinander übergehende Räume aufgeteilt und vereinigt viele unterschiedliche Stile der Gartenarchitektur: ein Landschaftsgarten, in dem der Besucher als Statist über einen geschwungenen Weg spazieren kann, ein runder Garten, der sog. ‚green room’, genannt nach den englischen Theaterzimmern, in denen Schauspieler ihre Texte einüben, und ein symmetrisch aufgebauter geradliniger Garten, in dem der Betrachter selbst zum Mittelpunkt wird und das Gefühl hat, die Hauptrolle zu spielen.
...


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Green_Room

...
Zum Ursprung des Ausdrucks wird oft angeführt, dass solche Räume oft grün angestrichen waren, was heute üblicherweise nicht mehr der Fall ist.
...


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Heerenhof
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Heerenhof" taucht in der Literatur nicht signifikant auf.

Erstellt: 2012-10

I

J

K

L

M

Maastricht (W3)

Der Name der Stadt "Maastricht" bedeutet nicht "Maas-Trichter" sondern geht zurück auf die Bezeichnung der Römer als "Traiectum ad Mosam", "Mosae Trajectum" = dt. "Überfahrt an der Maas", "Übergang über die Maas". Die Römer siedelten sich in der Nähe einer untiefen Stelle in der "Maas" an und bauten eine befestigte Brücke über die Maas, die die strategisch wichtige Verbindung zwischen Bavay und Köln sicherstellte.

Völlig deplaziert ist der "Trichter" jedoch nicht. Immerhin geht dt. "Trichter" über mhdt. "trahter", "trehter", "trihter", spätahdt. "trahtare", "trahter", "træhter", aengl. "tracter", niederl. "trechter" zurück auf lat. "traiectorium" = dt. "Trichter", das wörtlich "Gerät zum Hinüberschütten" (des Weins) bedeutete. Lat. "tra-icere" ("traiectum") = dt. "hinüberwerfen", "hinüberbringen", "hinübergießen", "hinüberschütten" setzt sich zusammen aus Lat. "tra-", "trans" = dt. "jenseits", "über", "über ... hin" und lat. "iacere" = dt. "werfen", "schleudern", lat. "iactare" = dt. "werfen", "schleudern".

Lat. "iacere" findet man auch in frz. "jeter" und frz. "Jeton" oder in dt. "Projekt".

Maastricht, das römische "Traiectum ad Mosam" ("Überfahrt an der Maas"), stand ab 1284 unter der gemeinsamen Herrschaft der Herzöge von Brabant und der Fürstbischöfe von Lüttich. 1632 eroberte es Friedrich Heinrich von Nassau-Oranien für die nördlichen Niederlande. In Maastricht wurde 1992 mit dem Vertrag von Maastricht die Europäische Union ins Leben gerufen.

Peter Debye, Physikochemiker (24.03.1884 (Maastricht) - 02.11.1966 (Ithaca (Bundesstaat New York)), Nobelpreis für Chemie 1936

André Rieu, Geiger (01.10.1949 (Maastricht) - YYYY), Werke: André Rieu - meine Musik, mein Leben - Autobiographie (1997); Musik zum Träumen - CD (2002)

Jan van Eyck, Maler (1390 (Maaseyck) - 09.07.1441 (Brügge (begraben))

(E?)(L1) http://www.atlasobscura.com/places/fort-saint-pieter

Maastricht, Netherlands
Fort Saint Pieter
This historical Netherlands fortress still bears the marks of its single siege
...


(E?)(L?) https://www.atlasobscura.com/places/selexyz-dominicanen

Maastricht, Netherlands
Selexyz Dominicanen
This centuries-old gothic monster has been converted into a sprawling, glossy bookstore.
...


(E?)(L1) http://www.atlasobscura.com/places/st-pietersberg-caves

Maastricht, Netherlands
St. Pietersberg Caves
Incredible labyrinth of man made caves
...


(E?)(L?) https://www.atlasobscura.com/places/kruisherenhotel

Maastricht, Netherlands
Kruisherenhotel
A luxury hotel housed in a former 15th century Gothic church.
...


(E?)(L?) http://www.bbkl.de/




(E?)(L?) http://www.bibsoc.org.uk/cathlibs/towns/

"Trajecti ad Mosam", "Trajectum ad Mosam": ("Maastricht")
"Trajectum ad Mosam", "Tungrorum od. superius", "Urbs Trajectensis", "Maastricht", Niederl. (Limburg).


(E?)(L?) http://bldgblog.blogspot.de/2007/12/space-of-book.html
This amazing book store in Maastricht, Netherlands was retrofitted into an 800 year old church.


A bookshop constructed inside a converted Dominican church in Maastricht has won an architectural interiors prize.
...


(E?)(L?) http://www.deutsche-biographie.de/blaetternNDB_B.html

Bartholomäus von Maastricht


(E?)(L?) http://www.deutsche-biographie.de/blaetternADB_B.html

Bartholomäus von Maastricht


(E?)(L?) http://www.deutsche-biographie.de/blaetternADB_S.html

Solms-Braunfels, Heinrich Maastricht Graf von


(E?)(L?) http://www.g-buschbacher.de/Weltgeschichte/chronologisch/701_800.html

727 - Der Missionar Hubertus, seit 703 Bischof von Tongern-Maastricht, stirbt im Alter von 72 Jahren in Tervuren bei Brüssel. Der Legende nach erschien dem passionierten Jäger und Lebemann ein Hirsch mit einem leuchtenden Kreuz zwischen dem Geweih, der ihn ermahnte, neben dem weltlichen Vergnügen das ewige Leben nicht zu vergessen. Diese Begebenheit bewirkte, dass Hubertus sein Leben von nun an Gott weihte. Dieser Hirsch dienete auch als Vorlage des bekannten Kräuterlikörs "Jägermeister". W


(E?)(L?) http://www.g-buschbacher.de/Weltgeschichte/chronologisch/1991_2000.html

1949 - André Rieu eigentlich André Léon Marie Nicolas Rieu - niederländischer Violinist. Sein Vater war zu DDR-Zeiten Chefdirigent der Leipziger Oper und Dirigent des "Limburgs Symfonie Orkest", in dem André bis 1989 als Violinist spielte. Seine Violinistenausbildung erhielt er an den Konservatorien von Lüttich, Maastricht, sowie bei dem ungarischen Violinisten André Gertler. Seine Zuwendung zur Salonmusik begann 1978 mit seinem Ensemble "Het Maastrichts Salon Orkest", mit dem er sich vor allem in den Niederlanden und im deutsch-belgischen Grenzraum einige Bekanntheit erwarb. Einige seiner damaligen Weggenossen sind noch heute in seinem Ensemble. Seit Mitte der 90er Jahre reist Rieu mit seinem "Johann-Strauß-Orchester" um den gesamten Globus. Seit einigen Jahren spielt Rieu auf einer Violine von Antonio Stradivari. Seine Bekanntheit Deutschland verdankt er vorwiegend den Auftritten bei Karl Moik's "Musikantenstadl", mit dem ihn bis heute eine enge Freundschaft verbindet. Rieu spielt mit seinem Orchester klassische Stücke in populärer Form und ergänzt das klassische Repertoire durch Orchesterversionen von Schlagern und Popsongs.

11. Dezember 1991 - Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Gemeinschaft beschlossen bei ihrem Treffen in Maastricht die Gründung der Europäischen Union. Wichtigster Bestandteil dieses Beschlusses war die Einführung einer Wirtschafts- und Währungsunion im Bereich der EU. W

1992 - In Maastricht wird vom Europäischen Rat der Vertrag von Maastricht unterzeichnet. Mit diesem Vertragswerk, das an die Seite der 1957 geschlossenen Römischen Verträge trat, wurde die Europäische Union (EU) als übergeordneter Verbund für die Europäischen Gemeinschaften, die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik sowie die Zusammenarbeit in den Bereichen Justiz und Inneres gegründet. Abgesehen von dem eigentlichen EU-Vertrag in seiner ursprünglichen Fassung enthält der Vertrag von Maastricht auch Bestimmungen zu umfassenden Änderungen der Verträge zur Gründung der Europäischen Gemeinschaften, also des EG-Vertrags, des EURATOM-Vertrags und des damals noch in Kraft befindlichen EGKS-Vertrags. Er trat am 1. November 1993 in Kraft. Der damit geschaffene Rechtsstand wurde zum 1. Mai 1999 durch den Vertrag von Amsterdam erneut geändert. W Bild: Deutsche Post AG

7. Februar 1992 - In Maastricht wird vom Europäischen Rat der Vertrag von Maastricht unterzeichnet. Mit diesem Vertragswerk, das an die Seite der 1957 geschlossenen Römischen Verträge trat, wurde die Europäische Union (EU) als übergeordneter Verbund für die Europäischen Gemeinschaften, die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik sowie die Zusammenarbeit in den Bereichen Justiz und Inneres gegründet. Abgesehen von dem eigentlichen EU-Vertrag in seiner ursprünglichen Fassung enthält der Vertrag von Maastricht auch Bestimmungen zu umfassenden Änderungen der Verträge zur Gründung der Europäischen Gemeinschaften, also des EG-Vertrags, des EURATOM-Vertrags und des damals noch in Kraft befindlichen EGKS-Vertrags. Er trat am 1. November 1993 in Kraft. Der damit geschaffene Rechtsstand wurde zum 1. Mai 1999 durch den Vertrag von Amsterdam erneut geändert. W Bild: Deutsche Post AG

31. Oktober 1992 - In Dänemark votiert die Bevölkerung mit einer ernüchternden Mehrheit von 50,7% gegen den Ausbau der EG zur EU; als Folge breitet sich in anderen EG-Mitgliedsstaaten Zweifel am Sinn und Zweck der EU aus. Der Maastrichter Vertrag vom 11.12.1991 gerät in Gefahr zu scheitern.

1. November 1993 - Trotz vehementer Proteste gegen die Maastricht-Kriterien trat der Vertrag zur Gründung der Europäischen Union in Kraft. Er besiegelte die stufenweise Verwirklichung einer Wirtschafts- und Währungsunion in Westeuropa. Im Vertrag ist u.a. festgelegt, welche Qualifikationen die einzelnen EU-Länder zur Teilnahme erfüllen müssen. Diese Bedingungen sind in den Konvergenzkriterien geregelt. Die Verantwortung für die Geldpolitik wird ab diesem Zeitpunkt von den Zentralbanken der Länder auf die Europäische Zentralbank (EZB) übertragen. Diese ist politisch unabhängig und hat als wichtigstes Ziel die Sicherung einer stabilen Währung.

1993 - Trotz vehementer Proteste gegen die Maastricht-Kriterien trat der Vertrag zur Gründung der Europäischen Union in Kraft. Er besiegelte die stufenweise Verwirklichung einer Wirtschafts- und Währungsunion in Westeuropa. Im Vertrag ist u.a. festgelegt, welche Qualifikationen die einzelnen EU-Länder zur Teilnahme erfüllen müssen. Diese Bedingungen sind in den Konvergenzkriterien geregelt. Die Verantwortung für die Geldpolitik wird ab diesem Zeitpunkt von den Zentralbanken der Länder auf die Europäische Zentralbank (EZB) übertragen. Diese ist politisch unabhängig und hat als wichtigstes Ziel die Sicherung einer stabilen Währung. W

1998 - Die Europäische Kommission erklärte am 25. März 1989 elf der 15 Staaten der Europäischen Union nach den Richtlinien des "Maastrichter Vertrags" für "Euro-tauglich". Demnach erfüllten neun Länder die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die Einführung der Gemeinschaftswährung. Italien und Belgien durften trotz ihrer starken Staatsverschuldung an dem Projekt teilnehmen. Beide Länder hatten statt der erlaubten Schulden in Höhe von 60 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) Verbindlichkeiten von mehr als 100 Prozent des BIP. Am 1. Januar 1999 führten Luxemburg, Finnland, Irland, Belgien, Deutschland, die Niederlande, Frankreich, Österreich, Italien, Spanien und Portugal den Euro ein. Das Euro-Bargeld löste 2002 die nationalen Währungen der Mitgliedsstaaten endgültig ab.


(E?)(L?) https://www.google.de/maps/dir/K%C3%B6ln/6225+XT+Maastricht,+Niederlande/Bavay,+Frankreich/@50.6139564,4.2741511,8z/data=!3m1!4b1!4m20!4m19!1m5!1m1!1s0x47bf259169ab2fe5:0x42760fc4a2a77f0!2m2!1d6.9602786!2d50.937531!1m5!1m1!1s0x47c0e9ee25cfd2bf:0x1d00de5b8daebbb3!2m2!1d5.7170197!2d50.8582034!1m5!1m1!1s0x47c25e26aab9d51d:0x40af13e816475b0!2m2!1d3.794194!2d50.298389!3e0

Köln - Maastricht - Bavay


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/A.htm




(E?)(L?) http://www.ids-mannheim.de/kt/30000wordforms.dat
"Maastricht" und "Maastrichter" gehören zu den 30.000 häufigsten Worten.

(E?)(L?) http://depot.knaw.nl/10253/1/Nww_compleet_archief.pdf

"Maastricht" "plaats in Zuid-Nederland waar in 1991 het besluit genomen werd te komen tot een Economische en Monetaire Unie"


(E?)(L?) www.maastrichtportal.nl/




(E?)(L?) http://www.oqlf.gouv.qc.ca/


(E?)(L?) http://66.46.185.79/bdl/gabarit_bdl.asp?Al=1&id=3537&D=Maastricht

Maastricht

La finale en -cht du nom de cette ville des Pays-Bas où l'on a signé le traité instituant l'Union européenne peut se prononcer [k] (k) ou [kt] (kt). On dit donc [mastRik] (mas-trik) ou [mastRikt] (mas-trikt).


(E?)(L?) http://www.popschoolmaastricht.nl/

Popschool Maastricht


(E?)(L?) http://www.pro-lingua-latina.de/pllhefte.htm


(E?)(L?) http://www.pro-lingua-latina.de/index_htm_files/PLL-13%20%20Inhalt.pdf

Dieter DETIÈGE: Quibus de causis Traiectum ad Mosam urbs sit digna, quae visatur. Ein Tag in Maastricht.- XIII


(E?)(L?) http://dictionary.reference.com/browse/Maastricht


(E?)(L?) http://de.structurae.de/structures/alpha/index.cfm?let=m

Tunnel und Tiefgarage Maasboulevard (Maastricht, 2003) | Structurae
3. Dez. 2009 ... ... und, Tiefgarage und wurde fertiggestellt im Jahre 2003. Das Bauwerk befindet sich in Maastricht, Limburg, Niederlande, Europa.

Rathaus (Maastricht) (Maastricht, 1662) | Structurae
4. Dez. 2009 ... Rathaus (Maastricht) ist ein(e) Rathaus und wurde fertiggestellt im Jahre 1662. Das Bauwerk befindet sich in Maastricht, Limburg, Niederlande, ...

Bildergalerie | Bahnhof Maastricht (Maastricht) | Structurae
Bahnhof Maastricht — Foto- und Bildergalerie ... Maastricht" in rückwärts chronologischer Reihenfolge nach Aufnahmedatum, sofern uns dieses bekannt ist.

Eisenbahnbrücke über die Maas in Maastricht - Structurae
Hier finden Sie Fotografien, Bilder und andere Abbildungen für das Bauwerk " Eisenbahnbrücke über die Maas in Maastricht" in rückwärts chronologischer ...

Bildergalerie | Liebfrauenkirche (Maastricht) | Structurae
Liebfrauenkirche — Foto- und Bildergalerie. Liebfrauenkirche; Foto- und Bildergalerie. Hier finden Sie Fotografien, Bilder und andere Abbildungen für das ...

Bildergalerie | Sint-Lambertuskerk (Maastricht, 1916) | Structurae
Sint-Lambertuskerk — Foto- und Bildergalerie. Sint-Lambertuskerk; Foto- und Bildergalerie. Hier finden Sie Fotografien, Bilder und andere Abbildungen für das ...


(E2)(L1) http://www.kruenitz1.uni-trier.de/cgi-bin/callKruenitz.tcl




(E?)(L?) http://www.vvvmaastricht.nl


(E?)(L?) http://www.wispor.de/wpx-woja.htm
"Maastricht" gehörte 1992 zu den Worten des Jahres.

(E?)(L?) http://www.yourdictionary.com/maastricht


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Maastricht
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Maastricht" taucht in der Literatur um das Jahr 1760 auf.

Erstellt: 2014-09

Maastricht Treaty (W3)

Der "Maastrichter Vertrag", frz. "Traité de Maastricht", engl. "Maastricht Treaty", der "Vertrag über die Europäische Union" wurde am 07. Februar 1992 in Maastricht unterzeichnet.

(E?)(L?) http://ec.europa.eu/geninfo/query/index.do?swlang=en#queryText=Maastricht&tab=europa&summary=summary


(E?)(L?) http://www.gutenberg.org/browse/authors/e

European Union: The Treaty of the European Union, Maastricht Treaty, 7th February, 1992 (English) (as Author)


(E?)(L?) http://www.investopedia.com/terms/m/

Maastricht Treaty


(E?)(L?) http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_words_derived_from_toponyms

Maastricht (The Netherlands) - the Maastricht treaty of 1992


(E?)(L?) http://www.yourdictionary.com/maastricht-treaty
Maastricht Treaty

Maastrichter Pistolen
C M
Civitas Mosatrajectensis (W3)

Die "Maastrichter Pistolen" verdanken ihre Bezeichnung ihrer Herkunft aus Maastricht, wo sie im Barock hergestellt wurden.

(E2)(L1) http://www.beyars.com/kunstlexikon/lexikon_5617.html

...
Auf vielen Maastrichter Pistolen finden sich die Buchstaben "C M", für "Civitas Mosatrajectensis" ("Stadt Maastricht"). Im Allgemeinen wurden jeweils zwei Maastrichter Pistolen als zusammengehöriges Paar angefertigt.
...


Maastrichter Vertrag (W3)

Der "Maastrichter Vertrag", frz. "Traité de Maastricht", engl. "Maastricht Treaty", der "Vertrag über die Europäische Union" wurde am 07. Februar 1992 in Maastricht unterzeichnet.

11. Dezember 1991

Zum Abschluß des EG-Gipfels im niederländischen Maastricht beschließen die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Gemeinschaft die Gründung der Europäischen Union (EU). Hauptziel ist die Errichtung einer Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) mit Einführung einer gemeinsamen Währung.

1992

Die Bevölkerung Frankreichs stimmt in einem Referendum für den Vertrag von Maastricht von 1991, der die Errichtung einer "Europäischen Union" vorsieht.

1992

Das Parlament Portugals billigt das Vertragswerk von Maastricht.

2. Juni 1992

In einem Referendum zum Maastrichter Vertrag von 1991, der die Errichtung einer "Europäischen Union" vorsieht, stimmen 50,7 Prozent der Bevölkerung gegen den Beitritt Dänemarks und lösen damit eine Krise in der EG aus.

Juli 1992

Das Luxemburger Parlament ratifizert den Maastrichter Vertrag von 1991, der die Errichtung einer "Europäischen Union" vorsieht.

29. Oktober 1992

Der Maastrichter Vertrag von 1991, der die Errichtung einer "Europäischen Union" vorsieht, wird vom spanischen Parlament ratifiziert.

November 1992

Der Maastrichter Vertrag von 1991, der die Errichtung einer "Europäischen Union" vorsieht, wird vom belgischen Senat ratifiziert.

Das Sparprogramm des neuen Regierungschefs Jean-Luc Dehaene (seit März; Christdemokrat) zur Senkung des Haushaltsdefizits wird von der Vierparteienkoalition nicht angenommen, es kommt zur Regierungskrise.

1. Januar 1993

Der Europäische Binnenmarkt der zwölf Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaft (EU) tritt gemäß des Maastrichter Vertrags in Kraft. Damit ist ganz Europa faktisch ein einziger Wirtschaftsraum.

18. Mai 1993

In einem zweiten Referendum entscheiden sich 56,8 Prozent der Dänen für den Maastrichter Vertrag, der die Errichtung einer Europäischen Union vorsieht. Zuvor waren Dänemark einige Ausnahmeregelungen zugestanden worden (u.a. muß sich Dänemark 1999 nicht an der Europäischen Währungsunion beteiligen). In den Nächten nach der Abstimmung kommt es in Kopenhagen zu schweren, gewalttätigen Auseinandersetzungen.

5. November 1993

Der Vertrag von Maastricht von 1991, der die Errichtung einer "Europäischen Union" vorsieht, wird nach erheblichen Auseinandersetzungen, auch innerhalb der konservativen Partei von Premierminister John Major, vom Parlament in London ratifiziert.

(E?)(L?) http://www.deutschlandfunk.de/die-gruendung-der-europaeischen-union.871.de.html?dram:article_id=267218

Die Gründung der Europäischen Union
Vor 20 Jahren trat der Vertrag von Maastricht in Kraft
Von Caspar Dohmen

Die Minister für Auswärtiges, Hans-Dietrich Genscher (l), und Finanzen, Theo Waigel (r), bei der Unterzeichnung des Vertrags. (picture alliance / dpa) Als der Vertrag von Maastricht am 1. November 1993 in Kraft trat, war dies ein Meilenstein in der europäischen Einigung. Drei Jahre nach dem Mauerfall machten die Regierungen damit unter anderem den ersten Schritt in Richtung Euro.
...


(E?)(L?) http://www.hdg.de/lemo/kapitel/deutsche-einheit/deutschland-in-europa-und-der-welt/europaeische-union.html

...
Maastrichter Vertrag

Der Vertrag von Maastricht führt die Verträge der Europäischen Gemeinschaften (EWG, EGKS, EURATOM) und der Europäischen Politischen Zusammenarbeit (EPZ) fort. Mit der EU verdichten die Mitgliedsstaaten ihre Zusammenarbeit in den Bereichen Justiz und Inneres. Dazu gehört auch der freie Personenverkehr. Zudem beschließen sie, eine Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) zu betreiben. Der Vertrag enthält zudem einen Plan zur Schaffung einer gemeinsamen europäischen Währung.
...


(E?)(L?) http://europa.eu/legislation_summaries/institutional_affairs/treaties/treaties_maastricht_de.htm

Vertrag von Maastricht über die Europäische Union

Der Vertrag von Maastricht über die Europäische Union (EUV) stellt eine neue Stufe bei der Verwirklichung der europäischen Integration dar, da er die Einleitung einer politischen Integration ermöglicht. Die mit diesem Vertrag geschaffene Europäische Union basiert auf drei Pfeilern, nämlich den Europäischen Gemeinschaften, der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) und der polizeilichen und justiziellen Zusammenarbeit in Strafsachen (JI). Der Vertrag hat eine Unionsbürgerschaft begründet, die Rechte des Europäischen Parlaments gestärkt und eine Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) eingeführt. Im Übrigen wurde aus der EWG die Europäische Gemeinschaft (EG).
...


(E?)(L?) http://www.ids-mannheim.de/kt/30000wordforms.dat
"Maastricht" und "Maastrichter" gehören zu den 30.000 häufigsten Worten.

(E?)(L?) http://www.numispedia.de/Vertrag_von_Maastricht
Vertrag von Maastricht

(E?)(L1) http://www.wasistwas.de/geschichte/alle-artikel/artikel/link//306f8e2e72/article/der-vertrag-von-maastricht.html
Der Vertrag von Maastricht

N

O

P

Q

R

S

T

Traité de Maastricht (W3)

Der "Maastrichter Vertrag", frz. "Traité de Maastricht", engl. "Maastricht Treaty", der "Vertrag über die Europäische Union" wurde am 07. Februar 1992 in Maastricht unterzeichnet.

(E?)(L?) http://www.monde-diplomatique.fr/recherche?s=Maastricht

« Maastricht »

Cette recherche renvoie 378 documents


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=7&content=Traité de Maastricht
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Frz. "Traité de Maastricht" taucht in der Literatur um das Jahr 1980 auf.

Erstellt: 2014-09

U

V

W

wikipedia.org
Maastrichter Platt

(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Maastrichter_Platt

Das Maastrichter Platt (Eigenbezeichnung: "Mestreechs", niederländisch "Maastrichts") ist jener Dialekt des Limburgischen, der in der niederländischen Stadt Maastricht gesprochen wird. Er gilt als ein noch sehr lebendiger Dialekt, der sich allerdings durch einen verhältnismäßig großen Einfluss des Französischen von anderen limburgischen Dialekten unterscheidet.

Inhaltsverzeichnis


Erstellt: 2014-09

X

Y

Z