Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
HR Kroatien, Croacia, Croatie, Croazia, Croatia
DE-Ismen

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

wikipedia.org - G
Germanismen - Kroatisch

(E?)(L?) https://de.wikipedia.org/wiki/Germanismus

"rajcice" bzw. "paradajz" ("Paradeiser")

Durch die österreichisch-ungarische Monarchie wurden oft spezifisch österreichische Wörter übernommen: "paradajz" („Paradeiser“, die wortwörtliche Übersetzung "rajcica" wird immer häufiger gebraucht), "špajza" („Speis“, "Speisekammer"), "knedli" („Knödel“), "putar" („Butter“, eigentlich "maslac"), "ribizli" („Ribisel“, "Johannisbeeren"), "šnicla" („Schnitzel“, eigentlich "odrezak"), "fijaker" („Fiaker“), "foranga" („Vorhänge“), "herceg" („Herzog“), "majstor" („Meister“) oder "tišljar" („Tischler“, eigentlich "stolar").

Ebenso sind Bezeichnungen wie "pleh" („Blech“), "cajger" („Zeiger“), "žaga" („Säge“), "šalter"‚ („Schalter“), "šrafciger" (ugs. „Schraubenzieher“, eigentlich "odvijac") oder "curik" und "rikverc" („zurück“ und „rückwärts“, für den "Rückwärtsgang beim Auto") in Kroatien allgemein geläufig. Insbesondere im technischen Bereich herrschen nahezu keine phonetischen Unterschiede zum Deutschen; den meisten Kroaten sind diese deutschen Fachbezeichnungen auch ohne gute Sprachkenntnisse bekannt. Sehr selten werden die Ausdrücke "špajscimer" („Speisezimmer“), "badecimer" („Badezimmer“), "forcimer" („Vorzimmer“), "šlafcimer" („Schlafzimmer“) und "cimer fraj" („Zimmer frei“) in der Umgangssprache gebraucht (neuere Entlehnungen zur touristischen Verständigung mit Deutschsprachigen). Die Waschmaschine wird umgangssprachlich oft auch "vešmašina" genannt (eigentlich "perilica za rublje"). Interessant ist etwa auch der Begriff "cušpajz" („Zuspeise“), der für eine Art "Gemüseeintopf" verwendet wird.


Erstellt: 2020-11

wikipedia.org - LdWiaS
Liste deutscher Wörter in anderen Sprachen
Liste deutscher Wörter in Kroatisch

(E?)(L?) https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deutscher_W%C3%B6rter_in_anderen_Sprachen

Hier werden deutsche Wörter gesammelt, die als Lehn- oder Fremdwörter (Germanismus) in anderen Sprachen aufgenommen worden sind. Dazu gehören auch Wörter, die im Deutschen selbst Fremd- oder Lehnwörter sind, aber in spezifisch deutscher Lautgestalt in andere Sprachen weitervermittelt wurden.

„h“ entspricht der Aussprache [x] (dem deutschen „ch“), „š“ der Aussprache (wie „sch“) ausgesprochen:




Erstellt: 2020-10

X

Y

Z