Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
IL Israel, Israel, Israël, Israele, Israel
Name, Nombre, Nom, Nome, Name

A

B

Bartholomäus
Barthel
Benjamin
Daniel
Emanuel
Gabriel
Hans
John
Johannes
Rebekka
Susanne (W3)

(E?)(L?) https://www.doppelpunkt.ch/images/stories/ausgaben/2018/49/Leseprobe_49.pdf

...
Auch eine erhebliche Anzahl im deutschen Sprachraumvorkommender Vornamen ist hebräischer oder zuweilen aramäischer Herkunft. Das fällt durch die biblischen Anklänge am ehesten auf bei: "Adam", "David", "Debora", "Judit", "Noemi", "Rachel". Doch selbst wenn biblische Bezüge hergestellt werden, sind sich heute, wie ich aufgrund einer kürzlich durchgeführten Ad-hoc-Befragung feststellte, oft nur die wenigsten Sprachbenutzer, vielfach nicht einmal die Namensträger selbst, der Ursprungsbedeutungen bewusst. Das gilt für "Bartholomäus" und seine Variante "Barthel" (aramäisch: "Sohn des Tolmai"), "Benjamin" ("Sohn meiner rechten Hand", "Glückskind", "Sohn des Glücks", "Sohn des Trostes"), "Daniel" ("Gott sei mein Richter"), "Gabriel" ("Gott ist mein Held"), "Johannes" ("der Herr ist gnädig") [und damit auch die verkürzten Namen wie dt. "Hans" und engl. "John"], "Emanuel" ("Gott ist mit uns"), "Rebekka" ("die Bestrickende", "die Fesselnde", "die Wohlgenährte"), "Susanne" ("die Lilie").
...
Christoph Gutknecht ist emeritierter Professor für Linguistik an der Universität Hamburg. Die hier veröffentlichten Auszüge sind in «Hebräische Elemente im Jiddischen und Deutschen» 2018 erschienen.


Erstellt: 2018-12

C

D

E

Enoch (W3)

Die Namen "Enoch" bzw. "Henoch" gehen zurück auf lat. "Enoch", griech. "Enokh", hebr. "Hanokh", Hanôk", "Henok" = dt. "der Eingeweihte" und weiter auf die Wurzel hebr. "hnk" ("hanakh") = dt. "einführen", "einweihen". Die biblische Gestalt war ältester Sohn von Kain und Vater des Methusalem und erreichte auch ein hohes Alter von von 365 Jahren.

(E?)(L?) http://www.ccel.org/ccel/easton/ebd2.e.html?term=enoch


(E?)(L?) http://www.etymonline.com/index.php?term=Enoch


(E?)(L?) http://www.johnpratt.com/items/docs/enoch.html

The Book of Enoch
Translated from Ethiopic by Richard Laurence, London, 1883.
...


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=0&content=Enoch
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Engl. "Enoch" taucht in der Literatur um das Jahr 1630 auf.

Erstellt: 2012-10

F

G

Gammadims (W3)

(E?)(L?) http://www.sacklunch.net/BibleNames/G/Gammadims.html
Der biblische Name bedeutet engl. "Dwarfs" = dt. "Liliputaner", "Zwerg".

H

Henoch (W3)

Die Namen "Enoch" bzw. "Henoch" gehen zurück auf lat. "Enoch", griech. "Enokh", hebr. "Hanokh", Hanôk", "Henok" = dt. "der Eingeweihte" und weiter auf die Wurzel hebr. "hnk" ("hanakh") = dt. "einführen", "einweihen". Die biblische Gestalt war ältester Sohn von Kain und Vater des Methusalem und erreichte auch ein hohes Alter von von 365 Jahren.

(E?)(L?) http://www.bibelwissenschaft.de/wibilex/das-bibellexikon/

Henoch / Henochliteratur


(E?)(L?) http://www.gutenberg.org/browse/authors/h

Hoffmann, Andreas Gottlieb, 1796-1864: | Das Buch Henoch (German) (as Translator)


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/BiographienH/Henoch.html


(E?)(L?) http://www.newadvent.org/cathen/h.htm

Henoch - Old Testament Patriarch


(E?)(L?) http://www.newadvent.org/cathen/01602a.htm

Henoch, Book of


(E?)(L?) http://www.sacklunch.net/BibleNames/H/Henoch.html


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=0&content=Henoch
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Engl. "Henoch" taucht in der Literatur um das Jahr 1630 auf.

Erstellt: 2012-10

I

J

Jethro
Jitro Yithro
Yitro (W3)

Der Name hebr. "Yitro", "Yithro", "Jitro", "Jethro" bedeutet "Er [Gott] hat reichlich gegeben", "Vortrefflichkeit", "Ergiebigkeit", hebr. "Yether" = "Fülle", "Menge", "Überfluß", "y-t-r" = "übrig bleiben" (also: "so viel, dass noch etwas übrig bleibt").

Wood, Jethro, developer of cast iron plow

(E2)(L1) http://web.archive.org/web/20120331173214/http://www.1911encyclopedia.org/Jethro


(E1)(L1) http://www.babynamewizard.com/namipedia/boy/jethro


(E?)(L?) http://www.ccel.org/ccel/easton/ebd2.html?term=Jethro


(E?)(L?) http://www.etymonline.com/index.php?term=Jethro


(E?)(L?) http://www.etymonline.com/index.php?search=Jethro


(E?)(L?) http://www.sacklunch.net/BibleNames/J/Jethro.html


(E?)(L1) http://www.top40db.net/Find/Songs.asp?By=Year&ID=1959
The Battle Of Kookamonga - by Homer & Jethro

(E?)(L?) http://www.top40db.net/Find/Songs.asp?By=Artist&ID=398&Match=Homer+%26+Jethro


Joachim (W3)

Der Name "Joachim" (Name eines Königs von Judäa im Alten Testament) wird auf hebr. "Jehoiakim" = dt. "von Gott erhöht" auch dt. "Gott wird aufrichten", engl. "established by the Lord" bzw. hebr. "Johoiachin" = dt. "Von Gott anerkannt / auserwählt" zurück geführt. Der Name setzt sich demnach zusammen aus hebr. "jahwe" = (Name Gottes) und hebr. "Quwm" = dt. "aufrichten", "errichten".

Namenstag von " Joachim", "Jochen", "Achim" ist der 11. Mai und der 26. Juli.

Als Varianten findet man:

Adelung schreibt dazu:


"Joachim", ein Taufnahme des männliches Geschlechtes, welcher aus dem Hebr. "Jojachim" entlehnet ist, und die "Auferstehung des Herrn" bedeutet. Im gemeinen Leben wird er häufig im "Jochim", und "Jochen", in Niedersachsen aber auch in "Chim" und "Chimken" zusammen gezogen.


(E?)(L?) http://www.babynamewizard.com/baby-name/boy/joachim

"Joachim" - Origin of the name "Joaquin": Derived from the Hebrew "Jehoiakim", which is from "Yehoyakim" ("God will establish", "God gives strength"). In medieval Christian tradition, the name was assigned to the father of the Virgin Mary, as Anne was assigned to her mother.
...


(E?)(L?) https://www.bartleby.com/81/9228.html

E. Cobham Brewer 1810–1897. Dictionary of Phrase and Fable. 1898.

"Joachim" (St.).

The father of the Virgin Mary. Generally represented as an old man carrying in a basket two turtle-doves, in allusion to the offering made for the purification of his daughter. His wife was St. Anne, or St. Anna.


(E?)(L?) http://www.beyars.com/kunstlexikon/lexikon_4482.html

Joachim , Gemahl der heiligen Anna und Vater Marias.

Joachim findet in der Bibel keine Erwähnung. In den Apokryphen (Pseudoevangelium des Matthäus und Protoevangelium des Jakobus) wird er als gottesfürchtiger, vermögender, in Jerusalem ansässiger Viehzüchter und Herdenbesitzer beschrieben.
...


(E?)(L?) https://www.deutsche-biographie.de/sfz7811.html#ndbcontent

Campe, Joachim Heinrich, Pädagoge und Verleger, * 29.6.1746 Deensen, † 22.10.1818 Braunschweig. (lutherisch)
...


(E?)(L?) http://www.elvish.org/elm/names/j.html

"JOACHIM" (m.) - maybe Heb. "established by God"; carna "made"; Eru "God", thus "Erucarno"


(E?)(L?) https://heilige.de/de/heilige/saints.12.html




(E?)(L?) https://www.heiligenlexikon.de/BiographienJ/index.html




(E?)(L?) https://www.heiligenlexikon.de/BiographienJ/Joachim.html

"Joachim"

Name bedeutet: "Gott wird aufrichten" (hebr.)
...


(E?)(L?) http://www.koeblergerhard.de/ahd-as-anfrk-mhd-mnd-HP/ahd+as+anfrk+mhd+mnd20140502.htm
(E?)(L?) http://www.koeblergerhard.de/ahd-mhd-HP/ahd+mhd20140502.htm
(E?)(L?) http://www.koeblergerhard.de/as-anfrk-mnd-HP/as+anfrk+mnd20140502.htm
(E?)(L?) http://www.koeblergerhard.de/mhd-mnd-(mitteldeutsch)-HP/mhd+mnd-14834S-5907227Woe-sort_zgw_20140506.htm

mnd. "Jochim", mnd., M.: nhd. "Joachim";

Etymologie: s. PN "Joachim";

Literaturhinweise:

MndHwb 2, 484 ("Jochim");

Sonstiges: typischer Bauernname in den Bauernspielen, auch Teufelsname


(E?)(L?) http://www.koeblergerhard.de/mnd/mnd.html

mittelniederdt. "Jochim", mnd., M.: nhd. "Joachim";

Etymologie: s. PN "Joachim"; von hebr. "Jojakim", "Jojachin", M.=PN, "Jahwe richtet auf", "von Jahwe aufgezogen";

Literaturhinweise:

MndHwb 2, 484 ("Jochim");

Sonstiges: typischer Bauernname in den Bauernspielen, auch Teufelsname


(E?)(L?) http://www.kunigunde.ch/HMJ.htm#gnJoachim

"Joachim" Varianten:


(E?)(L?) http://www.meilleursprenoms.com/prenom.php/Joachim

"JOACHIM" Voir la popularité de : JOACHIM


(E?)(L?) https://www.nordicnames.de/wiki/Joachim

...
Origin and Meaning

Latin form of ...
Variants
...


(E?)(L?) https://www.onomastik.com/Vornamen-Lexikon/name_210_Joachim.html

"Joachim" ist ein bin biblischer männlicher Name, hebräisch "Jojakim", der Bedeutet: "Jahwe (Gott) richtet auf". "Joachim" war in der Bibel der Mann der heiligen Anna (Marias Mutter).

Verwandte Namen: Namenstag(e):


(E?)(L?) http://projetbabel.org/poitevin-saintongeais/prenom.php?q=j&c=list

Joachim Jhouéssin Jouéssin Charente-maritime (partie linguistiquement saintongeaise) MASCULIN. Attesté dans l'usage oral comme prénom à date récente (XIXème-XXème)
Joachim Jhouachin Jouachin ? MASCULIN
Joachim Jhouassin Jouassin Charente-Maritime (partie linguistiquement saintongeaise) MASCULIN. Attesté dans l'usage oral comme prénom à date récente (XIXème-XXème)
Joachim Jhochin Jochin Charente-Maritime (partie linguistiquement poitevine : île de ré) MASCULIN. Attesté dans l'usage oral comme prénom à date récente (XIXème-XXème)



(E?)(L?) http://www.thinkbabynames.com/meaning/1/Joachim

"Joachim" is of Hebrew origin, and the meaning of "Joachim" is "established by God". Short form of the Hebrew name "Jehoichin". According to medieval Catholic tradition, "Joachim" was the name of the Virgin Mary's father.


(E2)(L1) http://www.kruenitz1.uni-trier.de/cgi-bin/callKruenitz.tcl

"Joachim", ein Taufnahme des männlichen Geschlechtes, welcher aus dem Hebr. Jojachim entlehnet ist, und die "Auferstehung des Herrn" bedeutet.

Im g. L. wird er häufig in "Jochim", und "Jochen", in Niedersachsen aber auch in "Chim" und "Chimken" zusammen gezogen.


(E?)(L?) https://www.wissen.de/vorname/joachim

"Joachim", hebräischer Ursprung, Bedeutung: "Gott richtet auf". Namensträger: "Joachim Ringelnatz", deutscher Dichter.


(E?)(L?) http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=DWB&mode=Vernetzung&hitlist=&patternlist=&lemid=GJ00894#XGJ00894

"jochem", "jochim",

1) verkürzung des eigennamens "Joachim": nicht dasz alle .. Märker "Jochen", oder "Ochen", oder "Chim" (dann nach dem einer reich ist gibt man im silben zu) heiszen. Garg. 110a;

indesz nimmt einer meiner söhne, mein Jochim Wilhelm, ungefehr ein ihm geschenktes perspectiv. - Brockes 6, 440;

auch weiter zu "Joch", "Jochele" verkürzt, in Kärnten, Tirol. Fromm. 3, 155. 6, 159. niederd. "Jochen" hat den nebenbegriff der einfältigkeit (vgl. DWB Hans 1, b sp. 457); in zusammensetzungen "bollerjochen", "demeljochen", "schüddejochen", "stolperjochen". Schambach 94b. "grôte Jochen" heiszt auch der "zaunkönig". Nemnich 3, 623.

2) anlehnend an den eigennamen, mit umdeutung aus dem hebräischen, steht "jochem" für "wein", vgl. "finkeljochem" th. 3, 1664, "fünkeljochem" 41, 602: sie thät zwar einen starken zug vom besten "jochem". Simpl. 3, 299 Kurz; zwei zechbrüder besuchten oft eine stunde weit einen freund aufs mittagessen, weil er guten "jochem" hatte, und ihm der wein nicht überzwerch im fasz lag. Hebel 2, 226.


(E?)(L?) http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=GWB&mode=Vernetzung&lemid=JJ00358#XJJ00358

"Joachim": Vater der Jungfrau Maria; nur als Motiv der Malerei zwei Blätter [Lithographien] .. nach Flügelbildern1) von Albrecht Dürer .. Auf dem einen Joseph und "Joachim", auf dem andern Simeon und Lazarus 491,427,10 Üb:Steindruck 342,18,25 Ku ARheinMain Plp [Zit s v Anna]

1) Innenseiten der beiden Flügel vom Jabach-Altar (um 1500)


(E?)(L?) http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=RhWB&mode=Vernetzung&lemid=RJ00617#XRJ00617

PfWB "Joachim", meist -u- [-a- Bitb-Rittersd] m.:

1. seltener männl. Vorn., heute mit verächtl. Nebensinne. RA.: Do hät "Juchem" van geschmurt (geschmuckelt) geraucht, dieser Tabak taugt nichts (bezieht sich auf die Anekdote, dass J. von Zieten Tabak in einem Laden kaufte, dessen Besitzer dann diesen stets mit obiger Bemerkung verkaufte); der ist durchtrieben, gerissen Köln-Frechen, Bergh, Dür-Froitzh, Aach-Stolbg. —

2. übertr.

a. ("Joachimstaler") Silbermünze im Werte von 15 Pf., die auf einer Seite die Initiale "J" trug Prüm-Mürlenb 1860 (schon da veralt.). —

b. Ringfinger, im F.märchen Bitb-Fliessem; jux?man Bitb-Orsf.


(E?)(L?) http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=Wander&mode=Vernetzung&lemid=WJ00127#XWJ00127

"Joachim", "Jochimke", "Jochimke", hüte dy, fangen wy dy, so hangen wy dy.

Aus der Zeit des Raubritterthums. Noch unter dem Kurfürsten Joachim (1499-1535) wurde ein berliner Bürger von Vermummten niedergeworfen, ausgeraubt und, schwer verwundet, in einen Sumpf geworfen, wo er für todt liegen blieb. Als er aus seiner Ohnmacht erwachte, gelang es ihm, sich seiner Fesseln zu entledigen und glücklich Berlin zu erreichen, wo er sich beim Kurfürsten über die Räuber beklagte, von denen er einen trotz der Vermummung erkannt zu haben glaubte, der auch seine Schuld gestand und um Gnade bat. Aber der Kurfürst verurtheilte ihn, einen Herrn von Lindenberg, zum Tode und liess ihn noch denselben Tag hinrichten. Dies empörte den ganzen Adel der Mark, besonders einen Herrn von Otterstädt, der die Frechheit hatte, an Joachim's Schlafgemach mit Kreide die obige Drohung zu schreiben. Der Kurfürst liess aber auch diesen, der ihm nach dem Leben trachtete, als Hochverräther viertheilen und seine Mitverschworenen, mehr als siebzig »Junker und Knechte«, an den Bäumen der Landstrasse aufhängen. (Die alten Raubritter, von Max Ring in der Schles. Presse, 1874, Nr. 330.)


(E?)(L?) https://www.yourdictionary.com/joachim

"joachim", Proper noun Origin: Biblical "Jehoiachim" (2 Kings 24), Hebrew "may Yahweh raise".


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Joachim
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Joachim" taucht in der Literatur um das Jahr 1650 / 1750 auf.

(E?)(L?) http://corpora.informatik.uni-leipzig.de/


Erstellt: 2019-01

K

L

M

Mordecai
Mordechai (W3)

Der in der Bibel vorkommende Name hebr. "mordekay", "Mordecai", "Mordechai" hat die Bedeutung dt. "Diener des Marduk", "Anhänger des babylonischen Hauptgottes Marduk". Kultort des "Marduk" war Babylon.

Eine andere Erklärung sieht in dem Namen eine persiche Entlehnung mit der Bedeutung "kleiner Mann".

Eine weitere Deutung sieht darin eine Variante von "Merodach" = dt. "Anbeter des Mars", engl. "Worshiper of Mars".

Literatur


8. Dezember 1997

Die Türkei und Israel vereinbaren wähend eines dreitägigen Türkei-Besuchs des israelischen Verteidigungsminister Yitzhak Mordechai ihre Zusammenarbeit auf militärischem Gebiet. Darüber hinaus wollen die beiden Länder auch ihre politischen und wirtschaftlichen Beziehungen vertiefen.

4. Januar 1998

Der israelische Außenminister David Levi macht seinen seit Monaten angedrohten Rücktritt wahr, zum einen wegen der den Frieden gefährdenden Außenpolitik von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, zum anderen wegen des von der Regierung vorgelegten Budgetplans 1998, der entgegen eines Mitte 1997 gegebenen Versprechens nichts zur Verbesserung der sozial Schwachen in Israel beitrage. Ohne die fünf Abgeordneten der von Levi geführten Gesher-Fraktion im Likud-Bündnis verfügt die Regierung nur noch über eine Stimme Mehrheit im israelischen Parlament (62 von insgesamt 120), und auch innerhalb der Likud-Fraktion gibt es mindestens vier weitere "Rebellen", darunter ist auch Verteidigungsminister Yitzhak Mordechai, die ihr Verbleiben im Amt vom (längst überfälligen) Truppenabzug aus dem Westjordanland abhängig machen bzw. bereits mehrfach den Sturz Netanjahus gefordert hatten.

27. Mai 2000

Staatspräsident Ezer Weizman erklärt seinen Rücktritt per 10. Juli "aus gesundheitlichen Gründen" (gut zwei Jahre vor Ende seiner Amtszeit). Damit kommt er einem Absetzungsverfahren durch das Parlament zuvor. Dem Ex-Luftwaffenchef wird vorgeworfen, in den 80er- und 90er-Jahren heimlich "Geldgeschenke" (umgerechnet insgesamt eine Million DM) von einem französischen Industriellen angenommen zu haben, angeblich um damit den Krankenhausaufenthalt seines Sohnes zu bezahlen. Die Staatsanwaltschaft verzichtet auf eine Korruptions-Anklage gegen Weizman, zum einen aus Mangel an Beweisen, zum anderen wegen Verjährung.
Auch Verteidigungsminister Izchak Mordechai tritt (mit sofortiger Wirkung) zurück. Er soll eine 23jährige Mitarbeiterin sexuell belästigt haben und muß nun mit einer Anklage wegen Nötigung rechnen.

Drei Tage nach ihrem Abzug aus Südlibanon erklärt die israelische Armee die Grenze zu Libanon zum militärischen Sperrgebiet.

21. April 2004

Die israelische Armee tötet bei einem erneuten Einsatz im nördlichen Gazastreifen mindestens ein Dutzend Palästinenser.

Der Nukleartechniker Mordechai Vanunu, der 1986 einer britischen Zeitung das israelische Atomwaffenprogramm preisgegeben hatte und nach seiner Entführung in Rom durch Agenten des israelischen Geheimdienstes Mossad in Israel in einem nicht öffentlichen Prozeß wegen Hochverrats und Spionage verurteilt worden war, kommt nach 18 Jahren Haft wieder frei und setzt seinen Kampf gegen ein geheimes Waffenprogramm Israels fort: Er fordert einen Verzicht Israels auf Atomwaffen und internationale Inspektionen im Reaktorzentrum der Wüstenstadt Dimona. Zudem wirft er den israelischen Geheimdiensten eine "grausame, barbarische Behandlung" im Gefängnis vor, wo er zwölf Jahre in strenger Isolationshaft verbrachte.

Die weltweite Aufmerksamkeit, die Vanunus Freilassung mit sich bringt, kommt Israel gar nicht gelegen, da man befürchtet, daß die Rufe nach Abrüstung international lauter werden. Um Kritiker der israelischen Atompolitik an möglichen Freudenfeiern mit ihrem Helden zu hindern, verhängen die Behörden diverse Auflagen. So darf Vanunu nicht mit Ausländern sprechen oder ins Ausland reisen. Aus Angst, er könne politisches Asyl beantragen, darf er sich auch keiner ausländischen Botschaft nähern.

Vanunu arbeitete neun Jahre am Atomreaktor Dimona in der Wüste Negev. Basierend auf seinen Beschreibungen und heimlich aufgenommenen Fotos kamen Experten zu dem Schluß, daß Israel über das sechstgrößte Atompotenzial der Welt verfüge. Israel hat den Besitz atomarer Waffen nie offiziell zugegeben. Seit Beginn des Nuklearwaffenprogramms in den späten 60er Jahren verfolgte der Staat die Politik der "atomaren Zweideutigkeit". Dieses besagt, daß man als Abschreckung den Besitz der Waffen zwar durchblicken läßt, ihn jedoch nicht offen zugibt. Israel ist nicht Mitglied des Atomwaffensperrvertrags und unterliegt deshalb auch nicht den Inspektionen durch die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO). Experten gehen jedoch davon aus, daß Israel mehrere hundert Atomsprengköpfe besitzt. Die Angaben schwanken zwischen 100 und 400.


Brann, Markus Mordechai (1849-1920)

(E?)(L?) http://english.360elib.com/datu/P/EM383725.pdf

"snoop". "One who pokes his nose into other people's business", sometimes professionally, as a detective, the act of prying. A nineteenth-century Americanism, from the Dutch "snoepen", to eat (dainties) on the sly, the term has been adopted by English speakers generally. Thus, when asked by an Israeli investigatory commission what he had done after learning about the massacre of Palestinian refugees at two camps in Beirut, Communications Minister Mordechai Zipori replied, "I reported that to the Foreign Minister. I usually trust him, and, besides, since perhaps I am considered a snoop, I stopped nosing around" (New York Times, 11/19/82). The word has been elaborated in various ways, e.g., "snooper", "snoopy", "snoopery", and the military "snooperscope" that makes use of the infrared wavelengths to discern objects in the dark. See also "NOSEY PARKER".


(E?)(L?) http://agora.qc.ca/dossiers/mordecai_richler

Richler Mordecai


(E?)(L?) http://adb.anu.edu.au/biographies/name/

Freedman, Harry Mordecai (1901-1982) rabbi and Hebrew scholar


(E?)(L?) http://web.archive.org/web/20091027144411/http://www.geocities.com/edgarbook/names/m/mordecai.html

Mordecai


(E?)(L1) http://www.artcyclopedia.com/artists/AZ.html




(E1)(L1) http://www.babynamewizard.com/baby-name/boy/mordecai

Mordecai


(E?)(L?) http://www.bibelwissenschaft.de/wibilex/das-bibellexikon/
(E?)(L?) http://www.bibelwissenschaft.de/wibilex/das-bibellexikon/lexikon/sachwort/anzeigen/details/mordechai/ch/3297bcbe625606c2db00d22bb3bdb52b/

"Mordechai", Andere Schreibweise: "Mordochai"; "Mordecai"

Esther Brünenberg-Bußwolder (erstellt: Dez. 2006)

1. Name

Der Name "Mordechai" (hebr. "???") ist wahrscheinlich eine Ableitung von dem babylonischen Gottesnamen "Marduk", dem ursprünglichen Stadtgott Babylons.

"Mordechai" ist eine der Hauptfiguren des Buches Ester. Den Namen trägt aber auch ein Heimkehrer aus dem Exil (Esra 2,2; Neh 7,7: "Mordochai").
...


(E?)(L?) http://www.biodiversitylibrary.org/creator/1893

Cooke, M. C. - Cooke, Mordecai Cubitt (1825 - 1914)




(E?)(L?) http://www.biodiversitylibrary.org/creator/94403

Cooke, Mordecai Cubitt




(E?)(L?) http://www.biodiversitylibrary.org/creator/24454

Cooke, Mordecai Cubitt, 1825-1914




(E?)(L?) http://www.biodiversitylibrary.org/creator/16247

Cooke, Mordecai Cubitt




(E?)(L?) http://www.biografiasyvidas.com/biografia/r/index0001.htm

Richler, Mordecai


(E?)(L?) https://www.britannica.com/search?query=Mordecai




(E?)(L?) http://www.ccel.org/ccel/easton/ebd2.html?term=Mordecai

Mordecai


(E?)(L?) http://www.dailywritingtips.com/the-yiddish-handbook-40-words-you-should-know/

Marison February 27, 2009 1:53 pm

"SHPEIL", "SPEIL"

Now that it’s almost Purim this word is heard every day in the meaning "play" as in performance. The "Purim Speil" is the re-enactment of the story of Queen Esther and her Uncle Mordechai who saved the Jews in ancient Persia under King Achashverosh and the evil Haman.


(E?)(L?) http://www.deutsche-biographie.de/




(E?)(L?) http://www.deutschlandfunk.de/kalenderblatt.870.de.html?cal:month=9&cal:year=2011&drbm:date=2011-09-30

Archiv / Kalenderblatt

Sendung vom 30.09.2011

Held der Atomwaffengegner

Vor 25 Jahren entführte der Mossad den israelischen Nukleartechniker Vanunu

Neun Jahre arbeitete Mordechai Vanunu in Israels geheimer Atomforschungsanlage. Als er die Welt über die atomare Aufrüstung in seinem Land unterrichtete, zog der Mossad ihn aus dem Verkehr. Von Frank Kempe


(E2)(L1) http://www.dictionary.com/browse/Richler, Mordecai

Richler, Mordecai


(E?)(L?) http://www.etymonline.com/index.php?term=Mordecai

"Mordecai": masc. proper name, biblical cousin of Esther, from Hebrew "Mordekhay", from Akkad. "Marduk", chief god of the city of Babylon.


(E?)(L?) http://www.gutenberg.org/ebooks/4955

Abbott, Belle K. (Belle Kendrick): Leah Mordecai: A Novel (English) (as Author)


(E?)(L1) http://www.gutenberg.org/browse/authors/c

Cooke, M. C. (Mordecai Cubitt), 1825-1914: Fungi: Their Nature and Uses (English) (as Author)


(E?)(L1) http://www.gutenberg.org/browse/authors/n

Noah, M. M. (Mordecai Manuel), 1785-1851: She Would Be a Soldier - The Plains of Chippewa (English) (as Author)


(E?)(L?) http://www.handlungsreisen.de/katalog.php

Richler, Mordecai


(E?)(L?) http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D14926.php

Breisch, Mordechai Jaakow

6.5.1895 Sokal, österr. Ostgalizien (heute Ukraine), 6.12.1976 Zürich, isr., Sohn des Chaim. 8 Pesia Zügmann, Tochter des Saul. B. entstammte der Lehrtradition der galizischen jüd. Orthodoxie und diente zuerst als Rabbiner bei den ostjüd. Arbeitern in Duisburg. 1935, nach schweren Misshandlungen durch die Nationalsozialisten, wurde er nach Zürich an die orthodoxe jüd. Gemeinde Agudas Achim berufen, deren führende religiöse Autorität er bis 1972 war. Sein wichtigstes Werk ("Chelkat Jaakow") behandelt die Anwendung der traditionellen jüd. Lebenspraxis in der modernen Gesellschaft. Weiter publizierte er zur jüd. Bibelexegese und betätigte sich in der religiösen Erwachsenenbildung. Er fasste die damals in Zürich zerstreuten osteuropäisch-jüdischen Betgemeinschaften zusammen und liess ein Gemeindehaus errichten. Sein Werk hat besondere Bedeutung, weil die Nationalsozialisten die jüd. Kultur Osteuropas zerstört haben und nur vereinzelte Gemeinden im Westen übrig geblieben sind.

Literatur Autorin/Autor: Robert Uri Kaufmann


(E?)(L1) http://www.hs-augsburg.de/~harsch/iiddica/Hilfsmitl/y_hilfsmitl.html
(E?)(L?) http://www.archive.org/stream/nybc202967#page/n0/mode/2up

Mordechai Wolf Bernstein: der seyfer undzer fon


(E?)(L?) http://www.jewishvirtuallibrary.org/jsource/gloss.html




(E?)(L2) http://www.mittelalter-lexikon.de/
(E?)(L2) http://u01151612502.user.hosting-agency.de/malexwiki/index.php/Mordechai_ben_Hillel

Mordechai ben Hillel


(E?)(L?) http://www.pantheon.org/areas/all/articles.html

"Mordecai"

by Micha F. Lindemans

The uncle of Esther and her guardian after her father's death (see the Book of Esther). Originally, the name means "servant of Marduk".


(E?)(L?) http://www.phrasesinenglish.org/searchBNC.php

Phrases in English: query "Mordecai"

Showing 10 exact matches of 49 total* in the BNC for the word Mordecai in random order


(E1)(L1) http://www.sacklunch.net/placenames/M/Mordecai.html

Meaning of Place Name: "Mordecai"

"Mordecai": From the Hebrew, "Mordkhay", which Tregelles derived from the Persian, meaning "little man", or from "Merodach", "Worshiper of Mars".


(E?)(L?) http://www.sacklunch.net/BibleNames/

Meaning of Bible Name: "Mordecai": "Contrition"; "bitter"; "bruising"


(E?)(L?) http://etymologie.tantalosz.de/

In Sack und Asche gehen

...wir heute zuweilen, wenn wir Buße tun oder trauern. In Situationen von Trauer, Leid und Klagen oder zu Beginn der Fastenzeit trug man ein Gewand aus grobem Stoff und bestreute sich mit Asche zum Zeichen des Abschieds vom gewohnten Leben in eine Zeit innerer Einkehr. Ursprünglich wohl ein orientalisches Ritual, galt die Asche als Zeichen der Vergänglichkeit.

Im Alten Testament der Bibel hat der erste Träger dieser frommen Mode eigentlich nichts zu bereuen: "Quæ cum audisset Mardocheus scidit vestimenta sua et indutus est sacco spargens cinerem capiti et in platea mediæ civitatis voce magna clamabat ostendens amaritudinem animi sui" - "Da Mardachai erfur alles was geschehen war zureis er seine Kleider vnd legt einen Sack an vnd asschen vnd gieng hin aus mitten in die Stad vnd schrey laut vnd kleglich" heißt es in Kapitel 4.1 des Buches Ester. Der gläubige Jude Mordechai drückt mit der Asche seine Trauer über einen in Persien geplanten Judenmord aus - ein seit der Antike bis zum heutigen Aschermittwoch gültiges Symbol der Vergänglichkeit. Zwar wird das Motiv für das Verbrechen nur ansatzweise deutlich, die Untat unterbleibt jedoch, da Ester, die Frau des Perserkönigs, das Mordkomplott stoppt.


(E?)(L?) http://encyclopedia.thefreedictionary.com/Mordecai+Manuel+Noah

Mordecai Manuel Noah (July 14, 1785, Philadelphia, Pennsylvania - May 22, 1851, New York) was an American playwright, diplomat, journalist, and utopian. He was born in a family of Portuguese Sephardic ancestry. He was the most important Jewish lay leader in New York in the pre-Civil War period, and the first Jew born in the United States to reach national prominence.
...


(E?)(L?) http://www.vocabulary.com/dictionary/phylum#word=M

Mordecai Richler, Canadian novelist (born in 1931)


(E?)(L1) http://www.who2.com/

Brown, Mordecai (Three Finger)


(E?)(L?) http://biography.yourdictionary.com/mordecai-menahem-kaplan

Mordecai Menahem Kaplan


(E?)(L?) http://biography.yourdictionary.com/mordecai-richler

Mordecai Richler


(E?)(L?) http://www.yourdictionary.com/




(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=0&content=Mordechai
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Engl. "Mordechai" taucht in der Literatur um das Jahr 1760 / 1940 auf.

(E?)(L?) http://corpora.informatik.uni-leipzig.de/


(E?)(L?) http://www.wordmap.co/#Mordechai

This experiment brings together the power of Google Translate and the collective knowledge of Wikipedia to put into context the relationship between language and geographical space.


Erstellt: 2017-02

Myriam (W3)

Der Name hebr., aramä. "Myriam", auch "Mirijam", "Mirjam" wurde als dt. "Maria" übernommen. Er hat die Bedeutung "die erbaut", "die erhebt".

(E1)(L1) http://www.babynamewizard.com/namipedia/girl/m


(E?)(L?) http://www.classical-composers.org/search/firstM
Marbe, Myriam (1931)

(E1)(L1) http://www.lexilogos.com/provence_prenoms.htm

...
Selon Mistral, "Mireille" paraît être la forme provençale de "Myriam" (le nom hébreu de la mère de Jésus, dont la forme française est "Marie"). Ce nom vient plutôt du verbe provençal "mira" ("admirer" = "bewundern", cf. "merveille" = "Wunder").
...


(E?)(L?) http://www.meilleursprenoms.com/site/Filles/M.htm
Myriam | Myriame

(E?)(L?) http://www.nostalgie.fr/musique-422/biographie-d-artistes-432/artiste/fiche/661-marie-myriam.html
Marie Myriam

(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=7&content=Myriam
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Frz. "Myriam" taucht in der Literatur um das Jahr 1630 / 1740 auf.

Erstellt: 2011-12

Myriam - Rose

Myriam, Cocker 1991 (Edelrose, Duftrosen), Light Pink, Hybrid Tea 1992

(E?)(L?) http://www.everyrose.com/everyrose/about.lasso


(E?)(L?) http://www.helpmefind.com/gardening/l.php?l=2.18889.1


(E?)(L?) http://commons.wikimedia.org/wiki/Rosa_%27Myriam%27


(E?)(L1) http://www.rogersroses.com/gallery/DisplayBlock~bid~2584~gid~~source~gallerychooserresult.asp


(E?)(L1) http://www.roselover.de/html/Rosenbilder/GRUPPE_img/Myriam4.jpg.html


Erstellt: 2011-12

N

O

P

Q

R

S

Salathiel (W3)

Die Bedeutung des Namens "Salathiel" ist "von Gott erbeten oder geliehen".

(E?)(L?) http://www.sacklunch.net/BibleNames/S/Salathiel.html


T

U

V

W

X

Y

Z

Bücher zur Kategorie:

Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
IL Israel, Israel, Israël, Israele, Israel
Name, Nombre, Nom, Nome, Name

A

B

C

Cohn, Rella Israly (Autor)
Yiddish Given Names
A Lexicon

Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
Verlag: Scarecrow Pr Inc (28. Mai 2008)
Sprache: Englisch


Synopsis
A lexicon of Yiddish given names, it includes four chapters of material that explain the lexical conventions, the historical environment, and the research applicable to this subject.


D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z