Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
DE Deutschland, Alemania, Allemagne, Germania, Germany
Stifte, Estilográfica, Stylos, Stilografica, Stylos

A

Achim Velte - Stifte (W3)
Schreibgeräte

"Achim Velte" machte seinen Namen zum Markennamen.

Einen Markennamen hat Achim Velte immerhin schon. Es ist sein eigener Vor- und Nachname. „Viele haben mir geraten, keinen abstrakten Markennamen zu wählen, sondern nach außen sichtbar zu dem zu stehen, was ich tue“, erinnert sich der Schreibgeräte-Experte, der dieser Empfehlung gern folgte. Und deshalb vertreibt er seine Produkte unter dem Label „Achim Velte Germany – Style of writing“.

(E?)(L?) http://www.achim-velte.de/

Ästhetik und Gefühl - Perfektion und Technik - zeitlos und exklusiv

Die Anforderungen der Style of writing Kollektion

Made in Germany Achim Velte


(E?)(L?) http://www.achim-velte.de/schreibgeräte/




(E?)(L?) http://www.achim-velte.de/shop/modell-wave-und-mäa-edelstahlring-graviert/

Schreibgeräte Wave und Mäa, Edelstahlring graviert


(E?)(L?) http://www.scriptura.cc/schreibgeraete/alle/s/0




Erstellt: 2013-13

albrecht-schroeder.de
Stifte
Schreibgeräte

(E?)(L?) http://www.albrecht-schroeder.de/schreibgeraete.html

Seit über 30 Jahren ist die Firma Albrecht Schröder eines der führenden Fachgeschäfte für hochwertige Schreibgeräte in Bochum und Umgebung.
...




Erstellt: 2013-12

B

bethge-hamburg.de
Stifte
Schreibgeräte

(E?)(L?) http://www.bethge-hamburg.de/schreibgeraete

Bethge | | Davidoff | | | Grafwood | Montblanc |


Erstellt: 2013-12

Bleistift (W3)

Die Bezeichnung "Bleistift", engl. "pencil", geht zurück auf die alte Bezeichnung "Bleyweißstefft". "Bleiweiß" ist Bleikarbonat das als Farbstoff verwendet wird.

Heute ist die Bezeichnung irreführend. Im "Bleistift" ist kein Blei mehr enthalten. Der Stoff aus dem die Minen sind ist ein Gemisch aus Graphit und Ton.

Das "Blei" im "Bleistift" ist eine Mischung aus Graphit, Ton und anderen Materialien. Die Namensgebung stammt aus der Antike (lat. "plumbum" = "Blei"). Und so wurde der antike Gegenstand auch genannt; und er war auch eine Synthese aus einem Bleigriffel und einem Pinsel.

Wer die Idee hatte, rechteckige Graphitstäbe in Holz zu fassen, um sie als Schreibgerät zu nutzen, lässt sich nicht mehr genau nachvollziehen. Im 17.Jh. existierten in Franken bereits zahlreiche Manufakturen, in denen Bleistifte produziert wurden. Bis dahin handelten Kaufleute mit unverpacktem Graphit aus dem englischen Borrowdale, der damals bedeutendsten Mine in Europa.

Kosenamen für Büroartikel sind etwa: "Kuli" für "Kugelschreiber", "Ratzefummel", "Ratze" für "Radiergummi", "Bleier" für "Bleistift".



Unter einem "Binger Bleistift" versteht man in Rheinhessen einen Korkenzieher, ein wichtiges und stets mitzuführendes Utensil. Der Scherzname rührt daher, daß in alten Zeiten (angeblich 1752) eine Sitzung des "Binger Stadtrates" abgebrochen werden mußte, weil keiner der Ratsherren einen "Bleistift" zur Hand hatte, um damit Protokoll zu führen. Die Sitzung wurde dann im Ratskeller fortgesetzt. Als nun aber der Bürgermeister vergeblich auch nach einem "Korkenzieher" kramte, um die erste Flasche Wein zu öffnen und suchend in die Runde blickte, da förderten alle Ratsherren dieses Gerät zutage.

(E2)(L1) http://www.beyars.com/kunstlexikon/lexikon_1230.html

"Bleistift", "Graphitstift"
...
Erfunden haben soll den "Bleistift" 1790 Nicolas Jacques Conté. Es wird allerdings berichtet, dass erste Versuche mit "Graphitstiften" zu zeichnen bereits Ende 16. Jh. in England und Spanien erfolgten. Die vor dem "Bleistift" verwendeten "Bleigriffel" und "Silberstifte" erlaubten eine klare Strichführung nur dann, wenn das Papier vorher mit einem Gemisch aus Knochenpulver oder Erdfarben mit Leim grundiert worden war.
...
Eine alte Bezeichnung für "Bleistift" ist "Reißblei" (* "reißen").


(E1)(L1) http://www.code-knacker.de/

Bleistifte und Minen-Härtegrade


(E?)(L?) http://www.dhm.de/lemo/suche/exponatez.html

Zeichnung: Bleistiftzeichnung aus Theresienstadt, 1942


(E?)(L?) http://www.euphemismen.de/Alle/

fliegender Bleistift


(E?)(L?) http://www.falter.at/falter/2011/11/02/bleistiftspitze-442011/

Tier der Woche: Bleistiftspitze - aus FALTER 44/11


(E?)(L?) http://www.geo.de/GEO/interaktiv/frage-des-tages/woraus-besteht-die-mine-eines-handelsueblichen-bleistifts-62158.html

26.10.2009: Woraus besteht die Mine eines handelsüblichen Bleistifts?


(E?)(L1) http://www.giftpflanzen.com/deutsch.html

Bleistiftstrauch - Euphorbia tirucalli


(E?)(L1) http://www.holzwurm-page.de/holzarten/abisz.htm




(E?)(L?) http://www.holzlexikon.modellskipper.de/_Verzeichnisse/Themenindex.htm

Bleistifte | Bleistiftzeder


(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/%7Ewumsta/infopub/textbook/umfeld/rehm2.html

Als Vorläufer des heutigen "Bleistifts" kamen im 12. Jh. Stifte aus einer Zinn-Blei-Legierung, sogenannte "Silberstifte", auf, die auf geeigneter Unterlage abfärbten.


(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/%7Ewumsta/infopub/textbook/umfeld/rehm4.html

Der Bleistift, genauer der Graphitstift, ist ein Schreib- und Zeichenstift aus Holz mit eingelegter Graphitmine, die aus Graphit und feinstgemahlenem Ton gepreßt und gebrannt wird.

Runde Scheibchen aus Graphit oder Blei wurden schon in der Antike zum Linienziehen benutzt. Dem gleichen Zweck diente im Mittelalter das "Reißblei", das nicht aus Blei, sondern aus Graphit bestand; mit ihm wurden die "Pergamentbögen" und später die Papierbögen vor dem Beschreiben liniiert.

Die Bezeichnung "Bleistift" (früher "Bleystefft", "Bleyweißstefft") rührt daher, daß man bis zur Einführung des Kunstwortes "Graphit" (von griech. "graphein" - "schreiben") 1791 durch den Mineralogen Abraham Gottlob Werner (* Wehrau [bei Görlitz ] 1749, † Dresden 1817) den Graphit im allgemeinen als Bleiweiß oder Reißblei benannte.

Die ersten Graphitschreibstifte gab es in England um 1500. Für sie wurde das Mineral in Stäbchen geschnitten. Kurze Zeit später erfand man für sie verschiebbare Holzhüllen, damit man beim Schreiben keine schwarzen Finger bekam. (Dieses Verfahren beschrieb als erster der Schweizer Naturforscher Conrad Gesner[* Zürich 1516, † ebd. 1565]in seinem Werk "De omni rerum fossilium genere", Zürich 1565.)


(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/%7Ewumsta/infopub/textbook/umfeld/rehm5.html

In Deutschland setzte die Produktion von "Graphitstiften" in der Mitte des 17. Jh. ein. So stellte Friedrich Staedtler, "Bleyweißstefftmacher" in Nürnberg und Begründer einer der ältesten deutschen Bleistiftfabriken, ab 1662 Graphitstifte, eingehüllt in Holz, her, die er in seinem Kramladen verkaufte. (Da er dies ohne Lizenz tat - in Nürnberg war damals die Stiftmacherei schon streng geregelt -, bekam er Schwierigkeiten mit der Schreinerzunft.)


(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/%7Ewumsta/infopub/textbook/umfeld/rehm6.html

Die Verwendungsmöglichkeit des Naturkautschuks als "Radiergummi", d.h. zum Auslöschen von Bleistiftstrichen, wurde erstmals von dem britischen Naturforscher Joseph Priestley (* Birstall Fieldhead [bei Leeds] 1733, † Northumberland [Pa.] 1804) 1770 erwähnt.

(Heute werden für diesen Zweck Plastikmaterial und synthetischer Kautschuk benutzt.)


(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/%7Ewumsta/infopub/textbook/umfeld/rehm6.html

Um 1771 unternahm Kaspar Faber in Stein bei Nürnberg, Gründer einer der ältesten deutschen "Bleistiftfabriken" (gegr. 1761), die ersten Versuche mit gemahlenem Graphit, den er mit Schwefel, Antimon und bindenden Harzen vermengte, damit die aus dieser Masse gebildeten dünnen Stifte nicht so leicht brachen und bröckelten wie die reinen "Graphitstifte". Allerdings machte er von der in Nürnberg schon längst bekannten Technik, seine Schreibstifte in Holzstäbe einzuleimen, keinen Gebrauch.


(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/%7Ewumsta/infopub/textbook/umfeld/rehm6.html

Die moderne Bleistiftherstellung gründet auf der Erfindung des französischen Malers und Mechanikers Nicolas Jacques Conté (* 1755, † 1805) 1790 in Paris und der des Österreichers Joseph Hardtmuth (* Asparn a.d. Zaya [Niederösterreich] 1752, † Wien 1816) in Wien zur gleichen Zeit. Beide hatten herausgefunden, daß sich durch Mischen von Graphit mit Ton weitaus bessere Bleistiftminen herstellen und durch unterschiedliche Mischungsverhältnisse zudem verschiedene Härtegrade erzielen lassen. Die Minen sind jetzt fest in die beiden Hälften eines hölzernen Griffels eingeklebt, wodurch sich der Bleistift erstmals, zudem auch leicht Spitzen läßt.


(E3)(L1) http://www.ib.hu-berlin.de/~wumsta/infopub/textbook/umfeld/rehm7.html

Die erste Maschine, die passende Holzstäbe mit eingefrästen Rillen für die Aufnahme der Bleistiftmine produzierte, entwickelte der amerikanische Kunsttischler William Monroe 1812 in Concord (Mass.). (Erst durch Monroes "Bleistiftmaschine" wurde verhindert, daß die Minen in der Holzumhüllung wackelten und deshalb früher oft abbrachen.)


(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/%7Ewumsta/infopub/textbook/umfeld/rehm9.html

Der erste "Drehbleistift", den man nie anspitzen mußte, wurde 1912 von dem Japaner Tokuji Hayakawa erfunden und als "Ever-Sharp Pencil" 1914 in den Vereinigten Staaten auf den Markt gebracht. Der Erfolg war so groß, daß noch heute in Amerika alle Drehbleistifte als "Ever-Sharps" bezeichnet werden.


(E2)(L1) http://www.mundmische.de/

Zum Bleistift (statt "zum Beispiel")


(E3)(L1) http://gregor.retti.info/oewb/dat/B.list.html

Bleistiftwert, der
Wortart: Substantiv
Wortbildung: Kompositum
Bedeutung: "Wert im Pfändungsprotokoll"
...


(E3)(L1) http://www.textlog.de/dornblueth.html

Bleistiftkot


(E?)(L?) http://www.woerterbuchnetz.de/DWB/

BLEISTIFT, n. | BLEISTIFTBLÄTTCHEN, n. | BLEISTIFTLICH, adv. | BLEISTIFTMACHER, m. | BLEISTIFTSTRICH, m.


(E?)(L?) http://www.woerterbuchnetz.de/GWB/

Bleistift | Bleistiftbeilage | Bleistiftbemerkung | Bleistiftblättchen | Bleistiftentwurf | Bleistiftgekritzel | Bleistiftkontur | Bleistiftkonzept | Bleistiftkorrektur | bleistiftlich | Bleistiftlinie


(E2)(L1) http://www.kruenitz1.uni-trier.de/cgi-bin/callKruenitz.tcl

Bleistift | Zimmermannsbleistift


(E?)(L?) http://woerterbuchnetz.de/RhWB/

Bleistift


(E?)(L?) http://www.w-akten.de/begrifflichkeiten.phtml

Bleistifte


(E6)(L1) http://de.wikipedia.org/wiki/Bleistift

Ein "Bleistift" (ugs. auch "Bleier") ist ein Schreibgerät mit einer Mine, die in einen Schaft eingebettet ist. Das bis ins späte 18. Jahrhundert zur Herstellung der Mine verwendete Graphit wurde irrtümlich für das Bleierz Galenit ("Bleiglanz") gehalten. Die sich daraus ergebende Bezeichnung "Bleistift" hat bis heute überdauert. Seit dem 19. Jahrhundert wird die Mine aus einem Graphit-Ton-Gemisch gebrannt. Der Schaft wird in der Regel aus Holz gefertigt, häufig aus dem Zedernholz genannten Holz des Virginischen Wacholders. Geläufig sind auch Druckbleistifte und Fallminenstifte mit Kunststoff- oder Metallmantel.

Hauptsächlich wird der Bleistift für Zeichnungen, technische oder künstlerische Skizzen, zum Stenografieren oder für Notizen verwendet. Seine Vorteile liegen in der einfachen Handhabung, der Möglichkeit, auch mit der Spitze nach oben zu schreiben, einer vergleichsweise hohen Lichtechtheit, der relativen Wischfestigkeit sowie in der Möglichkeit, das Gezeichnete oder Geschriebene mit einem Radiergummi wieder zu entfernen.
...
Benennungen

Die Schreibstifte hießen in Deutschland zunächst "Reißblei", "Schreibblei" oder "Wasserblei", danach "Bleistifte" oder "Bleiweißstifte". In Grimms Deutschem Wörterbuch heißt "Bleistift", "Bleifeder" auch "stilus cerussatus" nach lateinisch "cerrussatus" "wächsern", "mit Bleiweiß geschminkt". Noch bis ins 20. Jahrhundert wurde der Bleistift auch im Deutschen oft nach dem französischen Wort "Crayon" genannt.

Nach seiner Form heißt der Messeturm in Frankfurt auch "Bleistift" und der "Tour du Crédit Lyonnais" in Lyon "crayon".
...


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Etymologische_Liste_von_Unternehmensnamen

"Sharp": Dieses japanische Elektronikunternehmen benannte sich nach ihrem ersten Produkt, einem Bleistift, der immer spitz ist.


(E1)(L1) http://www.wortwarte.de/

Präzisionsbleistiftspitzer


(E?)(L?) http://www.zehn.de/die-10-faszinierendsten-zeichenkuenste-auf-youtube-99815-0

Die 10 faszinierendsten Zeichenkünste auf YouTube

Am PC, mit dem Bleistift, mit Kaffeesahne, Tabak oder Sand - die Videos dieser Liste zeigen, dass wahre Könner mit jedem Medium spektakuläre Kunstwerke zaubern können ... mehr
veröffentlicht am 26.09.2009
EXPERTE: Claudio Müller
...
Die 10 faszinierendsten Zeichenkünste auf YouTube im Überblick


(E?)(L?) http://www.zeit.de/2006/10/Stimmts_10

Schreiben im All - Haben die Amerikaner für 12 Millionen Dollar einen Weltraumkugelschreiber entwickelt, während die russischen Kosmonauten mit Bleistift schreiben? - 02. 03. 2006


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Bleistift
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Bleistift" taucht in der Literatur um das Jahr 1650 / 1770 auf.

(E?)(L?) http://corpora.informatik.uni-leipzig.de/


Erstellt: 2013-11

Bossert & Erhard - Stifte

Im Jahr 1913 gründeten der Kaufmann Christian Bossert und der Techniker August Erhard in Pforzheim das Unternehmen "Bossert & Erhard".

(E?)(L?) http://www.bossert-erhard.de/

In Deauville eröffnete Coco Chanel 1913 ihre Boutique Chanel Modes und legte damit den Grundstein für das erfolgreiche Luxusunternehmen. In Pforzheim fanden zur gleichen Zeit Christian Bossert und August Erhard zusammen, um ihre Leidenschaft für Schreibgeräte zum Ausdruck zu bringen.

So gründeten der Kaufmann Christian Bossert und der Techniker August Erhard das Unternehmen

und konnten mit ihren Produkten aus massivem Sterlingsilber und Gold schnell erste Erfolge verzeichnen.

Ihre hohe Kompetenz für diverse Bleistifte sowie Füllfederhalter, machte die Marke über die Grenzen des Landes hinaus bekannt und begehrlich.
...


Erstellt: 2017-08

brewino - Stifte (W3)

Die Bezeichnung "brewino" setzt sich zusammen aus den Anfangsbuchstaben von "Brenner, Wilhelm, Nordheim".

(E?)(L?) http://www.brewino.de/schreibgeraete.html

Von meiner Hand gedrechselt - für Ihre Hand gemacht !!

Egal ob Füllfederhalter, Rollerball oder Kugelschreiber, jedes dieser edlen Schreibgeräte ist ein echter Hingucker mit einem tollen Schreibgefühl! Egal ob einzeln oder als Set, für sich selbst oder als passendes Geschenk für liebe Menschen welche schon alles haben. Wählen Sie Ihr Lieblingsholz aus und ich stelle daraus Ihr individuelles Einzelstück her!

Eine kleine Übersicht der verfügbaren Holzarten finden Sie hier!


(E?)(L?) http://www.brewino.de/holzarten.html




(E?)(L?) http://www.scriptura.cc/schreibgeraete/alle/s/0




Erstellt: 2013-12

C

cas1996.de
Collegium Ars Scribendi
Stifte

(E?)(L1) http://www.cas1996.de/

Das Collegium Ars Scribendi existiert seit 1996 und ist ein Zusammenschluss von Liebhabern und Sammlern von alten und neuen Schreibgeräten und den dazugehörigen Accessoires. Mittlerweile sind es zahlreiche Mitglieder, die in vielen Ländern zuhause sind. Uns vereint die Faszination, die ein Füller oder auch ein Bleistift ausstrahlen, aber auch die Neugier auf andere Sammler und der Wunsch, mehr über unsere Schätze zu erfahren: Herstellungstechniken, die Produktreihen einzelner Marken, Sondereditionen, verwendete Materialien, verschiedene Designs, geschichtliches Hintergrundwissen. Eben all das, was neben den eigentlichen Objekten einer Sammlung dieser das gewisse Etwas verleiht: Das Wissen, das uns die Bedeutung einzelner Stücke erst richtig erschliesst.
...


(E?)(L?) http://www.cas1996.de/pens.php

PENS & PENCILS - In loser Reihenfolge präsentiert der CAS in dieser Rubrik eine Auswahl von historischen Füllhaltern und Bleistiften, die sicher nicht nur Sammlerherzen höher schlagen lassen.

| Aiken | Anonym | Astoria | Carter | | Conway | Eisenstadt | | Fend | Greif | Jumbo | Mabie | Matador | Merkurit | Osmia | Parker | Penol | S. Mordan & Co | S. Mordan & Co. | Sarastro | Sheaffer | Simplo | Soennecken | Stanhope | Taylorix | Tropen | W.S. Hicks | | alle anzeigen


Erstellt: 2013-03

collectiblestars.de
Füllhalter-Wissen
Füllerwissen

(E?)(L?) http://www.collectiblestars.de/




Erstellt: 2013-03

creatives-aus-holz.de
Schreibgeräte
Stifte

(E?)(L?) http://www.creatives-aus-holz.de/Seiten/schreibgeraete.htm

Alle Schreibgeräte werden von uns in Handarbeit hergestellt.
...


Erstellt: 2013-12

D

Dauerschreiber (W3)

Der umgangssprachliche dt. "Dauerschreiber" ist die Ehrenbezeichnung für den "Kugelschreiber".

Vor allem in der Ergiebigkeit, denn die zähflüssige, schnell trocknende Tinte einer Kugelschreibermine reicht je nach Minenart für einen Strich von fünf bis zehn Kilometern. Das erklärt, warum er bis heute in manchen Teilen Deutschlands auch "Dauerschreiber" genannt wird.

(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Dauerschreiber
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Dauerschreiber" taucht in der Literatur nicht signifikant auf.

(E?)(L?) http://corpora.informatik.uni-leipzig.de/


Erstellt: 2013-11

dein-pen.de
Stifte

(E?)(L?) https://www.dein-pen.de/marken-kugelschreiber/




Erstellt: 2017-08

die-papeterie.de
Stifte

(E?)(L?) http://www.die-papeterie.de/




Erstellt: 2017-08

Diplomat - Stifte (W3)
Schreibgeräte

Der Markenname "Diplomat" soll auf die beziehungsstiftende Funktion von Schreibgeräten hinweisen - so wie dies auch die Aufgabe von Diplomaten ist.

(E?)(L?) http://www.diplomat-pen.de/


(E?)(L?) http://www.diplomat-pen.de/index.php?id=10




(E?)(L?) http://www.diplomat-pen.de/index.php?id=11

Statement

DIPLOMAT Schreibgeräte "made in germany" werden seit 1922 in traditioneller Handwerkskunst gefertigt. "made in germany" ist dabei Verpflichtung und Anspruch zu höchster Qualität und Innovation in Design und Handwerk. In der Tradition der Schreibkultur stehend, sind DIPLOMAT Schreibgeräte Persönlichkeiten gewidmet, die Beziehungen schaffen und kultivieren - den Diplomaten. Diplomaten schaffen Beziehungen durch ihre Persönlichkeit, kultivieren sie durch die Wahl ihres geschmackvollen und persönlichen Ausdrucks. Die Wahl des einzigartigen DIPLOMAT Designs.

Beziehungen kultivieren

Am Anfang steht der Wunsch nach persönlichen Beziehungen. Beziehungen, die nach eigenem Charakter in Form und Stil kultiviert werden. Kultiviertheit der Form findet ihren Ausdruck in der Wahl Ihres Schreibgerätes - das Schreibgerät als ein Zeichen kultivierter Beziehungen - ein DIPLOMAT Füllhalter.


(E?)(L?) http://www.diplomat-pen.de/index.php?id=7

DIPLOMAT Historie

Seit 1922 steht DIPLOMAT für Schreibgeräte mit Anspruch.

Dank Qualitätsbewusstsein und Innovationsfreude wuchs die ehemalige Manufaktur für gedrechselte Füllfederhalter zu einem führenden Hersteller hochwertiger Schreibgeräte.
...


(E?)(L1) http://www.fuellfederhalter.de/index.php?list=KAT53

Diplomat: Excellence A Lack | Excellence A plus | Excellence B | AERO | Balance | Lederetuis | Zubehör


(E?)(L?) http://www.landolt-arbenz.ch/sortiment/schreibgeräte/marken-portfolio/diplomat.html


(E?)(L?) http://www.lord-pen.de/diplomat/


(E?)(L?) http://www.marcuslink.com/pens/companies/diplomat.html

Founded in 1922 in Stuttgart, Germany. Producing fountain pens first, in the 1950's Diplomat was a leader of the companies to introduce the ball point pen in Germany.
...


(E?)(L?) http://www.martiniauctions.com/browse/search_category/Diplomat_456.html


(E?)(L?) http://www.mydiplomatpen.com/

Products: Excellence A | Excellence B | Aero | Balance | Carisma | Esteem | Optimist | Traveller | The Moderns | Cases | Nibs | Refills | Search by Style | Artisan Corner | Vintage Books


(E?)(L?) https://www.onlinepenshop.de/diplomat/cat_254.html


(E?)(L?) http://www.penboutique.com/m-320-diplomat-pen.aspx

Diplomat


Erstellt: 2013-12

E

e+m - Stifte

Die im Jahr 2003 erfolgte Umfirmierung zu "e+m Holzprodukte" referenziert auf den Gründer "Konrad Ehmann" und den jetzigen Geschäftsführer "Wolfram Mümmler". Es kann also als Abkürzung für "Ehmann + Mümmler" gesehen werden.

(E?)(L?) http://www.em-holzprodukte.de/em-historie.html?&L=1%20wood%20laser%25

...
Und wie es weiterging ...

Erst im Jahr 1983 konnte durch Herrn Wolfram Mümmler, der 4.Generation der Gründerfamilie an die bis dahin ruhende Schreibgerätetradition angeknüpft werden.

Verschiedenste Modelle an Fallminenstiften, Holzkugelschreibern, Druck- und Drehbleistiften wurden mit viel Liebe zum Detail entwickelt und gehören heute zum festen Standbein der Firma.

Seit 2003 ist Wolfram Mümmler alleiniger Eigentümer und firmierte zu e+m Holzprodukte um. Das "e" steht dabei für den Gründer Konrad Ehmann und das "m" für den jetzigen Geschäftsführer Wolfram Mümmler. Ein besonderes Anliegen ist ihm die Bewahrung der alten handwerklichen Traditionen und deren Umsetzung in neue Produktionsschritte
...


(E?)(L?) http://www.em-holzprodukte.de/




(E?)(L?) https://www.cultpens.com/c/q/brands/em

e+m Holzprodukte was founded in Nuremberg in 1899 as a manufacturer of pen nib holders. Family-owned and run, they are now based in Neumarkt, and produce individually-crafted writing implements using natural raw materials. Responsibly-sourced and FSC-certified wood is their main material, although they have now branched out into using metals and leather. Using traditional manufacturing methods and master craftsmen, e+m produce a range of stationery that is beautiful in its simplicity.
...


(E?)(L?) http://www.scriptura.cc/brands.php?detail=131

+m Holzprodukte entwickelt und fertigt designorientierte Schreibgeräte und Accessoires aus feinen Hölzern mit viel Liebe zum Detail.
...


(E?)(L?) http://www.scriptura.cc/finden.php?srhTxtGlobal=e%2Bm




Erstellt: 2017-08

Edding - Stifte (W3)
Schreibgeräte

Der Markenname "Edding" geht auf einen der Gründer "Carl-Wilhelm Edding" zurück. Der Partner hieß "Volker Detlef Ledermann".

(E?)(L?) http://www.cocktaildreams.de/cooldrinks/cocktailrezept.edding-2000.1880.html

Edding 2000


(E?)(L?) http://www.edding.de/


(E1)(L1) http://www.prismenfernglas.de/etymologie1.html


(E?)(L1) http://www.wer-zu-wem.de/firma/Edding.html

...
Gegründet wurde das Unternehmen 1960 von Carl-Wilhelm Edding und Volker Detlef Ledermann.
...


Erstellt: 2013-12

Ellenwoods - Stifte

Der Name "Ellenwoods" steht für eine Liebe, die dem I. Weltkrieg zum Opfer fiel. John Woods fiel am 21. Mai 1917 in der Schlacht von Messines. Ellen Whitecastle blieben nur seine Briefe, geschrieben mit einem Montblanc Heritage.

(E?)(L?) http://www.ellenwoods.de/?page_id=9499

Ich werde von meinen Kunden oft gefragt, was der Name "ellenwoods" bedeutet.

Der Name steht für zwei Menschen, die ich persönlich leider nie kennengelernt habe, mich aber bis heute inspirieren und begleiten. Ich muss 8 oder 9 Jahre alt gewesen sein, als ich ihre Geschichte kennenlernte. In den Ferien besuchten wir immer meinen Großvater, der allein in seinem großen Haus wohnte. Großmutter starb bevor ich auf die Welt kam. Ich kannte sie nur aus den Erzählungen meiner Mutter oder von alten Fotografien, bis zu dem Tag, als ich beim Spielen auf dem Dachboden eine alte Kiste entdeckte und diese neugierig öffnete.
...
Ihr Mädchenname „Ellen Whitecastle“ stand in einer schönen und schwungvollen Handschrift auf den Kuverts geschrieben.
...
Als ich nach einem passenden Namen für meine neue Geschäftsidee suchte, fiel mir die alte Truhe wieder ein. Meine Vorstellung von der „Kultur des Schreibens und Schenkens“  verband sich irgendwie mit dem Inhalt der Kiste und so setzte ich die beiden Namen zusammen. Denn das, was der Soldat John Woods mit seinen Tagebüchern und Briefen meiner Großmutter Ellen damals schenkte, stand für eine Liebe, die größer und einmaliger war, als die Wirklichkeit, die John in den Kriegsjahren erlebt hatte. Indem er alles aufschrieb was er sah, fühlte, träumte, sich erhoffte und diesen Schatz seiner geliebten Ellen schenkte, konnte ihre Liebe überdauern, bis heute. Der Name ellenwoods steht dafür.

Den alten Kolbenfüller von John Woods – es war übrigens ein Montblanc Heritage, der heute wieder aufgelegt wird – habe ich restaurieren lassen. Er hat seinen Ehrenplatz bekommen, zusammen mit den Tagebüchern, Briefen und Fotos aus dieser Zeit.

Wenn meine Kunden mich heute fragen, was der Name ellenwoods bedeutet, erzähle ich ihnen die Geschichte von Ellen und John Woods und manchmal zeige Ihnen auch den Füller und die Briefe. Sie verstehen dann, was ich damit meine.


(E?)(L?) http://www.ellenwoods.de/




(E?)(L?) http://www.ellenwoods.de/?page_id=19524

Kugelschreiber von Ellenwoods

Sie liegen super in der Hand, sind toll ausbalanciert, schreiben perfekt, das Design und die Haptik sind außergewöhnlich, das Material – edel – versilbert, der Preis für die ellenwoods Kugelschreiber-Serie, so unglaublich preiswert, dass wir ihn nicht laut sagen wollen. Kommen Sie einfach bei uns vorbei und überzeugen sich.

Wir habe lange gesucht, um die Manufaktur zu finden, die unsere Designvorstellungen von einem sehr guten Kugelschreiber auch umsetzen konnte. Unser Anspruch – der Preis muss stimmen – die Qualität und die Haptik sollen außergewöhnlich sein und er soll sich beim Schreiben durch sein Gewicht und die Größe nicht aufdrängen. Die Hand soll entspannt den Kugelschreiben halten und auch über mehrere Stunden beim Schreiben nicht ermüden. Das Geheimnis liegt also in der richtigen Balance. Das konnten wir jetzt mit unserer ellenwoods Kugelschreiber-Serie umsetzen. Unsere Kunden sind begeistert. Denn diese Kugelschreiber sehen sehr wertig und hochpreisig aus. Ein ideales Geschenk, das immer passt und den Geldbeutel schont. Ein echtes ellenwoods Produkt eben.

Bernd Falkenburg, Inhaber von ellenwoods.


(E?)(L?) http://www.scriptura.cc/fachhandel/ellenwoods/d/116

Ausgesuchte und limitierte Schreibgeräte bekannter Marken, feinste Lederwaren und Lederaccessoires, verschiedenfarbige Papiere, Papeterieartikel, Anlasskarten, eine eigene Schmuckkollektion – das sind die Sortimentsbereiche des ersten Einzelhandelsfachgeschäfts von ellenwoods in München-Schwabing.
...


Erstellt: 2017-08

enter-net.de
Schreibgeräte

(E?)(L?) http://www.enter-net.de/pens/

15.12.2001 Nachtrag: Nach über 3 Jahren doch noch einmal einige Anmerkungen zu diesen Seiten.

Ich bin mittlerweile einigermaßen erschrocken über Optik und Aufmachung dieser alten Pen-Seiten ;-)). Was im Jahre 1996 wohl als ganz passabel durchgehen konnte, sieht heute einfach nur noch "grauslich" ist. Trotzdem habe ich mich entschlossen, die Seiten soweit unverändert online zu lassen, weil sie fast schon ein Dokument des Zeitgeistes darstellen ;-). Sie werden aber auch immer noch von vielen Füllhalter-Sammlern besucht und als zusätzliche Informationsquelle genutzt, gerade für den Bereich kleiner, unbekannter Pen-Hersteller.
...


Erstellt: 2013-11

exklusives-schreiben.de
Stifte
Schreibgeräte

(E?)(L?) http://liebl.exklusives-schreiben.de/

Füllfederhalter | Kugelschreiber | Roller | Bleistift | Zubehör | Leder | Fineliner


Erstellt: 2013-12

F

Faber Castell - Stifte (W3)

Gegründet wurde die Dynastie 1761 von dem Schreiner Kaspar Faber, der die ersten "Bleyweißsteffte" herstellte. Sein Sohn führte das Unternehmen dann als "A.W.Faber".

Auf den späteren Lothar von Faber sollen die heute noch gültigen Längen und Härtegrade für Bleistifte zurück gehen.

Der Name "Faber-Castell" entsteht mit der Vermählung von Freiin Ottilie von Faber mit Graf Alexander zu Castell-Rüdenhausen.

(E?)(L?) http://www.faber-castell.com/

A.W. Faber-Castell


(E?)(L?) http://www.albrecht-schroeder.de/schreibgeraete.html


(E?)(L?) http://www.cas1996.de/pens.php?SuchMarkenName=A.W. Faber

A.W. Faber


(E?)(L?) http://www.faber-castell.de/


(E?)(L?) http://www.familybusinessmagazine.com/worldsoldest.html

78. Faber Castell - Writing instruments/Germany - Founded: 1761


(E?)(L?) http://www.landolt-arbenz.ch/sortiment/schreibgeräte/


(E?)(L?) http://leadholder.com/index-lh-draft.html

A.W. Faber-Castell, Germany | Faber-Castell | A.W. Faber Castell | Faber-Castell 6400 | Faber-Castell 4600N | Eberhard Faber | Johann Faber


(E?)(L?) http://www.martiniauctions.com/


(E?)(L?) http://www.penboutique.com/manufacturers.aspx


(E?)(L?) http://www.penshop.co.uk/default/sitemap/




(E?)(L?) http://www.thewritingdesk.co.uk/


Erstellt: 2013-11

Faber-Castell - Stifte (W3)

Gegründet wurde die Dynastie 1761 von dem Schreiner Kaspar Faber, der die ersten "Bleyweißsteffte" herstellte. Sein Sohn führte das Unternehmen dann als "A.W.Faber".

Auf den späteren Lothar von Faber sollen die heute noch gültigen Längen und Härtegrade für Bleistifte zurück gehen.

Der Name "Faber-Castell" entsteht mit der Vermählung von Freiin Ottilie von Faber mit Graf Alexander zu Castell-Rüdenhausen.

(E?)(L?) http://www.cas1996.de/pens.php?SuchMarkenName=Faber-Castell

Faber-Castell


(E?)(L?) http://www.cas1996.de/pens.php

Noch heute gehört die Faber-Castell mit ca. 2 Mrd. pro Jahr hergestellten Bleistiften zu den ganz Großen der Branche. 1761 von Kaspar Faber gegründet, werden seit Beginn des 20. Jahrhunderts unter dem Namen Faber-Castell holzgefasste und metallüberzogene (wie der hier abgebildete 4-Farb-Druckbleistift) Bleistifte produziert. Es wird jeweils die Mine herausgedrückt, deren Farbe über dem Schlangen-Clip angezeigt wird.

Seit 1761 fertigt die Faber-Dynastie Bleistifte. Bis 1905 unter dem Namen A.W. Faber, danach als Faber-Castell. Ein Meisterstück der Handwerkskunst des ausgehenden 19. Jahrhundert ist die hier abgebildete Bleistift/Schreibfeder-Kombination mit feiner Ziselierung. Durch Drehen des ausziehbaren VerLängerungskolben wurde die Mine herausgedreht, alternativ konnte mit der Ringmanschette die Feder herausgeschoben werden.(tj)


(E?)(L?) http://www.faber-castell.de/

Die 4. Generation - Lothar von Faber (1817 - 1896)

Er entwickelt den modernen Qualitätsbleistift, legt die heute noch gültigen Längen und Härtegrade fest und stellt erstmals auch sechseckige Stifte her. Er kennzeichnet sie mit dem Namen "A. W. Faber" - der erste Marken-Bleistift der Welt ist geboren.
...
Die 6. Generation - Alexander Graf von Faber-Castell (1866 - 1928)

1898 heiratet Wilhelm von Fabers älteste Tochter und spätere Erbin, Freiin Ottilie von Faber (1877 - 1944), den Grafen Alexander zu Castell-Rüdenhausen aus einem der ältesten deutschen Adelsgeschlechter. Noch zu Lebzeiten hatte Lothar testamentarisch verfügt, dass nachkommende Generationen den Namen "Faber" stets in einen neuen gemeinsamen Familiennamen zu integrieren hätten. So entsteht mit Genehmigung des bayerischen Königs die neue Familienlinie "Graf und Gräfin Faber-Castell" sowie der neue Firmenname "FABER-CASTELL".
...


(E?)(L?) http://www.fountainpen.de/

- der privaten, nicht-kommerziellen Website für Astoria-Sammler.

Hier finden Sie auch Fotos von Schreibgeräten anderer Marken wie beispielsweise Montblanc, Faber-Castell, usw.


(E?)(L1) http://www.fuellfederhalter.de/


(E?)(L?) http://www.giardino.it/pens/index_italy.php


(E?)(L?) http://www.graf-von-faber-castell.de/


(E?)(L?) http://www.graf-von-faber-castell.de/tradition

...
Das Unternehmen Faber-Castell erhielt seinen Namen mit der Vermählung von Ottilie von Faber 1898 mit Graf Alexander zu Castell-Rüdenhausen, der aus einem der ältesten deutschen Grafengeschlechter stammte.
...


(E?)(L?) https://www.kolbenfueller.de/Schreibgeraete-kolbenfueller/Faber-Castell/

Faber-Castell


(E?)(L?) https://www.lacouronneducomte.nl/brands_fabercastell_en.html

Faber-Castell was founded in 1761 as a pencil factory. It is one of the oldest industrial companies in the world and it is still run by the Faber-Castell family.

The brand stands for quality and durability and is now one of the leading companies in the world creating writing and drawing instruments.
...


(E?)(L?) https://www.lord-pen.de/fuellhalter/faber-castell/

Faber-Castell


(E?)(L?) http://www.marcuslink.com/pens/companies/faber-castell.html

Faber-Castell: Established in 1761, Caspar Faber, a carpenter, made his pencils in Stein, Germany and sold them in Nurembert. The company started with production of high-quality wooden pencils and pencil cases. It is now part of an international group headed by Count Anton Wolfgang Graf von Faber-Castell -- the 8th generation of Fabers.
...


(E?)(L?) http://morastylos.com/catalog/seo_sitemap/category/


(E?)(L?) http://www.papierundstift.de/




(E?)(L?) http://www.penboutique.com/manufacturers.aspx


(E?)(L?) http://www.penporium.com/Faber-Castell-s/120.htm

Faber-Castell


(E?)(L?) http://www.penshop.co.uk/products/faber-castell/

Faber-Castell

Faber-Castell's history stretches back 240 years under the leadership of eight generations of the same family, embracing the core design principles of functionality and performance. The positive role of design as both part and parcel of our daily lives and a powerful tool to enhance the quality of life is at the heart of a range that demonstrates how everyday items can be both eye-catching and instrumental in their ergonomics.

Read More
...


(E?)(L?) http://www.pensfromheaven.com/


(E?)(L?) http://www.penshop.co.uk/search/faber-castell/


(E?)(L?) http://www.schacht-westerich.de/schreibgerate.html


(E?)(L?) http://www.schreibmayr-schreibkultur.de/sortiment/schreibgeraete

Faber-Castell


(E?)(L?) http://www.scriptura.cc/schreibgeraete/alle/s/0




Erstellt: 2013-11

fountainpen.de
Füllhalter-Sammlung

(E?)(L?) http://www.fountainpen.de/

- der privaten, nicht-kommerziellen Website für Astoria-Sammler.

Hier finden Sie auch Fotos von Schreibgeräten anderer Marken wie beispielsweise Montblanc, Faber-Castell, usw.


Erstellt: 2013-03

fountainpens.de
Pens

(E?)(L?) http://www.fountainpens.de/

Sitemap


Erstellt: 2013-03

Füller (W3)

Abkürzende Bezeichnungen für den "Füllfederhalter" sind "Federhalter", "Füllhalter" oder "Füller".

Dt. "Füller" gehört in die große Verwandtschaft von ide. "*bhel-" = engl. "blow", "swell". Allen dazu gehörenden Begriffe haben eine runde, geschwollene Erscheinungsform.

Bis vor 150 Jahren gab es ja auch noch keine Füller: Geschrieben hat man mit Vogelfedern von Gänsen, Schwänen oder Raben oder mit Federn aus Metall. Alle musste man vor dem Schreiben in Tinte eintauchen. Beim Schreiben mit einer Feder musste man sehr aufpassen, um nicht mit der Tinte zu spritzen oder zu klecksen. Denn ein Tintenklecks bedeutete: Alles noch mal ganz von vorne abschreiben!

(E?)(L?) http://mundmische.de/synonyme/F%C3%BCller

Bedeutungen und Synonyme für Füller


(E?)(L?) http://www.penexchange.de/sites/klassiker/reisetinte.html




(E?)(L?) http://www.zeit.de/stimmts/1998/1998_53_stimmts

Empfindliche Edelfedern

Eine Alltagsweisheit besagt, man solle seinen Füllfederhalter nicht ausleihen, die Feder sei auf den jeweiligen Besitzer eingeschrieben. Was ist dran? Thomas Liebezeit, Ilmenau von Christoph Drösser
...


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Füller
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Füller" taucht in der Literatur um das Jahr 1760 auf.

(E?)(L?) http://corpora.informatik.uni-leipzig.de/


Erstellt: 2013-11

fuellfederhalter.de
Füllfederhalter
Schreibgeräte

(E?)(L1) http://www.fuellfederhalter.de/
Hier findet man ein breites Angebot an Marken-Schreiberlingen.


Füllhalter, Kugelschreiber, Bleistifte, Tintenroller, wir präsentieren Ihnen die schönsten Schreibgeräte der führenden Hersteller.

| Cleo Skribent | | | Davidoff | | Namiki | Crystal Insp. | Business | Icone | Zubehör | | Parker | Pilot | Retro 51 | Sheaffer | Kalligraphie | Lederetuis neutral | Notizbücher | Nützliches | Diverse Tinten | Tipps/Hinweise | FEDERBREITEN !!!


Unter "Federstärke" findet man ein paar Beispiele zur Bezeichnung von Federbreiten bei Füllhaltern.





Füllfederhalter (W3)

Der erste Füllfederhalter wird am 12.02.1884 patentiert.

Dt. "Füllfederhalter" (engl. "pen") geht zurück auf die "Schwanenfeder". Eine "Schwanenfeder" ist natürlich die "Feder eines Schwans". Insbesondere verstand man darunter jedoch die "Flügelfedern der Schwäne", die zum Schreiben benutzt wurden. Die heutige Bezeichnung "Füllfederhalter" ("Stahlfedern") geht auf die Verwendung der Kiele von Gänsefedern und Schwanenfedern zurück.

Abkürzende Bezeichnungen für den "Füllfederhalter" sind "Federhalter", "Füllhalter" oder "Füller".

Auf Grund der besonderen Härte von Iridium-Platin-Legierungen werden diese für wichtige Eichmaße wie das Pariser Urmeter oder das Prototyp-Kilogramm oder auch für Füllfederhalter-Spitzen verwendet.

(E1)(L1) http://www.code-knacker.de/

Füllfederhalter - Federstärken


(E3)(L1) http://www.ib.hu-berlin.de/~wumsta/infopub/textbook/umfeld/rehm7.html

Schon im 17. Jh. bemühte man sich um die Konstruktion des Füllfederhalters, eines Federhalters mit eingebautem, nachfüllbarem Tintenbehälter.

Das erste Patent auf einen Füllfederhalter wurde 1809 in England Frederick Bartholomew Fölsch erteilt. Sein Federhalter besaß eine Tintenkammer, die gegen das anschließende Rohr mit der Schreibfeder durch ein verstellbares Ventil abgeschlossen war.


(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/%7Ewumsta/infopub/textbook/umfeld/rehm71.html

Walter Moseley erfand für den Füllfederhalter die Tintenkammer aus Gummi, die er 1859 in England zum Patent anmeldete.


(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/%7Ewumsta/infopub/textbook/umfeld/rehm8.html

Alle älteren Konstruktionen des Füllfederhalters hatten den Nachteil, daß sich der Tintenfluß nicht genau genug regulieren ließ: Entweder blieb die Tinte ganz aus, oder sie strömte so kräftig in die Schreibspitze, daß der Federhalter kleckste.

Für Abhilfe sorgte erst der am 12. Februar 1884 patentierte erste Kapillarfüllfederhalter des amerikanischen Versicherungsvertreters Lewis Edson Waterman (* 1837, † 1901). Sein Füllfederhalter arbeitete mit drei Kanälen, die den Zufluß von Tinte und Luft in richtigen Mengen regelten. Noch in demselben Jahr begann Waterman in New York mit seiner Produktion, die ein Millionengeschäft wurde.


(E?)(L?) http://www.scriptura.cc/schreibgeraete/alle/s/0




(E?)(L?) http://www.scriptura.cc/gut_zu_wissen.php




(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Füllfederhalter

Ein "Füllfederhalter", kurz auch "Füllhalter", "Füllfeder" oder "Füller" genannt, ist ein Schreibgerät in Stiftform, das mittels einer Metallfeder Tinte auf Papier überträgt. Die Tinte fließt dabei über einen Tintenleiter durch Kapillarwirkung von einem Speicher (z. B. Tintenpatrone, Konverter oder im Kolbenfüller der Tank) an die Spitze der Metallfeder und wird dort vom Papier aufgesogen. Füllfederhalter finden im Alltag und der Schulausbildung häufig Verwendung.
...
Geschichte

1636 konstruierte Daniel Schwenter aus Altdorf eine Feder mit drei ineinandergeschobenen Gänsekielen,[1] die auch heute noch in der Kalligraphie verwendet werden. Zwei holländische Reisende hatten 1656 in Paris die erste Füllfeder gesehen.[2] In dem „Journal d’un voyage à Paris en 1657-1658“ wird von Autor Armand Prosper Faugère ein derartiges Gerät beschrieben.[3] Die älteste historische Aufzeichnung eines Füllfederhalters datiert damit aus dem Jahre 1657. Um 1786 baute der Leipziger Mechanikus Scheller eine „Reiseschreibfeder mit beständig Dinten“.[4] Der früheste erhaltene Füllfederhalter stammt aus dem 18. Jahrhundert.
...


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Füllfederhalter
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Füllfederhalter" taucht in der Literatur um das Jahr 1900 auf.

(E?)(L?) http://corpora.informatik.uni-leipzig.de/


Erstellt: 2013-11

Füllhalter (W3)

Dt. "Füllfederhalter" (engl. "pen") geht zurück auf die "Schwanenfeder". Eine "Schwanenfeder" ist natürlich die "Feder eines Schwans". Insbesondere verstand man darunter jedoch die "Flügelfedern der Schwäne", die zum Schreiben benutzt wurden. Die heutige Bezeichnung "Füllfederhalter" ("Stahlfedern") geht auf die Verwendung der Kiele von Gänsefedern und Schwanenfedern zurück.

Abkürzende Bezeichnungen für den "Füllfederhalter" sind "Federhalter", "Füllhalter" oder "Füller".

(E?)(L?) http://www.schreibenmitstil.de/historie.html

Der Füllfederhalter, in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entwickelt, war bis Mitte des 20. Jahrhunderts das gängige Schreibgerät in Amtsstuben und Büros, in Schulen und Lehranstalten. Ab der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde er jedoch mehr und mehr durch den Kugelschreiber verdrängt, der als billiges Massenprodukt zum Sinnbild einer gehetzten, stil- und orientierungslosen Wegwerf-Gesellschaft wurde.
...


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Füllhalter
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Füllhalter" taucht in der Literatur um das Jahr 1890 auf.

(E?)(L?) http://corpora.informatik.uni-leipzig.de/


Erstellt: 2013-11

fuellhalter.de
Stifte
Schreibgeräte

(E?)(L1) http://www.fuellhalter.de/
Hier findet man ein breites Angebot an Marken-Schreiberlingen.


Füllhalter, Kugelschreiber, Bleistifte, Tintenroller, wir präsentieren Ihnen die schönsten Schreibgeräte der führenden Hersteller.

| | | Cleo Skribent | | Davidoff | | Namiki | Crystal Insp. | Business | Icone | Zubehör | | Parker | Pilot | Retro 51 | Sheaffer | Kalligraphie | Lederetuis neutral | Notizbücher | Nützliches | Diverse Tinten | Tipps/Hinweise | FEDERBREITEN !!!


Unter "Federstärke" findet man ein paar Beispiele zur Bezeichnung von Federbreiten bei Füllhaltern.





Erstellt: 2013-12

G

Geha - Stifte (W3)

Der Markenname "Geha" wurde im Jahr von Heinrich und Conrad Hartmann gebildet als Kurzform für "Gebrüder-Hartmann-Werke". Die Firma entstand in Hannover, in der Nähe der Pelikan-Werke. In den 1970er Jahren herrschte in den Klassenzimmern Glaubenskrieg bzgl. des besseren Füllhalters. Der Pelikano galt als Schonschreiber, der Geha hatte einen Reservetank. Im Jahr 1990 wurde "Geha" von Pelikan übernommen.

(E?)(L?) http://www.cas1996.de/pens.php

Firmengeschichte, ca. 1950
...
Der Anfang

GEHA nahm 1950 mit einer bahnbrechenden Idee die Produktion von Füllern auf. Es wurden grundsätzlich nur Kolbenfüller hergestellt, die das Problem, dass irgendwann im unpassenden Augenblick der Tintenfluss versiegt, dadurch lösten, dass es eine Vorrichtung gab, die ein kleines Ventil öffnete. Dadurch wurde ein Reservetank aktiviert, der ein Verfassen von ein bis zwei weiteren Seiten ermöglichte. Diese Vorrichtung des Reservetanks war ein hervorragendes Verkaufsargument, wurde in der Werbung stark herausgestellt und führte zum großen Verkaufserfolg.
...


(E?)(L?) http://www.martiniauctions.com/browse/search_category/Geha_238.html


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Etymologie_von_Firmennamen


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Etymologische_Liste_von_Unternehmensnamen

Geha": Abkürzung für Gebrüder-Hartmann-Werke


Erstellt: 2014-01

Goldfink - Stifte (W3)

Die Marke "Goldfink" geht zurück auf die Firma "Gold Fink", ein Geschäft für An- und Verkauf von Gold in Berlin. Daraus ging ein Schreibwarengeschäft hervor, das etwa ab 1910 Schreibgeräte produzieren ließ und unter dem Markennamen "Goldfink" verkaufte. Bis in die 1930er Jahre entstanden 8 Filialen in Berlin. Bie 1960 war "Goldfink" aktiv, geriet dann aber in Vergessenheit. Im Jahr 2004 holte das Unternehmen Penboard in Hamburg die Marke "Goldfink" wieder aus der Versenkung.

(E?)(L?) http://www.cas1996.de/pens.php?SuchMarkenName=Goldfink

Zwischen 1910 und 1960 verkaufte die Berliner Firma Goldfink mit Stammsitz in der Friedrichstraße Schreibgeräte. Goldfink besaß insgesamt sieben Geschäfte in der Hauptstadt. Für das Unternehmen produzierten Schreibgerätehersteller wie Columbus, Melbi und Fend.(gh)


(E?)(L?) http://www.martiniauctions.com/browse/search_category/Goldfink_239.html


(E?)(L?) http://www.penboard.de/

Goldfink (37)


Erstellt: 2014-04

Graf von Faber-Castell - Stifte (W3)
Schreibgeräte

Gegründet wurde die Dynastie 1761 von dem Schreiner Kaspar Faber, der die ersten "Bleyweißsteffte" herstellte. Sein Sohn führte das Unternehmen dann als "A.W.Faber".

Auf den späteren Lothar von Faber sollen die heute noch gültigen Längen und Härtegrade für Bleistifte zurück gehen.

Der Name "Faber-Castell" entsteht mit der Vermählung von Freiin Ottilie von Faber mit Graf Alexander zu Castell-Rüdenhausen.

(E?)(L?) http://www.faber-castell.de/

Die 4. Generation - Lothar von Faber (1817 - 1896)

Er entwickelt den modernen Qualitätsbleistift, legt die heute noch gültigen Längen und Härtegrade fest und stellt erstmals auch sechseckige Stifte her. Er kennzeichnet sie mit dem Namen "A. W. Faber" - der erste Marken-Bleistift der Welt ist geboren.
...
Die 6. Generation - Alexander Graf von Faber-Castell (1866 - 1928)

1898 heiratet Wilhelm von Fabers älteste Tochter und spätere Erbin, Freiin Ottilie von Faber (1877 - 1944), den Grafen Alexander zu Castell-Rüdenhausen aus einem der ältesten deutschen Adelsgeschlechter. Noch zu Lebzeiten hatte Lothar testamentarisch verfügt, dass nachkommende Generationen den Namen "Faber" stets in einen neuen gemeinsamen Familiennamen zu integrieren hätten. So entsteht mit Genehmigung des bayerischen Königs die neue Familienlinie "Graf und Gräfin Faber-Castell" sowie der neue Firmenname "FABER-CASTELL".
...


(E?)(L?) http://www.graf-von-faber-castell.de/


(E?)(L?) http://www.graf-von-faber-castell.de/tradition

...
Das Unternehmen Faber-Castell erhielt seinen Namen mit der Vermählung von Ottilie von Faber 1898 mit Graf Alexander zu Castell-Rüdenhausen, der aus einem der ältesten deutschen Grafengeschlechter stammte.
...


(E?)(L?) http://albrecht-schroeder.de/schreibgeraete--faber-castell.html


(E?)(L?) http://www.bethge-hamburg.de/schreibgeraete

Graf Von Faber-Castell


(E?)(L?) https://bittner.com/pens/brands/graf-von-faber-castell/

Graf Von Faber-Castell


(E?)(L?) http://www.carmenriverapens.com/graf-von-faber-castell-pen-pencil/

Graf Von Faber-Castell


(E?)(L?) https://www.cultpens.com/c/q/brands/graf-von-faber-castell

Graf Von Faber-Castell


(E?)(L?) http://www.ellenwoods.de/?page_id=24007

Graf Von Faber-Castell


(E?)(L?) https://www.iguanasell.de/collections/schreibwaren-primary/graf-von-faber-castell-schreibwaren

Graf von Faber-Castell


(E?)(L?) https://www.kolbenfueller.de/Schreibgeraete-kolbenfueller/Graf-von-Faber-Castell/

Graf von Faber-Castell


(E?)(L?) https://www.lacouronneducomte.nl/brands_grafvonfabercastell_en.html

Graf von Faber-Castell

The third millennium, the age of electronic data transfer, is also paving the way for an entirely contrasting trend - a return to writing as it was cultivated in the 19th century.

The pencil, a symbol of naturalness, understatement and versatility, is the treasured fetish of authors and artists and has been designated the leitmotiv of an entire product line: "Graf von Faber-Castell".

The Faber-Castell company, whose roots lie deep in the world of "black-lead writing", has taken historic models from the last century and used them as a basis on which to create a product line that amply satisfies both modern and traditional needs. Fashioned in top-quality cedar wood, elegantly ribbed and with the additional adornment of a tiny silver crown, the "Graf von Faber-Castell" collection opens up a new dimension in superior writing implements.
...


(E?)(L?) http://www.landolt-arbenz.ch/sortiment/schreibgeräte/

Graf von Faber-Castell


(E?)(L?) http://www.lestylographe.com/FR/PAGE_Produits.awp

Graf von Faber-Castell


(E?)(L?) https://www.lord-pen.de/fuellhalter/fuellhalter-graf-von-faber-castell/

Graf von Faber-Castell


(E?)(L?) http://www.marcuslink.com/pens/companies/faber-castell.html

Faber-Castell

Established in 1761, Caspar Faber, a carpenter, made his pencils in Stein, Germany and sold them in Nurembert. The company started with production of high-quality wooden pencils and pencil cases. It is now part of an international group headed by Count Anton Wolfgang Graf von Faber-Castell - the 8th generation of Fabers.
...


(E?)(L?) http://morastylos.com/catalog/seo_sitemap/category/


(E?)(L?) http://www.papierundstift.de/




(E?)(L?) http://www.penfriend.co.uk/modern/GrafvonFaberCastell/

Graf von Faber Castell


(E?)(L?) http://www.penporium.com/Faber-Castell-s/120.htm

Graf von Faber-Castell


(E?)(L?) http://www.pensfromheaven.com/


(E?)(L?) http://www.pensfromheaven.com/pens_luxury_Graf-von-Faber-Castell_menu.htm

Luxury pen & writing instrument menu (Graf von Faber-Castell)


(E?)(L?) http://www.penshop.co.uk/default/sitemap/




(E?)(L?) http://robbreport.com/?s=Faber-Castell

Best of the Best 2011: Pens: Graf von Faber-Castell Pen of the Year 2011
Each year, the artisans of Graf von Faber-Castell produce a writing instrument using an unusual material, such as horsehair or satinwood.
READ ARTICLE..

Best of the Best 2012: Pens: Wood: Graf von Faber-Castell Pen of the Year 2012
Although Faber-Castell’s history spans more than 250 years, the German maker of pens and pencils continues to innovate.
READ ARTICLE..

...


(E?)(L?) http://www.schacht-westerich.de/schreibgerate.html


(E?)(L?) http://www.schreibmayr-schreibkultur.de/sortiment/schreibgeraete/graffaber

Graf von Faber-Castell


(E?)(L?) http://www.scriptura.cc/schreibgeraete/alle/s/0




(E?)(L?) http://www.styloswagram.com/stylos-graf-von-fabercastell-c-28_46.html




(E?)(L?) http://www.thewritingdesk.co.uk/


(E?)(L?) http://www.whoswho.de/templ/te_bio.php?PID=1597&RID=1
A. Graf von Faber-Castell (1941)

(E?)(L?) http://www.zc77.de/




Erstellt: 2013-12

H

Herlitz - Stifte (W3)

Der Markenname "Herlitz" geht auf "Carl Herlitz" zurück, der das Unternehmen 1904 als Großhandlung für Papier- und Schreibwaren in Berlin gründete.

Der Familienname "Herlitz" geht wohl auf einen Pflanzennamen zurück, der seinerseits aus umgangssprachlichen Bezeichnungen erwuchs.

Bei Adelung findet man folgende Beiträge:


Die "Herlitze", plur. die -n, im gemeinen Leben einiger Gegenden ein Nahme der "Kornellen", oder "Kornelkirschen", "Cornus mascula L." daher der Baum, der sie trägt auch der "Herlitzenbaum" genannt wird. Der damit verwandte "Hartriegel" oder "wilde Kornelbaum", "Cornus sanguinea L." ist gleichfalls unter diesem Nahmen bekannt, der in den gemeinen Mundarten auch in "Herlske", "Horlske", "Herlskenbaum", "Hernske" u. s. f. verderbt wird. Frisch leitet den Nahmen von dem Lat. "Cornus" ab, welches dadurch wahrscheinlich wird, daß die Frucht dieses Baumes in einigen Gegenden wirklich "Hornkirsche" genannt wird. Da indessen die Frucht herbe und sauer ist, so könnte ihr Deutscher Nahme vermittelst der Wendischen Endung "-litz", welche vielleicht für "-ling" stehet, auch von "herbe" abstammen, so daß "Herlitz" oder "Herlitze", so viel als "Herling", eine "sauere, herbe Frucht" bedeuten würde. S. "Kornelle".

Die "Hernske", plur. die -n, S. "Herlitze" und "Hartriegel".

Die "Horlske", plur. die -n, S. "Hartriegel" und "Herlitze".

Die "Kornelle", plur. die -n, die länglich runde blutrothe weinsäuerliche Frucht des Kornelbaumes, und dieser Baum selbst; "Cornus mascula L." Der Baum, welcher in dem mittägigen Deutschlande wild wächset, wird auch "Dierleinbaum" genannt, die Frucht aber auch "Kornelkirsche", "Kornelle", "Kornbeere", "Korbeere", "Kurbeere", "Hornkirsche", "Hörlske", "Hernske", "Herlitze", "Dörnlein", "Dierlein", "Thierlein", "Ziserle", "Terling", "Dientel"; welche Nahmen insgesammt aus "Cornus", Ital. "Corniola", "Corniolo", "Corgno", Franz. "Cornouiller", Engl. "Cornel" verderbt zu seyn scheinen. An andern Orten ist die Frucht so wohl als der Baum unter dem Nahmen der "Wälschen Kirschen", "Ziserlein", "Fürwitzel", "Glaue", "Hahnenboden" u. s. f. bekannt. Es scheinet, daß die Ründe der Frucht zu ihrer Benennung Anlaß gegeben, (S. "Korn") Im Griech. heißt sie "???", und im mittlern Lat. "Cornolium". (S. auch "Herlitze") Der wilde "Kornelbaum", dessen Beeren gleichfalls "Kürbeeren", "Hernsken" und "Horlsken" genannt werden, ist unter dem Nahmen des "Hartriegels" am bekanntesten, S. dieses Wort.


(E?)(L?) http://www.scriptura.cc/schreibgeraete/alle/s/0

Herlitz: Modischer Tintenroller


(E?)(L1) http://www.wer-zu-wem.de/firma/Herlitz.html

...
Gegründet wurde das Unternehmen 1904 von Carl Herlitz als Großhandlung für Papier- und Schreibwaren in Berlin. 1953 begann Herlitz mit einer eigenen Produktion. 2002 musste Herlitz Insolvenz anmelden.
...


(E?)(L?) http://adb.anu.edu.au/biographies/name/

6353. Herlitz, Hermann (1834–1920) Lutheran pastor


(E?)(L?) http://www.bautz.de/bbkl/h/

Herlitz, Georg Yosef (1885-1968)


(E?)(L?) http://www.deutsche-biographie.de/blaetternADB_H.html

Herlitz, David


(E?)(L?) http://www.owid.de/pls/db/p4_suche_elex.Stichw_alpha?v_Buchst=H

Herlitze


(E?)(L?) http://www.woerterbuchnetz.de/DWB/

HERLITZE, f.


(E2)(L1) http://www.kruenitz1.uni-trier.de/cgi-bin/callKruenitz.tcl

Herlitze


Erstellt: 2014-01

I

interpens.de
Stifte
Reparaturen

(E?)(L?) http://www.interpens.de/

...
Die Kleinreparatur erledige ich ebenso gerne wie eine komplette Restaurierung. Dabei ist es immer mein Bestreben, weitestgehend den Originalzustand zu erreichen. Um dies zu ermöglichen sind neben Erfahrungen in Technik und Material auch ein facettenreiches Lager an Ersatzteilen, Werkzeugen sowie alter Literatur von großer Bedeutung.
...


Erstellt: 2013-12

J

K

Kaweco - Stifte (W3)
Schreibgeräte

Der Markenname für die Federhalter-Fabrik "Kaweco" in Heidelberg entstand aus den Anfangsbuchstaben von "Koch, Weber & Co".

(E?)(L?) http://www.kaweco-pen.com/


(E?)(L?) http://albrecht-schroeder.de/schreibgeraete--kaweco.html

...
Die "Heidelberger Federhalter Fabrik" von 1883 wurde 1899 von "Heinrich Kock" und "Rudolph Weber" gekauft und, in Anlehnung an die beiden Namen, in "KAWECO" umbenannt.
...


(E?)(L?) http://www.cas1996.de/pens.php?SuchMarkenName=Kaweco


(E?)(L?) http://www.fountainpenhospital.com/


(E?)(L1) http://www.fuellfederhalter.de/index.php?list=KAT156

Kaweco Schreibgeräte werden seit 1883 hergestellt.
...


(E?)(L?) http://www.giardino.it/pens/kaweco/


(E?)(L?) http://www.goldspot.com/


(E?)(L?) http://www.kolbenfueller.de/Schreibgeraete-kolbenfueller/


(E?)(L?) http://www.levenger.com/Pens---Refills-8/Shop-By-Brand-34.aspx


(E?)(L?) http://www.martiniauctions.com/browse/search_category/Kaweco_134.html


(E?)(L?) http://www.scriptura.cc/schreibgeraete/alle/s/0




(E?)(L?) http://www.schacht-westerich.de/schreibgerate/kaweco.html


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Kaweco


Erstellt: 2013-12

kolbenfueller.de
Stifte
Schreibgeräte

(E?)(L?) http://www.kolbenfueller.de/

MARKE: Artebene | Bindewerk | | | Crown Mill | | Kaweco | Kolo | | Moleskine | Montblanc | Parker | Pelikan | Rossi 1931 | Rotring | Sonnenleder |


(E?)(L?) http://www.kolbenfueller.de/Schreibgeraete-kolbenfueller/

Alle Schreibgeräte Hersteller




Erstellt: 2013-12

Kugelschreiber (W3)

Mit einer Patentzeichnung (Ungarn (1938), USA (1938), Deutschland (1943)) fügte Laszlo Josef Biró "Kugel" und "Schreiber" zusammen.

Die ersten "Kugelschreiber" für den Privatgebrauch kamen im Jahr 1945 in Buenos Aires nach Patenten der Brüder Laszlo und Georg Biró auf den Markt.

Vor allem in der Ergiebigkeit, denn die zähflüssige, schnell trocknende Tinte einer Kugelschreibermine reicht je nach Minenart für einen Strich von fünf bis zehn Kilometern. Das erklärt, warum er bis heute in manchen Teilen Deutschlands auch "Dauerschreiber" genannt wird.

(E?)(L1) http://www.br-online.de/podcast/mp3-download/bayern2/mp3-download-podcast-kalenderblatt.shtml




(E1)(L1) http://www.code-knacker.de/

Kugelschreiberminen - Strichstärken


(E?)(L?) http://www.dradio.de/dlf/sendungen/kalenderblatt/

Deutschlandfunk / Kalenderblatt - 24.11.2005
Der Kugelschreiber: eine der wichtigsten Innovationen
24.11.2005. Der Kugelschreiber ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. (Bild: AP) Der ...


(E?)(L?) http://www.hidden-heroes.net/


(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/%7Ewumsta/infopub/textbook/umfeld/rehm8.html

Das erste Patent auf ein ohne Feder, aber mit Tinte arbeitendes, dem "Kugelschreiber" ähnliches Schreibgerät (Kugelschreiber-Vorläufer) erhielt 1888 der Amerikaner John J. Loud. Der für das Beschreiben von Leder und Textilien gedachte Loud-Schreiber wurde niemals praktisch verwirklicht. Mit dem Kugelschreiber der Brüder Laszlo und Georg Biró (1938) hatte er nicht viel gemeinsam.


(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/%7Ewumsta/infopub/textbook/umfeld/rehm10.html

Den "Kugelschreiber", einen eine Farbmine enthaltenden Schreibstift, bei dem eine kleine rollende Kugel in der Minenspitze die Farbmasse auf das Schreibpapier überträgt, erfanden 1938 die ungarischen Brüder Laszlo und Georg Biró nach 18jähriger Entwicklungsarbeit in Budapest. Nach Erlangung des ungarischen Patents (1938) und Patentanmeldung des "Fountain Pen for Pulping Ink" in den USA am 27. 12. 1938 (US-Patent erteilt am 14. 10. 1941 für den nun "Ball Pen" genannten Schreibstift) fanden die Birós zur Auswertung ihrer Erfindung in dem Engländer Henry G. Martin einen Finanzier. Martin eröffnete (zusammen mit Frederick Miles) 1944 bei Reading (Berkshire) die erste Kugelschreiberfabrik der Welt, in welcher im ersten Jahr 30 000 für die Royal Air Force bestimmte Kugelschreiber hergestellt wurden.


(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/%7Ewumsta/infopub/textbook/umfeld/rehm10.html

Anfang 1945 brachte das Unternehmen Eterpen Co. in Buenos Aires die ersten "Kugelschreiber" für den Privatgebrauch nach Patenten der Brüder Laszlo und Georg Biró auf den Markt.


(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/%7Ewumsta/infopub/textbook/umfeld/rehm10.html

1948 kam in den USA der erste "Kugelschreiber" mit auswechselbarer Schreibmine auf den Markt.


(E?)(L?) http://www.owid.de/pls/db/p4_suche_elex.Stichw_alpha?v_Buchst=S

Schießkugelschreiber


(E?)(L?) http://www.schule.at/thema/detail/kugelschreiber.html

Kugelschreiber - Die Schreibgeräte - vom billigen Werbeartikel bis zum exquisiten Sammlerstück - eignen sich hervorragend für Designanalysen: Neben dem praktischen Nutzen sind oft ihr Aussehen wichtig und ob sie zu uns "passen". Dennoch: Auch der technische Mechanismus muss betrachtet werden. Detailansicht


(E6)(L?) http://stuff.twoday.net/stories/38305/

1000 Arten ein Bier zu öffnen: Kugelschreiber


(E?)(L?) http://www.wasistwas.de/

Der Siegeszug des Kugelschreibers


(E?)(L?) http://www.zeit.de/2006/10/Stimmts_10

Schreiben im All - Haben die Amerikaner für 12 Millionen Dollar einen Weltraumkugelschreiber entwickelt, während die russischen Kosmonauten mit Bleistift schreiben? - 02. 03. 2006


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Kugelschreiber
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Kugelschreiber" taucht in der Literatur um das Jahr 1900 / 1940 auf.

(E?)(L?) http://corpora.informatik.uni-leipzig.de/


Erstellt: 2013-11

kultampult.de
Kult am Pult
Das Journal für erlesene Schreibkultur
Schreibgeräte - Zeitschrift

(E?)(L?) http://www.kultampult.de/

KULT AM PULT ist die Zeitschrift für die schönsten Aspekte rund ums Schreiben. Viermal jährlich, in den Monaten Januar, April, Juli und Oktober, informiert Kult am Pult die Leser über Neuheiten aus der Welt der Schreibgeräte und der hochwertigen Büroaccessoires.
...


Erstellt: 2013-04

L

Lamy - Stifte (W3)
Schreibgeräte

Der Firmenname "Lamy" geht zurück auf den Gründer "C. Josef Lamy". Allerdings wurde die von ihm im Jahr 1930 als "Orthos Füllfederhalter-Fabrik" erst im Jahr 1948 in "C. Josef Lamy GmbH" umbenannt.

The Lamy enterprise was established in 1930 by C. Josef Lamy in Heidelberg, and Lamy pens are still brought to you by the original family-run company which has remained young and independent even though it has a long tradition.

(E?)(L?) http://www.lamy.com/

Lamy ist „Marke des Jahrhunderts“

In der Kategorie Füllfederhalter wurde Lamy mit dem „Markenpreis der Deutschen Standards“ prämiert und gehört damit zum Kreis der Marken des Jahrhunderts. › Mehr darüber


(E?)(L?) http://www.lamy.com/content/unternehmen/index_ger.html

Lamy ist ein unabhängiges Familienunternehmen, das 1930 von C. Josef Lamy in Heidelberg gegründet wurde. Seit 1952 gibt es die Marke LAMY, die ihre Innovationskraft bereits im ersten Jahr mit der völlig neuartigen Füllhalter-Serie LAMY 27 bewies. Und 1966 wurde dann mit dem LAMY 2000 die unverwechselbare Formensprache von Lamy, das Lamy Design, aus der Taufe gehoben.

Mit einer Jahresproduktion von über 6 Millionen Schreibgeräten und einem Umsatz von mehr als 50 Millionen Euro ist Lamy heute nicht nur Marktführer in Deutschland, sondern gehört auch zu den deutschen Designmarken, deren Produkte weltweit eine Sonderstellung einnehmen.
...


(E?)(L?) http://www.lamy.com/content/unternehmen/ueber_lamy/unternehmensgeschichte/index_ger.html

...
1948

Als Zeichen für eine neue Zeit wird drei Jahre nach Kriegsende die Orthos Füllfederhalter-Fabrik in die C. Josef Lamy GmbH umgewandelt.
...


(E?)(L?) http://www.lamy.com/content/index_eng.html


(E?)(L?) http://www.albrecht-schroeder.de/schreibgeraete.html


(E?)(L?) http://www.carmenriverapens.com/lamy-pen-pencil/

Lamy


(E?)(L?) https://www.cultpens.com/c/q/brands/lamy

The highly-regarded Lamy brand is an independent family firm established in 1930 in Heidelberg, Germany. Lamy is renowned for high-quality, modern designs. The Lamy brand was established in 1952 with the innovative Lamy 27 pen. In 1966 Lamy's reputation for design was cemented with the iconic lamy 2000. Lamy has become a market leader in Germany and enjoys global renown as an influential German design brand. The safari is the most popular of their wide range of styles and is a great example of Lamy design at an affordable price. The vast majority of Lamy fountain pens feature inexpensive replacement nibs available in a wide range of sizes. Lamy also feature an unusually-wide range of multi-function pens.


(E?)(L?) http://www.engravably.com/SearchResults.asp?Cat=1815


(E?)(L?) http://eughoffman.lu/fr/produits/instruments-d-ecriture

Lamy


(E?)(L?) http://www.fountainpenhospital.com/


(E?)(L1) http://www.fuellfederhalter.de/


(E?)(L?) https://goldspot.com/collections/lamy

Lamy


(E?)(L?) https://www.iguanasell.de/collections/schreibwaren-primary/lamy-schreibwaren

Lamy


(E?)(L?) https://www.kolbenfueller.de/Schreibgeraete-kolbenfueller/Lamy/

Lamy


(E?)(L?) https://www.lacouronneducomte.nl/brands_lamy_en.html

Lamy stands for quality, innovation and modern design.

The Lamy brand holds a promise: LAMY. No design writes better. Lamy products aim for what is possible, not what is usual. Their innovative technical solutions and novel designs seek to raise them above their competitors. With their unique and highly distinctive personality, they are made to shape the market.

Thanks to their high-quality technology and style, Lamy writing instruments are desirable design objects. And Lamy keeps an eye on the environment. Inevitably, environmental issues have an influence on the basic technical and design concepts of Lamy products. Lamy requires economic use of materials, energy-saving manufacturing procedures, and product and packaging materials that can all be recycled.


(E?)(L?) http://www.landolt-arbenz.ch/sortiment/schreibgeräte/marken-portfolio/lamy.html


(E?)(L?) http://www.levenger.com/Pens---Refills-8/Shop-By-Brand-34/Lamy-1067.aspx


(E?)(L?) http://www.lord-pen.de/lamy/


(E?)(L?) http://www.marcuslink.com/pens/companies/lamy.html

"C. Josef Lamy" (1900-1986) established the company, in 1930, as Orthos with a factory in Heidelberg, Germany. He started big, with one employee! He brought his knowledge of the pen industry from his job as export manager with Parker. The first two models of pen produced followed the style of the Parker Duofold. By 1933 the company patented its design of a fountain pen and pencil.
...


(E?)(L?) http://www.martiniauctions.com/browse/search_category/Lamy_242.html


(E?)(L?) http://morastylos.com/catalog/seo_sitemap/category/


(E?)(L?) http://www.papierklein.de/


(E?)(L?) http://www.penboutique.com/m-18-lamy-pens.aspx

Lamy Pens was founded in Heidelberg, Germany in 1930 by Josef Lamy who was originally a sales representative for Parker Pens.
...


(E?)(L?) http://www.penfriend.co.uk/


(E?)(L?) http://www.penhero.com/PenGallery/Lamy/LamyAlStar.htm

Lamy Al-Star
by Jim Mamoulides 2/28/02


(E?)(L?) http://www.penporium.com/servlet/the-Lamy/Categories


(E?)(L?) http://www.pensandleather.com/lamy-pens.aspx

Lamy pens was established in 1930 by "C. Josef Lamy" in Heidelberg, Germany. The Lamy brand has existed since 1952 and proved its innovative prowess in the very first year with the completely novel Lamy 27 fountain pen series. And in 1966 the distinctive style of Lamy Design was born with the Lamy 2000.
...
Lamy Pens: Refills | Pen Cases | 2000 | Accent | Agenda | AL-star | CP1 | Dialog | Econ | Joy | Logo | Multi | Noto | Pico | PUR | Safari | Scala | Scribble | Studio | Swift | Tipo | Vista


(E?)(L?) http://www.penshop.co.uk/products/lamy/




(E?)(L?) http://www.penshop.co.uk/default/sitemap/




(E?)(L?) http://www.peytonstreetpens.com/other-manufacturers/pen-makers-europe/lamy.html


(E?)(L?) http://www.rechargestylo.fr/lamy-c-1.html


(E?)(L?) http://www.schacht-westerich.de/schreibgerate.html


(E?)(L?) http://www.schreibmayr-schreibkultur.de/sortiment/schreibgeraete

Lamy


(E?)(L?) http://www.scriptura.cc/schreibgeraete/alle/s/0



(E?)(L?) http://www.scriptura.cc/schreibgeraete/Neuheiten/s/8




(E?)(L?) http://www.scriptura.cc/brands.php?detail=61

Brands: Lamy


(E?)(L?) http://www.scriptura.cc/schreibgeraete/Neuheiten/s/8


(E?)(L?) http://www.scriptura.cc/schreibgeraete/alle/s/0






(E?)(L?) http://www.styloswagram.com/stylos-lamy-c-28_47.html


(E?)(L?) http://www.theinkflow.com/pen_collections.htm


(E?)(L?) http://www.theinkflow.com/lamy.htm


Erstellt: 2013-12

locksor.de
Schreibgeräte - Der Platz für Schreibgeräte

(E?)(L?) http://www.locksor.de/Movis/

Movis. Der Platz für Schreibgeräte, die man nur ungern aus der Hand legt.


Erstellt: 2013-12

lord-pen.de
Schreibgeräte
Stifte

(E?)(L?) http://www.lord-pen.de/


(E?)(L?) http://www.lord-pen.de/fuellhalter/

Füllhalter: | Cleo Skribent | | | | Otto Hutt | Parker |


(E?)(L?) http://www.lord-pen.de/kugelschreiber/

Kugelschreiber: | Cleo Skribent | | | | Otto Hutt | Parker |


(E?)(L?) http://www.lord-pen.de/rollerball/

Rollerball: | Cleo Skribent | | | | Otto Hutt | Parker |


(E?)(L?) http://www.lord-pen.de/bleistift/

Bleistift: | Cleo Skribent | | | | Otto Hutt | Parker |


(E?)(L?) http://www.lord-pen.de/multifunktionsstift/

Multifunktionsstift: |


(E?)(L?) http://www.lord-pen.de/zubehoer/

Zubehör: | | Etuis | | | Gutscheine | Konverter | Lerche | Minen | Otto Hutt | Parker | Radierer | Tinte/Patronen |


Erstellt: 2013-12

Lyra - Stifte (W3)

Älteste Bleistiftfabrik in Nürnberg

(E?)(L?) http://www.lyra.de/

Eigentlich ist es NAPOLEON zu verdanken, daß Johann Froescheis im Jahre 1806 eine Bleistiftmanufaktur beim Magistrat in NÜRNBERG eintragen lassen konnte.

Erst durch die Gebietsreform verlor die bis dahin Freie Reichsstadt das Recht eigene Gesetze zu erlassen, die das Recht Bleistifte zu machen bis dahin der Zunft der Schreiner vorbehielt.
...
Um seine Qualitätsprodukte von anderen, oftmals minderer Qualität, zu unterscheiden, hatte Johann Froescheis (Sohn des Gründers) bereits 1868 die Fabrikmarke "LYRA" eintragen lassen.

Damit schuf er ein Markenzeichen, das auch heute noch Bestand hat und somit das älteste Warenzeichen dieser Industrie nach unserem Wissen weltweit ist.


M

M101N Jubilee Pen (W3)

(E?)(L?) http://www.pelikan.com/pulse/Pulsar/de_DE.FWI.displayShop.151233./limited-edition-m101n-jubilee-pen

...
Produktbeschreibung: Limited Edition – M101N Jubilee Pen

Der M101N Jubilee Pen wurde anlässlich eines beeindruckenden Jahrestages geschaffen: Das 175-jährige Jubiläum des Unternehmens Pelikan.

Der Jubiläumsfüllhalter basiert auf der Originalform des "101N Eidechse" aus dem Jahre 1937 und wurde mit höchster Liebe zum Detail und mit Wissen, das über Jahrzehnte überliefert wurde, hergestellt.
...
Der Name

Lassen sie uns mit einer kurzen Analyse des Namens beginnen. Als der erste Kolbenfüllhalter im Jahr 1929 eingeführt wurde, trug er schlicht den Namen "Pelikan Füllhalter".

Mit der wachsenden Produktvielfalt wurden zusätzliche Modellbeschreibungen eine Notwendigkeit. Im Jahre 1930 bekamen daher alle Füllhalter mit farbigen Schäften den Namenszusatz "100". 1935 wurden die ersten Modelle mit der Nummer "101" für Exportmärkte produziert. Sie hatten nicht nur einen gemusterten bzw. farbigen Schaft, sondern auch eine entsprechende Kappe.

Schon zwei Jahre später wurde ein größeres Modell auf den Markt gebracht, so dass der Namenszusatz "N" für "neu" an die Nummer angehängt wurde. Das "M" vor der Nummer hingegen kam erst viele Jahre später hinzu, als eine Unterscheidung zum Patronenfüllhalter nötig wurde, denn das "M" steht für "Mechanik", sprich für die "Kolbenmechanik". Der Name selbst offenbart Eingeweihten also schon von sich aus eine lange Tradition, in der jeder Buchstabe und jede Zahl einen Meilenstein in der Geschichte Pelikans darstellt.
...


Erstellt: 2013-04

manufactum.de
Schreibgeräte
Stifte

(E?)(L?) http://www.manufactum.de/schreibgeraete-c172213/

159 Produkte


Erstellt: 2013-12

maxpens.de
Füllfederhalter der Fa. Montblanc
Stifte

(E?)(L?) http://www.maxpens.de/

Diese Seite wird sich mit den schönen alten Füllfederhaltern der Fa. Montblanc beschäftigen.

Hier sicherlich auch im Besonderen mit den Meisterstücken / Masterpiece. Natürlich werde ich auch die Bleistifte und andere alte Schreibgräte aus der Zeit vor 1960 aufnehmen.


Erstellt: 2013-03

Mercedes-Benz - Stifte

Das Logo ist von Mercedes-Benz - die Schreibgeräte sind von Lamy u.a.

(E?)(L?) https://www.mercedes-originalteile.de/Collection/Accessoires/Schreibgeraete/

Stilvolle Schreibgeräte sind im Berufsalltag unerlässlich und auch bei privaten Unternehmungen ein wertvoller Begleiter. Kugelschreiber, Kolbenfüllhalter und weitere Accessoires von Mercedes-Benz unseres Onlineshops repräsentieren diesen edlen Charakter.


Erstellt: 2017-08

Messmer - Stifte

(E?)(L?) http://www.messmer-pen.com/


(E?)(L?) http://www.messmer-pen.com/unternehmen.php?l=de&MAIN_RUB_ID=3

Der Ursprung der 1986 gegründeten Messmer Pen GmbH geht auf das Jahr 1948 zurück.

Am Anfang stand der Markenname "Rambold", unter dem die ersten deutschen Kugelschreiber und Minen verkauft wurden - dies hauptsächlich im Fachhandel.

Bei Rambold lernte der Firmengründer "Jürgen Messmer" alles über das Thema Schreibgeräte und Minen und gründete im Jahr 1986 die "Messmer Pen GmbH". Seither hat sich das Unternehmen "Messmer" kontinuierlich weiterentwickelt: Vom Pionier der Schreibgeräte zum Marktführer designorientierter B2B - Schreibgeräte made in Germany. Im Jahr 2002 wurde die "Messmer Swiss GmbH" gegründet, die in der Folge am Standort in Minusio zwei komplette Serien für die gesamte Messmer Gruppe produziert. Altersbedingt schied Jürgen Messmer 2006 aus seinem Unternehmen aus und übergab dieses in die Hände der heutigen Eigentümer.
...


Erstellt: 2014-02

momentissimo.de
Stifte
Schreibgeräte

(E?)(L?) http://www.momentissimo.de/schreibgeraete.html

Schreibgeräte: | | Pantera | | | | | Einzelstücke | Zubehör | Stifteetuis


Erstellt: 2014-04

Montblanc - Stifte (W3)

Der Name "Montblanc" und der stilisierte weiße Stern stehen für den schneebedeckten "weißen Berg" "Mont Blanc" und für den Anspruch der Marke an höchste Qualität.

(E?)(L?) http://www.montblanc.com/


(E?)(L?) http://www.montblanc.com/de-de/flash/default.aspx/#/meet-montblanc/history

Geschichte


(E?)(L?) https://www.montblanc.com/de-de/specials?flash=false

Unsere Webspecials erzählen die Geschichte herausragender Produkte und herausragender Persönlichkeiten, denen Montblanc besondere Editionen gewidmet hat. Lernen Sie Künstler wie Pablo Picasso oder John Lennon, das Genie Albert Einstein und die Stilikone Fürstin Grazia von Monaco von einer ganz neuen Seite kennen. Oder erleben Sie in „Tribute to the Mont Blanc“ den legendären Berg auf nie dagewesene Weise. Eine Hommage an außergewöhnliche Persönlichkeiten und ebenso außergewöhnliche Kollektionen.




(E?)(L?) http://mont-blanc-pens.info/

Montblanc Pen Blog by Charlemont

Articles


(E?)(L?) http://www.albrecht-schroeder.de/schreibgeraete.html


(E?)(L?) http://www.cas1996.de/pens.php


(E?)(L?) http://www.engravably.com/SearchResults.asp?Cat=1896

Montblanc Pens


(E?)(L?) http://www.fountainpen.de/

- der privaten, nicht-kommerziellen Website für Astoria-Sammler.

Hier finden Sie auch Fotos von Schreibgeräten anderer Marken wie beispielsweise Montblanc, Faber-Castell, usw.


(E?)(L?) http://www.fountainpennetwork.com/forum/index.php/forum/69-the-montblanc-forum/

The Montblanc Forum
The place to talk about Montblanc pens both vintage & modern.
Moderators: Ray, Kalessin


(E1)(L1) http://www.markenlexikon.com/produktmarken1.html


(E?)(L?) http://www.markenlexikon.com/logos_m.html


(E?)(L?) http://www.marcuslink.com/pens/companies/montblanc.html


(E?)(L?) http://www.marcuslink.com/pens/ink/montblanc.htm


(E?)(L?) http://www.maxpens.de/

Diese Seite wird sich mit den schönen alten Füllfederhaltern der Fa. Montblanc beschäftigen.

Hier sicherlich auch im Besonderen mit den Meisterstücken / Masterpiece. Natürlich werde ich auch die Bleistifte und andere alte Schreibgräte aus der Zeit vor 1960 aufnehmen.


(E?)(L?) http://www.penhero.com/


(E?)(L?) http://www.peytonstreetpens.com/other-manufacturers/pen-makers-europe/montblanc.html


(E?)(L?) http://www.rosspens.com/montblanc.htm


(E?)(L?) http://www.schacht-westerich.de/schreibgerate.html


(E?)(L?) http://www.schreibmayr-schreibkultur.de/sortiment/schreibgeraete

Montblanc


(E?)(L?) http://www.thepenguinpen.com/montblanc/index.jsp


(E?)(L?) http://www.wer-zu-wem.de/firma/Montblanc.html


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=7&content=Montblanc
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Frz. "Montblanc" taucht in der Literatur um das Jahr 1650 / 1780 auf.

Erstellt: 2013-12

Montblanc-Stern - Zeichen

(E?)(L?) http://www.montblanc.com/
"Für ihre hohe Qualität und Perfektion steht der weisse Stern, der mit seinen stilisierten Gletschertälern jede Kappe dieser Schreibgeräte krönt."

N

notizbuchblog.de
Notizbuch-Blog

(E?)(L?) http://www.notizbuchblog.de/

Seiten

Archiv | Umfragen | E-Book | Impressum | Presse&Stimmen | Über dieses Blog

Kategorien

Archiv


(E?)(L?) http://www.notizbuchblog.de/about/

...
Das Notizbuchblog hat einen Autor (Stand Januar 2015):

Christian Mähler – Gründer des Notizbuchblogs – Als Notizbuchfanatiker stolperte ich immer wieder über interessante Dinge rund um das Thema Notizbuch. Ich sammelte diese Fundstücke in meinem Notizbuch (digital versteht sich), startete dann aber im Mai 2009 mit diesem Blog, weil ich kein deutschsprachiges Fanblog zum Thema Notizbücher fand.

Mittlerweile hat das Blog einen großen Leserkreis und mit Julia und Angelika sogar Co-Autorinnen (s. unten). Das Blog ist unabhängig und keinem Hersteller verpflichtet.
...


Erstellt: 2017-02

O

Online - Stifte (W3)
Schreibgeräte

(E?)(L?) http://www.fuellhalter.de/index.php?list=KAT102

Online: Crystal Insp. | Business | Icone | Zubehör


(E?)(L?) http://www.goldspot.com/online_pens.html


(E?)(L?) http://www.lord-pen.de/online/


(E?)(L?) http://www.online-pen.de/unternehmen/die-marke-online.html

Wie ONLINE zu seinem Namen kam…

Der Begriff "Online" gehört für die meisten Menschen heutzutage zum selbstverständlichen Sprachgebrauch – das war nicht immer so. Als Alexandra und Thomas Batsch 1991 ihr Unternehmen "ONLINE Schreibgeräte" gründeten, konnten die beiden nicht ahnen, welch eine Begriffswandlung im Laufe der Jahre durch Computer und Online-Banking stattfinden würde.

1991 suchten die Firmengründer nach einem passenden Namen. "ONLINE" sollte es heißen, denn das war damals das Aktuellste was es gab, wenn man mit seinem Rechenzentrum verbunden und somit "online" war. Im Jahr der Firmengründung waren in Deutschland weder PCs noch Internet verbreitet. Der Name sollte Aktualität und einen Bezug zum Schreiben herstellen. Da in dem Wort auch das Wort "line", "die Linie", enthalten war, erschien der Name perfekt.

„Auch wenn "online" in den letzten 20 Jahren einen kompletten Bedeutungswandel erfahren hat, bleiben wir natürlich dabei“, so Geschäftsführer Thomas Batsch. Der Name, samt geschlossenem Konzept mit Grafik und Logo, ist heute bei der jungen Zielgruppe bestens bekannt – und steht für Design und Innovation – made in Germany.


(E?)(L?) http://www.online-pen.de/

Produkte




(E?)(L?) http://www.penboutique.com/m-51-online-pens.aspx

Online Pens


(E?)(L?) http://www.scriptura.cc/schreibgeraete/Neuheiten/s/8




(E?)(L?) http://www.theinkflow.com/pen_collections.htm

Established over 15 years ago, Online Pens continues the long and illustrious tradition of quality German engineering and craftmanship. Now available in the USA, Online Pens showcase a broad range of colors, styles, and designs including pens with Swarovski crystals and advanced internal mechanisms.


Erstellt: 2013-12

onlinepenshop.de
Schreibgeräte
Stifte

(E?)(L?) http://www.onlinepenshop.de/

Parker | | Sheaffer | Rabatt Angebote | Minen | Geschenk Sets | Füllhalter | Kugelschreiber | Rollerball | Bleistift | Schreibmappe | Etuis


Erstellt: 2013-12

Otto Hutt - Stifte (W3)
Schreibgeräte

Die Firma für Schreibgeräte "Otto Hutt" trägt den Namen des Gründers. Otto Hutt war von seinem Zeitgenossen Walter Gropius und der damals neuen Formensprache des Bauhaus beeinflusst.

(E?)(L1) http://www.fuellfederhalter.de/index.php?list=KAT58


(E?)(L?) http://www.ottohutt.de/


(E?)(L?) http://www.ottohutt.de/historie.php

Wer war Otto Hutt?

Seit dem 18. Jahrhundert werden in Pforzheim, gelegen an der Pforte zum Schwarzwald, Schmuck, Uhren und Gebrauchsartikel, in der Hauptsache aus Gold und Silber, sowohl in kleinen Manufakturen als auch industriell hergestellt. Nicht von ungefähr bekam die Stadt das Attribut "Goldstadt" verliehen. Noch heute kommen 80% des aus Deutschland exportierten Schmucks aus Pforzheim.

Im Jahre 1920 gründete hier ein Mann ein Unternehmen für Taschengebrauchsartikel und edle Schreibgeräte aus Silber. Sein Name war "Otto Hutt".


(E?)(L?) http://www.ottohutt.de/philosophie.php

Otto Hutt war als Zeitgenosse eines Walter Gropius von der damals neuen Formensprache des Bauhaus beeinflusst. Nichts lag also näher, als eine modifizierte Variante dieser edlen Schreibgeräte neu aufzulegen, die in aller Konsequenz den Prinzipien von Otto Hutt folgen: beste Verarbeitung, perfekte Funktionalität, langlebig im Gebrauch und nachhaltig in den verwendeten Materialien. So entstehen hochwertige Gebrauchsgegenstände, die den Titel „made in Germany“ mit Stolz und vollem Recht tragen. Jedes noch so kleine Element wird in Deutschland gefertigt.


(E?)(L?) http://www.penboutique.com/m-445-otto-hutt.aspx

...
In Pforzheim, in 1920, a visionary man established a company specializing in pocket utensils and fine writing instruments in sterling silver. His name was Otto Hutt. He applied by the design concept of the unique Bauhaus School -- simple form given over entirely to function.
...


Erstellt: 2013-11

P

papierklein.de
Stifte
Schreibgeräte

(E?)(L?) http://www.papierklein.de/

Die Schreibgeräte-Boutique

Unsere Schreibgeräte-Boutique bietet Ihnen alle führenden Hersteller.

Von günstigen Schreibgeräten bis zu exclusiven Unicaten und Limited Editions.

Unser Angebot an Limited Editions ist einzigartig im Saarland.

Wir sind autorisierter Shop-Händler von Besuchen Sie unsere Schreibgeräte-Boutique in Homburg.

Bei größeren Abnahmemengen beraten wir Sie gerne vor Ort.


Erstellt: 2013-12

papierundstift.de
Papier und Stifte

(E?)(L?) http://www.papierundstift.de/

Unsere Marken Schreibgeräte
Schreibtischaccesoires
Tinte und Ersatzminen
Notizbücher und Papier


Erstellt: 2015-09

papilando.com
Schreibgeräte

(E?)(L?) http://www.papilando.com/schreibgeräte/




Erstellt: 2014-09

Pelikan - Stifte (W3)

Sowohl der Name als auch das Logo der Füllhalter "Pelikan" gehen auf ein altes Familienwappen zurück. Gegründet wurde die Firma in der Nähe von Hannover von dem Chemiker Carl Hornemann im Jahr 1838. Er stellte Tinte und Wasserfarben her. Im Jahr 1871 verkaufte er die Firma an seinen Produktionsleiter Günther Wagner. Und dieser hatte einen Pelikan im Familienwappen. Und er war es dann auch, der der Firma den Namen "Pelikan" gab und den "Pelikan" als Logo einführte. Im Jahr 1878/1879 ließ er "Pelikan" als Markenzeichen eintragen. Damit gehört "Pelikan" zu den ältesten Marken in Deutschland.

Pelikan was born in 1832 in Germany. Today, it is a global company and their headquaters located in Switzerland with 1200+ employees.

(E?)(L?) http://www.pelikan.com/


(E?)(L?) http://www.pelikan.com/pulse/Pulsar/de_DE.Pelikan.timelineInitView.116572./historie

Der Beginn: Carl Hornemanns erste Tintenfabrik

Der Chemiker Carl Hornemann gründet 1832 eine Farben- und Tintenfabrik in Hannover. Als offizielles Gründungsdatum gilt jedoch das erste erhaltene Preisblatt vom 28.4.1838. Alle Jubiläen beziehen sich seither auf dieses Datum.
...
1863: Einführung des Pelikans als Markensymbol durch Günther Wagner

Günther Wagner wird als Chemiker und Werksleiter eingestellt. 1871 übernimmt er die Firma und meldet 1878 aus seinem Familienwappen den Pelikan als eines der ersten Warenzeichen in Deutschland an. Für die Belieferung von Österreich, zu dem damals Teile Norditaliens sowie das heutige Tschechien, die Slowakei, Ungarn und Kroatien gehörten, wird eine Fabrik in Eger aufgebaut, die später in Wien ihren Sitz haben wird.
...


(E?)(L?) http://www.pelikan.com/pulse/Pulsar/de_DE.CMS.displayCMS.94064./edles-schreiben

Edles Schreiben Limited Premium Elegance Leidenschaft Service Produkte


(E?)(L?) http://www.pelikan.com/wanderlust

Was ist das Pelikan Wanderlust Facebook-Projekt?

Drei Edelstein Ink Flakons wurden von der Wanderlust gepackt und ziehen rund um die Welt - mit einwöchigen Zwischenstopps bei verschiedenen Füllhalterfans.

Die Reise begann im September 2013 und wird sich über einige Monate erstrecken.

FACEBOOK – klicken Sie hier, um die komplette Reise auf einer Weltkarte zu verfolgen.

VIDEO – erleben Sie mit uns die Übergabe des ersten Edeslstein Ink Flacons in Hannover. Es war richtig aufregend!


(E?)(L?) http://albrecht-schroeder.de/schreibgeraete--pelikan.html

Die Anfänge von Pelikan lagen in der Produktion von Künstlerfarben und Tinten für Füllfederhalter. 1929 stellte Pelikan den ersten eigenen Füllhalter vor.
...


(E?)(L?) http://www.bittner.com/index.php//pens/brands.html


(E?)(L?) http://bittner.com/index.php/pens/brands/pelikan-pens.html


(E?)(L?) http://www.cas1996.de/pens.php?SuchMarkenName=Pelikan


(E?)(L?) http://www.engravably.com/SearchResults.asp?Cat=2022


(E?)(L?) http://liebl.exklusives-schreiben.de/marke/pelikan.html


(E?)(L?) http://www.fountainpen.de/andere-pelikan-1931.htm

Pelikan


(E?)(L?) http://www.fountainpenhospital.com/


(E?)(L?) http://www.fountainpens.de/

Pelikan: Souverän | Toledo 700/900 | M1000/7000 | M800/805 | M600/605/625 | M400/405/420/450 | M300/320 | M250 | M200/205/215 | Limited Editions | Limited Editions | Wonders Of The World | 1931/1935 | Asian Editions | Editions for different countries | 620/640 Special Edition | Specials | Rarities | Customized Pens | Fun Writing | Metall Pens | Plastic Pens | Vintage Pelikan Pens | History | Early Advertising | Faces | Pelikan Accessories | Adverstising Articles | Pins | Blotter | Nibs | Clearance


(E?)(L?) http://www.fuellfederhalter.de/index.php?list=PELIKAN


(E?)(L?) http://www.giardino.it/pens/index_intl.php


(E?)(L?) http://www.goldspot.com/pelikan_pens.html


(E?)(L?) http://www.kolbenfueller.de/Schreibgeraete-kolbenfueller/Pelikan/

...
Bis ins 19. Jahrhundert reicht die Geschichte des Unternehmens "Pelikan" zurück, dessen Begründer der Chemiker Carl Hornemann, erst einmal im Jahre 1832 mit der Herstellung von Künstlerfarben begann. Der Name "Pelikan" wurde 1878 als Firmenmarke eingeführt und steht bis heute für Qualität in den Bereichen hochwertige Schreibgeräte, Schule, Freizeit und Büro.
...


(E?)(L?) http://www.landolt-arbenz.ch/sortiment/schreibgeräte/marken-portfolio/pelikan.html

Die Anfänge reichen in die frühen Jahre des 19. Jahrhunderts zurück. Gegründet wurde das Unternehmen durch den Chemiker Carl Hornemann und übernommen im Jahre 1871 durch Günther Wagner, dessen Familienwappen mit einem Pelikan bestückt ist.
...


(E?)(L?) http://www.levenger.com/Pens---Refills-8/Shop-By-Brand-34/Pelikan-1065.aspx


(E?)(L?) http://www.lord-pen.de/pelikan/


(E?)(L?) http://www.marcuslink.com/pens/companies/pelikan.html

The company actually dates back to 1838, chemist Karl Hornemann started an ink factory in Hanover, Germany. Later, it became the pen company as we know it when Günther Wagner, a chemist, joined the firm. Eight year later, Günther bought the company and established his family crest -- a pelican feeding its chicks -- as the company logo.
...


(E1)(L1) http://www.markenlexikon.com/produkte_p.html


(E?)(L?) http://www.martiniauctions.com/browse/search_category/Pelikan_114.html


(E?)(L?) http://morastylos.com/stylos/archives/pelikan.html


(E?)(L?) http://morastylos.com/stylos/neufs/pelikan.html

...
Les origines de Pélikan remontent à 1842, date à laquelle le chimiste Carl Hornemann achète à Hanovre un petit atelier pour fabriquer des peintures. En 1871, il vend sa société à Günther Wagner son associé dont les armoiries de la famille représentaient un pélican nourrissant ses quatre petits dans son nid ; cet oiseau sera l'emblème de l'entreprise.
...


(E?)(L?) http://www.papierklein.de/


(E?)(L?) http://www.penboutique.com/m-28-pelikan-pens.aspx

...
Pelikan was founded in Hanover, Germany in 1832 by chemist Carl Hornemann. Their “true” history did not begin until the “100” model and the modified “100N” (both fountain pens), which sparked the genesis of the company’s distinctive styling.
...


(E?)(L?) http://www.penexchange.de/sites/klassiker/reisetinte.html

Der Ur-Pelikan


(E?)(L?) http://www.penfriend.co.uk/modern/Pelikan/


(E?)(L?) http://www.penhero.com/PenGallery/Pelikan/Pelikan1000.htm

Pelikan M1000 1998-Present
by Jim Mamoulides 8/24/03


(E?)(L?) http://www.penporium.com/servlet/the-Pelikan/Categories


(E?)(L?) http://www.penshop.co.uk/default/sitemap/




(E?)(L?) http://www.peytonstreetpens.com/other-manufacturers/pen-makers-europe/pelikan.html


(E?)(L?) http://www.pointplume.com/fr/boutique/detailProduit.aspx?cb=001

PELIKAN


(E?)(L?) http://www.pointplume.com/fr/boutique/detailProduit.aspx?cb=002

PELIKAN


(E?)(L?) http://www.pointplume.com/fr/boutique/detailProduit.aspx?cb=004

PELIKAN


(E1)(L1) http://www.prismenfernglas.de/etymologie1.html

Der Chemiker Günther Wagner nahm als Firmensymbol sein Familienwappen: ein Pelikan, der in seinem Nest stehend seine vier Jungen mit seinem Blut füttert (ein christliches Symbol). Darüber heißt es in Shakespeare's Hamlet (4. Aufzug, Fünfte Szene, Laertes): "Den Freunden will ich weit die Arme öffnen und wie der Lebensopfrer Pelikan mit meinem Blut sie tränken."
...


(E?)(L?) http://www.rechargestylo.fr/pelikan-c-2.html


(E?)(L?) http://www.rosspens.com/pelikan.htm


(E?)(L?) http://www.ruettinger-web.de/

| Startseite | Modell 100 | Modell 100N | Modell 120/140 | Modell 400 | Modell IBIS | Modell P1/M.. | Patronenfüller | Jugendfüller | Modell M75-M250 | Modell Souverän | Modell Majesty | Pelikano | | New Classic | Celebry Serie | Sets | Graphos | Kalligraphie Serie | Limited Editions | Special Editions | Level Linie | Epoch / Ductus | Pura Serie | Legend Serie | The Gallery Collection | Glossar | Firmengeschichte

Lange waren sie in der hintersten Ecke einer Schublade versteckt, meine Füllfederhalter aus der Schulzeit und den Jahren danach. Durch Zufall sind sie mir wieder in die Hände gekommen und langsam kam wieder das Interesse zum Handgeschriebenen.

Gerade im Zeitalter der Computer entdecken viele Leute wieder die Freude am handgeschriebenen Brief und an den alten Füllfederhaltern. So ging es auch mir und ich wählte die Stücke der Firma "Pelikan" zu meinem Sammelgebiet. Gerade hierüber gibt es nun sehr wenig Literatur.

Mit dieser Homepage soll nun von mir der Versuch unternommen werden, die Modellpalette der Firma Pelikan in chronologischer Reihenfolge aufzuzeigen.
...


(E?)(L?) http://www.schacht-westerich.de/schreibgerate.html


(E?)(L?) http://www.schreibmayr-schreibkultur.de/sortiment/schreibgeraete

Pelikan


(E?)(L?) http://www.scriptura.cc/schreibgeraete/alle/s/0




(E?)(L?) http://www.styloswagram.com/stylos-pelikan-c-28_51.html


(E?)(L?) http://www.theinkflow.com/pen_collections.htm


(E?)(L?) http://www.thepenguinpen.com/

Pelikan Pens


(E?)(L?) http://www.thewritingdesk.co.uk/pelikan.php

...
Pelikan started in 1832 when chemist Carl Hornemann founded his own colour and ink factory in Hanover Germany. Günther Wagner, chemist and plant manager, took over the company in 1871 and registered his family emblem, which showed a Pelikan, as the company's logo in 1878.
...


(E?)(L1) http://www.wer-zu-wem.de/firma/Pelikan.html

Pelikan ist ein Hersteller von Schreibgeräten, Schul- und Lernmaterialien sowie Druckerzubehör.
...


Erstellt: 2013-11

pelikan.com
Evolution of Script

(E?)(L?) http://www.pelikan.com/pulse/Pulsar/de_DE.Store.displayStore.25240./evolution-of-script

Jahrtausendelang konnte das erworbene Wissen der Menschheit, die unterschiedlichen kulturellen Errungenschaften der Völker, Legenden und Geschichten lediglich mündlich weitergegeben werden. So ging vieles davon unwiederbringlich verloren. Erst mit der Erfindung der Schrift gelang es, Überlieferungen in ihrem Ursprung auch für kommende Generationen festzuhalten.

Diesen Quantensprung in der menschlichen Kulturgeschichte würdigt Pelikan mit der neuen Limited Edition. Der erste Füllhalter der Edition trägt den Namen "Evolution of Script". Mit ihm blickt Pelikan auf die Anfänge der Schrift vor Tausenden von Jahren zurück: Von der Höhlenmalerei als Vorläufer der Schrift, über die Erfindung der Hieroglyphen in Ägypten und die Keilschrift in Mesopotamien bis zur Entwicklung des griechischen Alphabets als Ausgangspunkt der europäischen Schriften.

In die Kappe aus edlem Kunstharz sind Motive aus der Höhlenmalerei eingraviert. Der vergoldete mit Lack veredelte Schaft zeigt die anderen Schriftformen als feine, meisterlich handeingravierte Zeichen. Die einzelnen Epochen sind optisch durch vergoldete Zierringe getrennt, um die Entwicklung adäquat zu symbolisieren.
...
In Erinnerung an die um 930 vor Christus auf Kreta erfolgte älteste europäische Adaption des phönizischen Alphabets ist die Auflage der Limited Edition "Evolution of Script" auf weltweit 930 Schreibgeräte begrenzt.


(E?)(L?) http://www.presseportal.de/story.htx?nr=1211142

16.06.2008
Auszeichnung für Pelikan "Evolution of Script"

Hannover (ots) - Die Leser des amerikanischen Magazins Pen World Magazine haben entschieden: In der Kategorie Kultur geht der diesjährige Leser-Preis (2008 readers' choice awards) an den Kolbenfüllhalter der Limited Edition "Evolution of Script" von Pelikan. In zehn verschiedenen Kategorien hat der Pelikan "Evolution of Script" die Leser durch seine Einzigartigkeit und hohe technische Funktionalität, gepaart mit dem kulturgeschichtlichen Hintergrund, der die Anfänge der Schrift beschreibt, überzeugt. So hat er sich gegen 50 weitere nominierte Produkte durchgesetzt.

Mit der Limited Edition "Evolution of Script" blickt Pelikan auf die Anfänge der Schrift vor Tausenden von Jahren zurück: Von der Höhlenmalerei als Vorläufer der Schrift, über die Erfindung der Hieroglyphen in Ägypten und die Keilschrift in Mesopotamien bis zur Entwicklung des griechischen Alphabets als Ausgangspunkt der europäischen Schriften.
...
Die Auflage des Kolbenfüllhalters ist auf 930 Stück weltweit limitiert: Sie erinnert an die um 930 v. Chr. auf Kreta erfolgte älteste europäische Adaption des phönizischen Alphabets. Mit der Editionsnummer, die sich als Gravur auf dem Füllgriff-Abschluss wiederfindet, ist jeder Füllhalter zudem als unverwechselbares Unikat gekennzeichnet.
...


(E?)(L?) http://www.pbsreport.de/news/?id=9942


(E?)(L?) http://www.produktenews.ch/newsflashartikel.cfm?key=242227

Evolution of Script Füller

Von dem edlen Pelikan-Füllfederhalter "Evolution of Script" gibt es nur 930 Exemplare. Sein Schaft zeigt die Entwickung der Schrift, angefangen bei der Höhlenmaleirei bis zum griechischen Alphabet.
...


(E?)(L?) http://www.google.de/search?hl=de&q=Evolution+of+Script&btnG=Google-Suche&meta=


penexchange.de
Schreibgeräte-Tauschbörse
Stifte

(E?)(L?) http://www.penexchange.de/


(E?)(L?) http://www.penexchange.de/sites/klassiker/reisetinte.html




(E?)(L?) http://www.penexchange.de/sites/limited/special_editions.html




Erstellt: 2013-03

penweb.de
Füllhaltersammlung von Sebastian Schulze Stifte

(E?)(L?) http://www.penweb.de/

Auf dieser Website finden sie Fotos meiner persönlichen Füllhaltersammlung, wissenswertes rund um alte Füller, eine Linksammlung zum Thema und vieles mehr.


Erstellt: 2013-03

Porsche Design - Stifte (W3)

Die Schreibgeräte, die unter dem Markennamen "Porsche Design" vertrieben werden referenzieren auf die Automarke "Porsche". Hersteller sind aber verschiedene Schreibgerätehersteller, wie etwa "Graf-von-Faber-Castell". So ist auf der Seite von Pelikan zu finden, dass Pelikan die Schreibgeräte für "Porsche Design" seit 01.01.2011 herstellt.

Die Gründung des Design-Studios im Jahre 1972 wurde auf Veranlassung von Professor Ferdinand Alexander Porsche, dem Enkel des Porsche-Gründers und Designer des Porsche 911, veranlasst. Ziel war und ist es Produkte mit einer klaren, funktionalen Form mit sorgfältiger Materialauswahl und hochwertiger Verarbeitung zu verbinden. Zeitloses und puristisches Design soll sich mit überragender Funktionalität verbinden.

Die wechselvolle Geschichte von Porsche Design von der Unabhängigen Gründung bis zur Eingliederung in den Porsche-Konzern kann z.B. bei Wikipedia nachgelesen werden.

(E?)(L?) http://www.porsche-design.com/Company/Porsche-Design/

...
Gegründet wurde die Marke Porsche Design 1972 von Professor Ferdinand Alexander Porsche. Der Designer des legendären Porsche 911, genoss den Ruf, ein Funktionalist zu sein. Als er 1972 die Sportwagenfirma als Chefdesigner verlassen hatte, gründete er seine eigene Luxusmarke: Porsche Design.
...


(E?)(L?) http://www.porsche-design.com/Produkte/Accessories/Writing-Tools/

Mikado | Pure | Shake Pen | Slim Line | Solid | Tec Flex | Replacements Porsche Design Writing Tools

Porsche Design Produkte stehen für zeitloses, puristisches Design und überzeugen durch technische Innovation.
...


(E?)(L?) http://albrecht-schroeder.de/schreibgeraete--porsche.html

...
Die Schreibgeräte von Porsche Design sind inspiriert durch die Autotechnik. So der Porsche Tec-Flex, dessen Hülle an einen Bremsschlauch erinnert.
...


(E?)(L?) http://www.bethge-hamburg.de/search/index/sSearch/Porsche


(E?)(L?) http://bittner.com/index.php/pens/brands/porsche-design.html


(E?)(L?) http://www.engravably.com/searchresults.asp?cat=2029


(E?)(L?) http://liebl.exklusives-schreiben.de/marke/porsche_design.html


(E?)(L?) http://www.fountainpenhospital.com/


(E?)(L?) http://www.froelichundkaufmann.de/Aktueller-Newsletter/Porsche-Design.html

Porsche Design.

Hg. Porsche Design. München 2011.

»Wenn man die Funktion einer Sache überdenkt, ergibt sich die Form manchmal wie von allein.« (F. A. Porsche). 1972 gründet F.A. Porsche, Enkel des VW-Käfer-Konstrukteurs Ferdinand Porsche und Sohn von Ferry Porsche, dem Gründers der Porsche AG, Gestalter des legendärsten Sportcoupés überhaupt, des Porsche 911, ein Designbüro - Porsche Design. Dies ist die Geschichte von Porsche Design und die Geschichte einer der einflussreichsten Formensprachen der letzten vierzig Jahre - zu finden in zahllosen Alltagsgegenständen, in innovativen Konzeptstudien und als Porsche-Design-Produkte in Luxusgeschäften auf der ganzen Welt. 40 Jahre Porsche Design. Das erste und einzige offizielle Buch. Neben Dieter Rams und Peter Schmidt das weltweit einflussreichste Design der deutschen Nachkriegsgeschichte. (Collection Rolf Heyne)

(R) 24 x 30 cm, 400 Seiten, 300 Abb., zumeist in Farbe, geb. Versand-Nr. 536768


(E?)(L1) http://www.fuellfederhalter.de/

Porsche Design: P´3105 Pure black | P´3110 TEC FLEX | P´3120 ALU | P´3125 SLIM LINE | P´3135 Solid | Zubehör


(E?)(L?) http://www.giardino.it/pens/index_intl.php


(E?)(L?) https://goldspot.com/collections/porsche-design

Porsche Design


(E?)(L?) http://www.kolbenfueller.de/Schreibgeraete-kolbenfueller/Porsche-Design/

Porsche Design


(E?)(L?) http://www.landolt-arbenz.ch/sortiment/schreibgeräte/marken-portfolio/porsche-design.html


(E?)(L?) http://www.levenger.com/Pens---Refills-8/Shop-By-Brand-34/Porsche-1237.aspx

...
When constructing the Porsche design pen, the innovative minds at Porsche utilized the same durable and pragmatic materials used to construct the world-renowned cars. For example, the Porsche P'3110 TecFlex Mechanical Pencil is made with the woven cable sheath used in Porsche cars to shield sensitive electrical connections, while the Porsche P'3105 Pure Black Fountain Pen is bonded with the wear-resistant PVD coating used in the Porsche.
...


(E?)(L?) http://www.lord-pen.de/porsche/


(E?)(L?) http://morastylos.com/catalog/seo_sitemap/category/


(E?)(L?) http://www.papierklein.de/


(E?)(L?) http://www.pelikan.com/pulse/Pulsar/de_DE.CMS.displayCMS.99040./online-katalog
Seit 01.01.2011 stellt Pelikan die Schreibgeräte für "Porsche Design" her.





(E?)(L?) http://www.penboutique.com/m-30-porsche-design.aspx

...
Porsche Design products have been synonymous with functional, timeless, and puristic design.
...


(E?)(L?) http://www.penporium.com/servlet/the-Porsche-Design-%28Faber-Castell%29/Categories


(E?)(L?) http://www.penshop.co.uk/category/pens/porsche.html




(E?)(L?) http://www.pensfromheaven.com/


(E?)(L?) http://www.penshop.co.uk/


(E?)(L?) http://www.penshop.co.uk/category/pens/porsche.html




(E?)(L?) http://www.schreibmayr-schreibkultur.de/sortiment/schreibgeraete/porschedesign

Porsche Design


(E?)(L?) http://www.scriptura.cc/schreibgeraete/alle/s/0




(E?)(L?) http://www.scriptura.cc/schreibgeraete/alle/s/0




(E?)(L?) http://www.styloswagram.com/stylos-porsche-design-c-28_45.html


(E?)(L?) http://www.theinkflow.com/porsche_design.htm

Since the Porsche Design brand was established in 1972, Porsche Design products have been synonymous with functional, timeless, and puristic design.
...


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Porsche_Design

Porsche Design

Die Porsche Design GmbH ist ein 1972 von Ferdinand Alexander Porsche (F.A. Porsche) als Porsche Design Studio in Stuttgart gegründetes Produktdesign-Unternehmen.

Das Porsche Design Studio (Porsche Design GmbH) hat seinen Sitz seit 1974 in Zell am See in Österreich. Seit 2003 gehört das Porsche Design Studio zur Porsche Design Group (Porsche Lizenz- und Handelsgesellschaft mbH & Co. KG) mit Sitz in Bietigheim-Bissingen, welche wiederum eine mehrheitliche Tochtergesellschaft der Porsche AG mit Sitz in Stuttgart ist.

Inhaltsverzeichnis Geschichte

1972 gründete Ferdinand Alexander Porsche – Sohn von Ferry Porsche, Enkel von Ferdinand Porsche und Cousin von Ferdinand Piëch – nach dem damaligen Ausschluss der Familienmitglieder aus allen wichtigen Positionen bei Porsche in Stuttgart seine eigene Firma, das Porsche Design Studio. Bereits 1974 siedelte er mit seinem Unternehmen nach Zell am See in Österreich über, wo er bereits als Kind auf dem Schüttgut, dem Stammsitz der Familien Porsche-Piëch, einige Jahre gelebt hatte.

2003 verkaufte F.A. Porsche Anteile seines bislang unabhängigen Designlabels Porsche Design an eine Tochtergesellschaft der Porsche AG. Damit endete ein verwirrendes Kapitel in der Markengeschichte von Porsche. Seitdem besteht auch ein wirtschaftlicher Zusammenhang zwischen Porsche-Design-Produkten und dem Sportwagenhersteller. Zur Porsche Design Group (Porsche Lizenz- und Handelsgesellschaft mbH & Co. KG) mit Sitz in Bietigheim-Bissingen gehört seither als Tochtergesellschaft der Porsche AG das Porsche Design Studio in Zell am See, welches auch für Fremdfirmen tätig ist, und damit die Marken Porsche Design und Porsche Design Driver's Selection. Für die Länder USA, China, Großbritannien, Frankreich und Italien bestehen eigene Porsche Design Regionalgesellschaften. Geschäftsführer des Porsche Design Studios ist seit 2004 der ehemalige Porsche-Designer Roland Heiler. Ferdinand Alexander Porsche war seither Ehrenvorsitzender des Beirats des Porsche Design Studio. CEO der Porsche Design Group ist seit 2007 der ehemalige Porsche-Marketingleiter Dr. Jürgen Geßler.
...
Cobranding

Weiterhin wurden und werden im Auftrag namhafter Kunden Produkte gestaltet. Diese werden auch als Porsche-Design-Produkte (P'XXXX) verkauft, tragen aber einen Hinweis auf die Herstellerfirma (bspw. Adidas, Faber-Castell etc.):
...


(E1)(L1) http://en.wikipedia.org/wiki/Porsche_Design_Group

Porsche Design - Ferdinand Alexander Porsche


(E?)(L?) http://www.zc77.de/

Porsche Design


Erstellt: 2013-12

Q

R

Rotring - Stifte (W3)

"Rotring" wurde im Jahr 1928 in Hamburg gegründet. Im Jahr 1998 wurde "Rotring" von dem US-Konzern Newell-Rubbermaid übernommen zu dem auch die Marken "Parker", "Waterman" und "Papermate" gehören.

(E?)(L?) http://www.fountainpenhospital.com/

Rotring Collections


(E?)(L1) http://www.fuellfederhalter.de/index.php?list=KAT259


(E?)(L?) http://www.goldspot.com/rotring_pens.html


(E?)(L?) http://www.kolbenfueller.de/Schreibgeraete-kolbenfueller/Rotring/


(E?)(L?) http://leadholder.com/index-lh-draft.html


(E?)(L?) http://www.lord-pen.de/bleistift/rotring/

...
Seit den Anfängen der Bauhaus Ära ist der Name Rotring ein Garant für Schreibwerkzeug das der Kreativität seiner Kunden Raum und das entsprechende Werkzeug verschafft. Die einzigartigen Schreibwerkzeuge dieses Herstellers sind die erste Wahl für schöpferisch Tätige, für die Denker und Entwickler; diese Schreibgeräte bieten die Grundlage für Genauigkeit und ausdrucksstarke Kreativität. Mit den Feinminenstiften, Faserschreiber und technischen Zeichengeräten von Rotring können visionäre Ideen perfekt umgesetzt und zu Papier gebracht werden.
...
Der rote Punkt der seit 1965 das offizielle Markenzeichen dieses Herstellers ist, ist seitdem auch Garant für ein qualitativ hochwertiges und präzise durchdachtes Schreib- oder Zeichenwerkzeug, das dem Nutzer genauestes Arbeiten erleichtert und ihm hilft visionäre Ideen umzusetzen.
...


(E?)(L?) http://www.marcuslink.com/pens/companies/rotring.html


(E?)(L?) http://www.marcuslink.com/pens/ink/rotring.htm


(E?)(L?) http://www.martiniauctions.com/browse/search_category/Rotring_164.html


(E?)(L?) http://www.penboutique.com/m-34-rotring.aspx


(E?)(L?) http://www.pensandleather.com/rotring-pens.aspx


(E?)(L?) http://www.peytonstreetpens.com/pen-makers-europe/rotring.html


(E?)(L?) http://www.rotring.com/


(E?)(L?) http://www.rotring.com/en/content/7-rotring-history

The rOtring philosophy

rOtring is the brand used by people who value the power of ideas and visions and who strive to give these the highest form of expression. Providing you with the best possible product solution for every situation is one of our key areas of competence. Every product bearing the red ring is a perfect marriage of ergonomics and design, enabling you to work with precision and inspiring you to realize visionary ideas.

1928: The Tiku, or Inkograph, with a patented tip. This absolutely new invention marks the beginning or rOtring's success story.
...


(E?)(L?) http://www.rotring.com/blog/de/


(E?)(L?) http://www.rotring.com/blog/de/2012/08/

Eine brandneue Website für rotring!

Friday, der 3. August 2012 by axome

Das rotring-Team freut sich, Ihnen seine neuste Kreation vorstellen zu dürfen: eine brandneue Website mit E-Commerce-Funktion.

Auf dieser neuen Website erhalten Sie aktuelle News über die Marke, können sich die jüngsten Kreationen der von uns im Rahmen des “Create Realty” Programms vorgestellten Künstler ansehen und sich die einzelnen Produkte des rotring-Angebots genauer betrachten.


(E?)(L?) http://www.thewritingdesk.co.uk/rotring.php


Erstellt: 2014-01

ruettinger-web.de
Füllfederhalter

(E?)(L?) http://www.ruettinger-web.de/

Füller | Federn | Literatur | Werbung | Impressum

Lange waren sie in der hintersten Ecke einer Schublade versteckt, meine Füllfederhalter aus der Schulzeit und den Jahren danach. Durch Zufall sind sie mir wieder in die Hände gekommen und langsam kam wieder das Interesse zum Handgeschriebenen.

Gerade im Zeitalter der Computer entdecken viele Leute wieder die Freude am handgeschriebenen Brief und an den alten Füllfederhaltern. So ging es auch mir und ich wählte die Stücke der Firma "Pelikan" zu meinem Sammelgebiet. Gerade hierüber gibt es nun sehr wenig Literatur.

Mit dieser Homepage soll nun von mir der Versuch unternommen werden, die Modellpalette der Firma Pelikan in chronologischer Reihenfolge aufzuzeigen.
...


(E?)(L?) http://www.ruettinger-web.de/pelikan-modell-glossar.html
Fachbegriffe für Füllersammler

Erstellt: 2013-03

S

schacht-westerich.de
Schreibgeräte
Stifte

(E?)(L?) http://www.schacht-westerich.de/schreibgerate.html

Schreibgeräte


Erstellt: 2013-12

schmidttechnology.de
Schmidt Technology-Minen

(E?)(L?) http://www.schmidttechnology.de/de/schreibgeraete/produkte/index.htm

Ihr kompetenter Partner – von der Mechanik bis zum kompletten Schreibgerät

SCHMIDT Technology entwickelt und produziert seit über einem halben Jahrhundert hochwertige Technik für die Schreibgeräte-Marken in aller Welt.
...




(E?)(L?) http://www.schmidttechnology.de/de/home/unternehmen/geschichte.htm

Die Brüder Hermann und Wilhelm Schmidt gründeten 1938 das Unternehmen als Zulieferer von Präzisionsteilen für die Uhrenindustrie, die damals typische Industrie im Schwarzwald. Durch den Eintritt von Hans Schmidt im Jahr 1952 erfuhr das kleine Unternehmen die entscheidenden Impulse: Die Umwandlung in einen Industriebetrieb und - was sich später als visionär herausstellen sollte - weg von der Uhrenindustrie, hin zur Herstellung von Schreibgerätetechnik.
...


Erstellt: 2013-12

Schneider - Stifte (W3)

Die Marke "Schneider" wurde am 07. September 1938 von den Mechanikern Christian Schneider und Erwin Blum, als "Blum & Schneider oHG", in Tennenbronn im Schwarzwald geschaffen. Nachzwei Jahren scheidet Erwin Blum allerdings aus. Sein Platz wird von Christian Schneiders Bruder Fritz Schneider übernommen. Dieser wird jedoch kurze Zeit später zur Whrmacht eingezogen und überlebt den Krieg nicht. Ein weiterer Bruder Mathias Schneider tritt in die Firma ein, die nun "Gebr. Schneider GmbH" heißt. Die ersten Produkte waren Schrauben und Drehteile. Nach dem Krieg ab 1946 werden Feuerzeuge, Fahrradventile, Verschlüsse, Scharniere, Spielzeugkreisel und andere mechanische Kleinteile gefertigt.

Der Eintritt in den Markt für Schreibgeräte erfolgt mit einem Auftrag zur Herstellung von Füllhalterspindeln aus Aluminium. Im Laufe der Zeit zählen 20 Füllhalterhersteller zu den Kunden von Schneider. Als Christian Schneider von dem in Amerika hergestekkten Kugelschreiber erfährt beginnt Schneider im Jahr 1948 mit dem Bau von Musterminen.

Das Minensortiment von Schneider enthält bald über 100 Minentypen. Christian Schneider setzt sich für die Standardisierung der Kugelschreiberminen ein und im Jahr 1957 wird die DIN 16554 veröffentlicht in der nur noch acht Minentypen beschrieben werden. Ab 1957 stellt Schneider auch komplette Kugelschreiber her.

"Die gute Schneider-Mine" (als Aufdruck auf den Minen) entsteht im Jahr 1953 nachdem die Chemiker das Rezept für eine dokumentenechte Paste gefunden haben.

(E?)(L?) http://www.pensfromheaven.com/pen_refills_schneider.htm

Schneider refills


(E?)(L?) http://www.schneiderpen.de/


(E?)(L?) http://www.schneiderpen.de/ueber_uns/geschichte.html

Interessantes aus der Geschichte von Schneider


(E?)(L1) http://www.wer-zu-wem.de/firma/Schneider-Pen.html

Schneider Pen
...
Zum Sortiment des Unternehmens gehören rund 200 verschiedene Artikel aus den Kernsegmenten: ...


Erstellt: 2013-12

schneider.de
Stifte
Schneider Werbeartikel

(E?)(L?) https://www.schneider.de/schneider/de/s//werbeartikel/kugelschreiber/

Marken


Erstellt: 2017-08

schreibenmitstil.de
Schreibgeräte
Stifte

(E?)(L?) http://www.schreibenmitstil.de/



Der Hamburger Drechsler Stefan Fink hat sich mit seinen Schreibgeräten aus Edelhölzern einen internationalen Namen gemacht. Wer sie einmal in der Hand gehalten hat, ist auf eigenartige Weise fasziniert: er möchte sie nicht mehr hergeben.
...


Erstellt: 2013-12

Schreibgerät (W3)

(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/%7Ewumsta/infopub/textbook/umfeld/rehm1.html

Ton als Beschreibstoff benutzten bereits Ende des 4. Jtsd. v.Chr. die Sumerer. Auf Tausenden von Tontafeln sind die Schriftzeugnisse der Babylonier und Assyrer überliefert. Als eine der berühmtesten Tontafelsammlungen gilt die in Ninive gefundene Bibliothek des assyrischen Königs Assurbanipal (668 bis etwa 627 v. Chr.) (heute zum größten Teil im Britischen Museum, London). Sie enthält u.a. die frühbabylonischen Fragmente des Gilgamesch-Epos (um 2000 v.Chr.), die zu den ältesten erhaltenen "Büchern" (in Form von Tontafeln) gehören.

Der Ton wurde für Schreibzwecke in verschiedenen Qualitäten verarbeitet. Als "Schreibgerät" diente der aus hartem Schilfrohr (auch aus Knochen oder Metall) hergestellte, vorn abgeschrägte Griffel mit rechteckigem oder dreieckigem Querschnitt, mit dem die (Keil-) Schriftzeichen in den weichen Ton gedrückt wurden. Die Tafeln wurden an der Sonne getrocknet oder auch, um sie dauerhafter zu machen, im Feuer gebrannt.


(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/%7Ewumsta/infopub/textbook/umfeld/rehm2.html

Die Gänsefeder (Vogelfeder) wurde als "Schreibgerät" seit dem 4. Jh. benutzt und war in ganz Europa bis ins 19. Jh. in Gebrauch.


(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/%7Ewumsta/infopub/textbook/umfeld/rehm4.html

Die bereits von den Römern benutzten Schreibfedern aus Kupfer- und Bronzeblech wurden im Mittelalter durch die Gänsefedern verdrängt, die ihrerseits vom 16. Jh. an wieder den Metallfedern weichen mußten.

Die erste umfangreiche Anweisung über den Umgang mit (Gänse-) Federkielen gab der Nürnberger Schreibmeister Johann Neudörffer d.Ä. (* Nürnberg 1497, † ebd. 1563) in seiner Schrift "Anweisung vnnd eygentlicher Bericht, wie man eynen yeden Kiel erwölen soll" (1544). (In diesem Buch erwähnte Neudörffer auch erstmals "Eysere und Kupfere Ror, auch Kupfere vnnd Messine blechlein" als Schreibgeräte.)


(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/%7Ewumsta/infopub/textbook/umfeld/rehm8.html

Das erste Patent auf ein ohne Feder, aber mit Tinte arbeitendes, dem "Kugelschreiber" ähnliches Schreibgerät (Kugelschreiber-Vorläufer) erhielt 1888 der Amerikaner John J. Loud. Der für das Beschreiben von Leder und Textilien gedachte Loud-Schreiber wurde niemals praktisch verwirklicht. Mit dem Kugelschreiber der Brüder Laszlo und Georg Biró (1938) hatte er nicht viel gemeinsam.


(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/%7Ewumsta/infopub/textbook/umfeld/rehm10.html

Der Filzschreiber (Faserschreiber, Dochtschreiber), ein "Schreibgerät", das aus einem Speicher mit Schreibflüssigkeit (Tinte) und einer Schreibspitze aus einem relativ breiten, hartgepreßten Filzdocht besteht, wurde 1963 von der japanischen Firma Pentel entwickelt. Sie exportierte ihre Filzstifte (mit Acrylspitze) in alle Welt.


(E?)(L?) http://www.medu-netscher.de/5092902.asp?sektion=5050208.asp&language=1&templateid=27

Schreibgeräte im Alten Ägypten

Ein Schreiber im alten Ägypten hatte folgende Utensilien, die er zu seiner Tätigkeit brauchte: Schreibgerät, Farbe/Tinte, Kasten zur Aufbewahrung von Schreibzeug und Papyri.
...


(E?)(L?) http://www.notizbuchblog.de/category/schreibgerate/

Archiv für die Kategorie »Schreibgeräte «


(E?)(L?) http://www.owid.de/pls/db/p4_suche_elex.Stichw_alpha?v_Buchst=S

Schreibgerät | Schreibgerätehersteller


(E?)(L1) http://www.wer-zu-wem.de/marken/

Schreibgeräte


(E?)(L?) http://zbw.eu/stw/versions/latest/descriptor/14024-2/about.de.html

Büromaterial
Stationery (engl.)
benutzt für: Schulbedarf, Schreibwarenhandel, Schreibwaren, Schreibgerät, Füllfederhalter, Bürobedarf, Büroartikel, Bleistift


(E?)(L?) http://www.zehn.de/die-10-besten-schreibgeraete-und-ihr-verwendungszweck-6419643-0

Die 10 besten Schreibgeräte und ihr Verwendungszweck

E-Mail, SMS - wer heute Briefe schreibt, braucht nur noch eine Tastatur, oder? Stimmt nicht. Für den besonderen Brief sollten Sie unbedingt auf die nicht-digitalen Arten zurückgreifen ... mehr
veröffentlicht am 08.07.2011
EXPERTE: Michael Schweer
...
Die 10 besten Schreibgeräte und ihr Verwendungszweck im Überblick


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Schreibgerät
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Schreibgerät" taucht in der Literatur um das Jahr 1840 auf.

(E?)(L?) http://corpora.informatik.uni-leipzig.de/


Erstellt: 2013-11

schreibmayr-schreibkultur.de
Schreibgeräte
Stifte

(E?)(L?) http://www.schreibmayr-schreibkultur.de/

Schreibkultur mit Stil – seit 1826.

Als Johann Nepomuk Schreibmayr – bis dato Galanterie- und Futteralarbeiter – beim Magistrat der Stadt München im Jahre 1826 sein Gesuch mit der Bitte um Erteilung einer Buchbinderkonzession einreichte, war König Ludwig I. gerade seit einem Jahr auf dem bayerischen Thron und München eine aufstrebende Residenzstadt. Schnell etabliert sich Schreibmayr als Münchens gute Adresse für ausgesuchtes Schreibgerät, hochwertige Papiere und elegante Accessoires. Bis heute prägt der hohe Qualitätsanspruch des Firmengründers Philosophie und Sortiment unseres Traditionshauses.
...


(E?)(L?) http://www.schreibmayr-schreibkultur.de/sortiment/schreibgeraete

| | Parker | | Caran d’Ache | Sheaffer


Erstellt: 2013-12

Schwanenfeder (W3)

Eine "Schwanenfeder" ist natürlich die "Feder eines Schwans". Insbesondere verstand man darunter jedoch die "Flügelfedern der Schwäne", die zum Schreiben benutzt wurden. Die heutige Bezeichnung "Füllfederhalter" ("Stahlfedern") geht auf die Verwendung der Kiele von Gänsefedern und Schwanenfedern zurück.

Bei Adelung findet man:

Der "Schwanenkiel", des -es, plur. die -e, ein Kiel von einer "Schwanenfeder".


(E?)(L?) http://www.svensauter.de/schaman/schahom/schahomarchiv/schwan.html

Schwanenfeder


(E?)(L?) http://www.woerterbuchnetz.de/DWB/


(E2)(L1) http://www.kruenitz1.uni-trier.de/cgi-bin/callKruenitz.tcl


Schwan-Stabilo - Stifte (W3)

"Schwan-Stabilo" wurde im Jahr 1855 als Bleistiftfirma "Großberger & Kurz" gegründet. Im Jahr 1865 wurde sie von Gustav Schwanhäußer übernommen. Aus dem Nachnamen leitet sich das Firmenlogo der "Schwan" ab. "Schwan-Stabilo" heißt die Firma seit 1976.

Mit der Zielsetzung schwer zerbrechliche Stifte bzw. bruchsichere Minen herzustellen etablierte sich neben dem Schwan seit 1925 auch das Markenzeichen "STABILO". Im Jahr 1927 warb Schwan mit dem Slogan: "Der Stift, der nie bricht." Nach Protesten der anderen Bleistifthersteller und einigen Querelen im Verband der Bleistiftfabrikanten einigte man sich auf eine kleine Korrektur: "Der Stift der nicht bricht.".

(E?)(L?) http://www.arte.tv/de/Programm/242,day=5,dayPeriod=afternoon,week=40,year=2009.html

... des Textmarkers "Stabilo Boss" (Sendung vom 30.09.2009)

12:00: Chic - Das europäische Lifestylemagazin

(3): Die kleine Geschichte des Stabilo Boss

Die Firma "Schwan" ist ein traditionsreicher Hersteller von Schreibgeräten, der bereits 1925 den "Stabilo-Farbstift" mit besonders bruchfester Mine erfunden hatte. Jahrzehnte später beobachtete der Enkel des Firmengründers Gustav Adam Schwanhäußer, wie Studenten wichtige Passagen in ihren Büchern mit Buntstiften unterstrichen. Er sann über eine wirkungsvollere Technik zum Hervorheben von Textstellen nach. So entstand 1971 der Textmarker mit fluoreszierender Tinte. Eine wahre technische Innovation, die den Namen "Stabilo Boss" erhielt. Der Leuchtstift "Stabilo" ist an seiner rechteckigen Form erkennbar und trägt das "Schwanen-Logo", das auf den Namen "Schwanhäußer" zurückgeht. Mit seinen kräftigen Leuchtfarben hatte der "Stabilo Boss" sofort Erfolg. Heute wird weltweit alle drei Sekunden ein Textmarker verkauft!


(E?)(L?) http://eurekaweb.fr/wp/le-stabilo-1971/

(1971) Stabilo


(E?)(L?) http://leadholder.com/index-lh-draft.html

Schwan Stabilo | Stabilo 8900


(E1)(L1) http://www.markenlexikon.com/logos_s.html

Schwan-Stabilo


(E?)(L?) http://www.penshop.co.uk/products/stabilo/




(E2)(L1) http://www.pourquois.com/societe.html


(E?)(L?) http://www.pourquois.com/societe/pourquoi-marque-stabilo-cygne-comme-embleme.html

Pourquoi la marque Stabilo a un cygne comme emblème ?


(E?)(L?) http://sincetheblog.com/?s=Stabilo

Textmarker

Desde 1971 el marcador fluorescente de "Schwan-STABILO" se posiciona como el líder indiscutible del mercado, hasta el día de hoy. Su introducción estaba destinada a los niños pero resultó que también era práctico en las oficinas, utilizándose para marcar textos. Dispone de dos anchos de trazo y tinta recargable. Herramienta ideal para leer y estudiar concentrado, gracias a la capacidad de permanecer abierto mucho tiempo sin secarse, hasta cuatro horas.

Para facilitar su manejo, el marcador se desarrolló con un […]


(E?)(L?) http://www.stabilo.com

Schwan-Stabilo Schwanhauser GmbH & Co. - Germany


(E?)(L?) http://www.stabilo.com/de/unternehmen#

Schwan-Stabilo im Überblick

Die STABILO International GmbH ist einer der führenden Schreibgerätehersteller in Europa und wichtiger Teil der Unternehmensgruppe Schwan-STABILO, welcher unter dem Dach der Schwanhäußer Industrie Holding Gmbh & Co. KG angesiedelt ist. Unsere Kernkompetenzen liegen in den Bereichen Schreiben, Malen & Zeichnen und Leuchtmarkieren.
...

1855: "Schwan-STABILO" wird in Nürnberg mit der Genehmigung von König Maximilian II gegründet. Mit der Industrialisierung steigt auch die Nachfrage an Bleistiften rapide.
...
1865 erwarb der 25-jährige Handlungsgehilfe Gustav Adam Schwanhäuser die mit großen Ambitionen gestartete, dann aber überschuldete Bleistiftfabrik "Großberger & Kurz".

Seit 1875: In Anlehnung an den Familiennamen Schwanhäußer nutzte die Bleistiftfabrik den Schwan ab 1875 als Markenzeichen
...
1925: "STABILO" bringt den ersten Dünnkernbuntstift auf dem Markt. Die bruchsichere Mine präzisiert das technische und künstlerische Zeichnen. Neben dem "Schwan" etabliert sich "STABILO" als Markenzeichen.
...
1929: In der Fabrik geschah ein Malheur, als weiß grundierte Stifte durch den Lacktunnel liefen. Sie waren nicht durchgehend farbig, die hellen Kanten des sechseckigen Stiftes leuchteten hervor. Aber sahen die Stifte nicht so viel unverwechselbarer und origineller aus? Die "Kantenstreifen" waren „erfunden“ und ein Markenzeichen geboren. 1929 meldete die Schwan-Bleistift-Fabrik ihre „profilierten Farbstreifen“ zum Patent an.
...
1971: "STABILO" bringt mit dem "STABILO BOSS" den weltweit ersten Leuchtmarkierer auf den Markt. Das Hervorheben von Textpassagen durch 'Überstreichen' macht ihn zu einem unverzichtbaren Hilfsmittel am modernen Arbeitsplatz.
...


(E?)(L1) http://www.wer-zu-wem.de/firma/Stabilo.html

Schwan-Stabilo hat traditionell die Schwerpunkte auf der Fertigung von Schreibgeräten und Kosmetikstiften. In jüngerer Zeit kam als dritter Geschäftszweig die Produktion von Rucksäcken hinzu.
...


Erstellt: 2014-04

semikolon.com
Stifte
Schreibgeräte

(E?)(L?) http://www.semikolon.com/de/produkte-semikolon.aspx?mgp0=root%3d2

Kugelschreiber


Erstellt: 2013-12

spitzmaschine.de
Bleistiftspitzer-Portal

(E?)(L?) http://www.spitzmaschine.de/


(E?)(L?) http://www.spitzmaschine.de/history/history.html

Solange es Stifte gibt, ist der Mensch bemüht, diese auch anzuspitzen. Jahrhunderte lang wurde dazu ein Federmesser benutzt, das von denen, die mit einer Feder schrieben, übernommen wurde, da auch die Federn gespitzt werden mussten. Sehr effektiv war das allerdings nicht, da die Holz- und auch die Minenqualität stark von der heutigen abwich.

Ganz zu schweigen von der Gefährlichkeit, der Material- und der Zeitverschwendung. Besonders im 1900 Jahrhundert spielte die Zeitverschwendung eine wichtige Rolle, das hört sich kurios an, aber wenn in einer damaligen Schreibstube extra Leute beschäftigt werden mussten, die nur mit Stiftspitzen beschäftigt waren, so kann man das nachvollziehen, dass die Zeit verkürzt werden sollte.

In einem zeitgenössischen Prospekt, für eine Spitzmaschine, ist dies sogar ein Werbeargument, in dem Prospekt ging man davon aus, dass es ca. 10 Minuten dauert einen Stift anzuspitzen.

Aber zurück zur eigentlichen Entwicklung. Wie gesagt im frühen 1900 Jahrhundert machten sich die ersten Leute Gedanken, wie man die Sache effektiver gestalten kann. Die moderne "Wissenschaft" ist sich nicht ganz einig was den Erfinder des Anspitzers angeht. Sie geht im allgemeinem von 1828 als Erfindungsdatum aus. Ein Franzose namens: Bernard Lassimonne ist wohl als Erfinder zu benennen.
...


Stabilo - Stifte (W3)

"Schwan-Stabilo" wurde im Jahr 1855 als Bleistiftfirma "Großberger & Kurz" gegründet. Im Jahr 1865 wurde sie von Gustav Schwanhäußer übernommen. Aus dem Nachnamen leitet sich das Firmenlogo der "Schwan" ab. "Schwan-Stabilo" heißt die Firma seit 1976.

Mit der Zielsetzung schwer zerbrechliche Stifte bzw. bruchsichere Minen herzustellen etablierte sich neben dem Schwan seit 1925 auch das Markenzeichen "STABILO". Im Jahr 1927 warb Schwan mit dem Slogan: "Der Stift, der nie bricht." Nach Protesten der anderen Bleistifthersteller und einigen Querelen im Verband der Bleistiftfabrikanten einigte man sich auf eine kleine Korrektur: "Der Stift der nicht bricht.".

(E?)(L?) http://www.cultpens.com/c/q/brands/stabilo

STABILO began life in Nuremburg, Germany, 150 years ago and now produces a huge range of quirky and unique products. Although best known for the best-selling BOSS highlighter, STABILO products span a wide range from children's pens and pencils, through office products, to fine art materials.
...


(E?)(L?) https://www.stabilo.com/


(E?)(L?) http://www.stabilo.com/de/unternehmen#

1855: Schwan-STABILO wird in Nürnberg mit der Genehmigung von König Maximilian II gegründet. Mit der Industrialisierung steigt auch die Nachfrage an Bleistiften rapide.
...
1865: erwarb der 25-jährige Handlungsgehilfe Gustav Adam Schwanhäuser die mit großen Ambitionen gestartete, dann aber überschuldete Bleistiftfabrik Großberger & Kurz
...
Seit 1875 In Anlehnung an den Familiennamen Schwanhäußer nutzte die Bleistiftfabrik den "Schwan" ab 1875 als Markenzeichen
...
1925: STABILO bringt den ersten Dünnkernbuntstift auf dem Markt. Die bruchsichere Mine präzisiert das technische und künstlerische Zeichnen. Neben dem Schwan etabliert sich "STABILO" als Markenzeichen.
...
1927: Bei den Bleistiftmienen warb Schwan mit dem Slogan: „Der Stift, der nie bricht.“ Dieser Slogan stieß auf Proteste der anderen Bleistifthersteller. Nach einigen Querelen im Verband der Bleistiftfabrikanten einigte man sich auf eine kleine Korrektur: „Der Stift der nicht bricht.“
...
1929: In der Fabrik geschah ein Malheur, als weiß grundierte Stifte durch den Lacktunnel liefen. Sie waren nicht durchgehend farbig, die hellen Kanten des sechseckigen Stiftes leuchteten hervor. Aber sahen die Stifte nicht so viel unverwechselbarer und origineller aus? Die Kantenstreifen waren „erfunden“ und ein Markenzeichen geborgen. 1929 meldete die Schwan-Bleistift-Fabrik ihre „profilierten Farbstreifen“ zum Patent an.
...


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Stabilo
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Stabilo" taucht in der Literatur um das Jahr 1920 auf.

Erstellt: 2015-08

Staedtler - Stifte (W3)

Der Markenname "Staedtler" ("Staedtler Mars GmbH & Co. KG", "J.S.Staedtler", "Mars-Bleistiftfabrik") geht zurück auf "Johann Sebastian Staedtler" der die Firma am 03. Oktober 1835 als Fabrik zur Herstellung von Bleistiften gegründet. Zu dieser Zeit hatte das Berufsbild Schreibgerätehersteller bereits Tradition in der Familie. Bereits im Jahr 1662 findet man einen Vorfahren Friedrich Staedtler als "Bleiweißstiftmacher" in den Büchern der Stadt Nürnberg urkundlich erwähnt. Und der Vater von Johann Sebastian Staedtler, Paulus Staedtler hatte einen Handwerksbetrieb als Bleistiftmacher.

(E?)(L?) http://www.cas1996.de/pens.php?SuchMarkenName=Staedtler

Kolbenfüllhalter, ca. 1954


(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/%7Ewumsta/infopub/textbook/umfeld/rehm5.html

In Deutschland setzte die Produktion von "Graphitstiften" in der Mitte des 17. Jh. ein. So stellte Friedrich Staedtler, "Bleyweißstefftmacher" in Nürnberg und Begründer einer der ältesten deutschen Bleistiftfabriken, ab 1662 Graphitstifte, eingehüllt in Holz, her, die er in seinem Kramladen verkaufte. (Da er dies ohne Lizenz tat - in Nürnberg war damals die Stiftmacherei schon streng geregelt -, bekam er Schwierigkeiten mit der Schreinerzunft.)


(E?)(L?) http://leadholder.com/

Galleries Historical Documents


(E?)(L?) http://www.pencilrevolution.com/2006/04/review-of-staedtler-noris-ergosoft-hb/

Review of the Staedtler Noris Ergosoft HB


(E?)(L?) http://www.scriptura.cc/schreibgeraete/alle/s/0

J.S.Staedtler: Kunstfertigkeit und innovativer Geist


(E?)(L?) http://www.staedtler-profishop.de/

Kategorien


(E?)(L?) http://www.staedtler.de/


(E?)(L?) http://www.staedtler.de/de/inspirationen/fuer-stilisten-und-aestheten/

Vom puristischen Design bis zum feinen Charakterkopf. STAEDTLER Premium vereint zeitlose Eleganz, unvergleichbare Präzision und höchste Qualität in edelsten Schreibgeräten. Mit STAEDTLER Premium führen wir im Laufe dieses Jahres unser hochwertigstes Produktsortiment ein. Geschaffen, um außergewöhnliche Ansprüche zu übertreffen. Geboren aus dem Gedanken, den Pioniergeist eines Johann Sebastian Staedtler zu ehren. Gemacht für Menschen mit dem ganz besonderen Anspruch an kompromisslose Qualität. Tauchen Sie ein in die exklusive Produktvielfalt, die Sie in diesem Jahr erwarten wird.
...


(E?)(L?) http://a.staedtlercdn.com/fileadmin/user_upload/images/inhalt/Inspiration/Premium/STAEDTLER-brochure-Initium-Web.pdf

...
Unser Markenzeichen.

Schon im Jahre 1900 wurde der Produktname "Mars" beim Kaiserlichen Patentamt angemeldet und registriert. 1908 folgte der "Marskopf", der über die Jahre hinweg mehr und mehr an Kontur gewann, bis er 1958 als Bildmarke in den Firmenschriftzug integriert wurde. Was einst als Warenzeichen für hohe Produktstandards begann, ist heute eine starke Marke, die weltweit für die gleichen hohen Qualitätsmerkmale steht: innovative Schaffenskraft, unvergleichliche Präzision, bedingungslose Zuverlässigkeit und hoher Schreibkomfort.
...


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Staedtler

Staedtler

Die Staedtler Mars GmbH & Co. KG (Eigenschreibweise STAEDTLER) mit Sitz in Nürnberg ist eines der ältesten Industrieunternehmen und einer der ältesten Hersteller von Schreibgeräten in Deutschland. Das Unternehmen beschäftigt rund 2200 Mitarbeiter und ist europaweit größter Hersteller von Blei- und Farbstiften. Ca. 80 Prozent der Schreibgeräte werden in Nürnberg hergestellt.

Inhaltsverzeichnis ...
Um 1840 produzierte das Unternehmen bereits über 50 verschiedene Bleistiftsorten und ab 1856 runde und sechskantige Zedernholzstifte in jeweils 48 Farben. 1866 wird die Jahresproduktion von über zwei Millionen Stiften erreicht.

1895 erfolgt beim kaiserlichen Patentamt in Berlin die Anmeldung der Marke "Minerva", 1900 die Marke "Mars", 1901 die Marke "Noris", unter der heute noch die Schulbleistifte von Staedtler vermarktet werden.

In den zwanziger Jahren expandierte Staedtler, es kam zur Gründung von Niederlassungen in New York/USA 1922, Osaka/Japan 1926 und London/UK 1929. 1937 wurde die Produktpalette um mechanische Schreibgeräte erweitert, die Firma in Mars Bleistift- und Füllhalterfabrik umbenannt. 1949 begann Staedtler mit der Herstellung von Kugelschreibern. 1978 wurde der Konkurrent Eberhard Faber übernommen (mittlerweile wieder im Besitz von Faber-Castell). Unter dem Markennamen Marsmatic vertreibt Staedtler eine eigene Serie von Tuschefüllern, die vorwiegend zum technischen Zeichnen verwendet werden.
...


Erstellt: 2013-12

stefanfink.de
Schreibgeräte
Stifte

(E?)(L?) http://www.stefanfink.de/

Stefan Fink stellt Füllfederhalter, Skizzierstifte, Drehbleistifte und Rollerballstifte her. Die gefertigte Auflage ist auf natürliche Weise limitiert: Fink gibt keines seiner Werkstücke aus der Hand, jeder einzelne Arbeitsschritt wird von ihm persönlich durchgeführt. Dadurch bleibt die Individualität, handwerkliche Qualität und Exklusivität jedes einzelnen seiner Schreibgeräte gewahrt.
...


Erstellt: 2013-12

T

tinte-im-blut.de
Stifte
Schreibgeräte

(E?)(L?) http://www.tinte-im-blut.de/




Erstellt: 2013-12

Transehe - Stifte (W3)

"Transehe Design" trägt den Namen von "Dieter v. Transehe".

(E?)(L?) http://www.transehe-design-shop.de/index.php/wir-ueber-uns


(E?)(L?) http://www.diepapeterie.de/index.php/categories/schreibgeraete




Erstellt: 2013-12

U

Usus - Stifte (W3)

Das lat. "usus" = dt. "Ausübung", "Bedarf", "Brauchbarkeit", "Gebrauch", "Gewohnheit", "Nutzen", "praktische Tätigkeit", könnte Anstoß und selbstauferlegter Auftrag der Marke "Usus" sein.

Ein Slogan von "USUS" lautet: "Just the two of US!". Also zweimal "US".

(E?)(L?) http://www.connox.de/usus.berlin.html

usus.berlin ist ein junges Unternehmen mit Sitz in Berlin-Kreuzberg. Das Büro und Designlabor von usus liegen direkt an der Spree, der neuen Medienmeile Berlins.

Der schöne Ausblick sorgt für Entspannung, aber auch für die Inspirationen, denn hier werden Produkte mit einem hohem Anspruch an Design und Funktionalität entwickelt.

Technische Raffinesse, modernste Materialien und feinsinnige Ästhetik machen usus Schreibgeräte zu unverwechselbaren Produkten. Seit 2003 entwickelt und produziert das Berliner Unternehmen hochwertige Schreibgeräte, die auf der weltweit einzigartigen und von usus entwickelten SupraSpin®-Technologie basieren: Magnete halten die Schreibgeräte zusammen und sorgen für das Ein- und Ausfahren der Schreibmine. Mit seinen Produkten folgt usus.berlin einer Philosophie, bei der die technische Lösung vom ästhetischen Anspruch her entwickelt wird.

Der weltweit erste Kugelschreiber mit SupraSpin-Magnetmechanik wurde nicht nur in Berlin erfunden; er wird auch in der Hauptstadt produziert. »Made in Berlin« ist ein Merkmal, auf das usus.berlin besonderen Wert legt.


(E?)(L?) http://www.landolt-arbenz.ch/sortiment/schreibgeräte/marken-portfolio/usus.html


(E?)(L?) http://www.usus-pens.de/

...
2003 wurde von den USUS Gründern der weltweit erste Kugelschreiber entwickelt, dessen Aufbau und Funktion auf einer neuen patentierten Magnettechnologie basiert. Im darauf folgenden Jahr wurde mit dem Verkaufsstart der Kugelschreiber „usus.io“ die Berliner Innovation erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Mittlerweile hat sich das USUS Produktsortiment zu einer kleinen Familie ausgeweitet und die hochwertigen USUS Schreibgeräte werden weltweit vertrieben.

Klares Design, hochwertige Verarbeitung und faszinierende Materialästhetik zeichnen USUS Produkte aus. Wir verzichten auf überflüssigen „Schnick-Schnack“, stellen die Langlebigkeit bei der Entwicklung unserer Produkte in den Mittelpunkt und verwenden Hightech-Materialien, wie zum Beispiel kratzfeste Industriekeramik. Wir geben den Dingen eine unverwechselbare Form und verleihen alltäglichen Produkten eine Leichtigkeit, welche sich in der spielerischen Handhabung unserer Schreibgeräte wiederspiegelt.
...


(E?)(L?) http://www.scriptura.cc/brands/Usus%20Berlin/d/116

USUS - Technik, Moderne, Ästhetik


Erstellt: 2014-01

V

W

Waldmann - Stifte (W3)
Schreibgeräte

"Waldmann" wurde im Jahr 1918 als Produktionsstätte für hochwertige mechanische Druck- und Drehbleistifte aus Silber und Gold durch "Adolf Waldmann" in Pforzheim gegründet.

Für den Familiennamen "Waldmann" gibt es zwei Deutungsmöglichkeiten. Einmal kann er als mittelhochdeutscher Wohnname mhdt. "waltman" = "Waldbewohner" gedeutet werden. Möglich ist aber auch die Herleitung als althochdeutscher Rufname als Bildung zu ahdt. "waldan" = dt. "walten" und "Mann", also mit der ursprünglichen Bedeutung "Herrscher", "Herrschender Mann".

Made in Germany since 1918

Schreibgeräte aus massivem Sterling Silber 925. Begonnen hat die Geschichte des Unternehmens 1918 in Pforzheim, der traditionsreichen deutschen Schmuckmetropole im Schwarzwald, als Produktionsstätte für hochwertige Druck- und Drehbleistifte aus Gold und Silber. Es folgten die Entwicklung und Produktion von Füllhaltern und Kugelschreibern aus Metallen wie Messing, Silber oder aus 18-karätigem Gold!

(E?)(L?) http://www.waldmannpen.com/

Waldmann - Exklusive Schreibgeräte seit 1918

Waldmann - Made in Germany since 1918

Die Waldmann Füllfederhalter, Tintenroller und Kugelschreiber aus 925 Sterling Silber zeichnen sich aus durch ein Design von zeitloser Eleganz, unvergänglichem Wert und höchster Qualität in Verarbeitung und Material.


(E?)(L?) http://www.waldmannpen.com/de/ueber-uns/

Begonnen hat die Geschichte des Unternehmens 1918 in Pforzheim, der traditionsreichen deutschen Schmuckmetropole im Schwarzwald, als Produktionsstätte für hochwertige Druck- und Drehbleistifte aus Gold und Silber. Es folgten die Entwicklung und Produktion von Füllhaltern und Kugelschreibern aus Metallen wie Messing, Silber oder aus 18-karätigem Gold! Weltweite Patente erhielten Waldmann Schreibgeräte mit speziellen Drehmechaniken für 2- und 4- Farb- Schreibgeräten. Die erste Auszeichnung für diese Meisterleistung erfolgte im Jahr 1937 auf der Pariser Weltausstellung, als Waldmann für einen 4-farb-Drehbleistift mit einer Silbermedaille ausgezeichnet wurde. Weitere Patentierungen folgten, unter anderem für den legendären „Two- in-One“ aus dem Jahre 1972. Dieser Druckkugelschreiber besaß eine in den Schaft integrierte Tintenpatrone und war mit dem anderen Ende zugleich als Füllfederhalter zu verwenden.
...


(E?)(L?) http://www.waldmannpen.com/de/schreibgeraete/




(E?)(L?) http://albrecht-schroeder.de/schreibgeraete--waldmann.html

Hochwertige, Schreibgeräte aus Pforzheim. dafür steht das Traditionsunternehmen Waldmann.
...


(E?)(L?) http://www.carmenriverapens.com/waldmann-pen-pencil/

Waldmann


(E?)(L?) http://www.ellenwoods.de/?page_id=22819

Die Geschichte der Schreibgerätemanufaktur "Waldmann" begann im Jahr 1918 als der Firmengründer "Adolf Waldmann" in der traditionsreichen Gold- und Schmuckmetropole Pforzheim damit begann, die damals einfachen Bleistifte mit schmucken Hüllen aus Gold und Silber zu veredeln. Sehr bald folgte die Entwicklung und Produktion von Füllhaltern und Kugelschreibern aus Messing, Silber oder 18-karätigem Gold. Weltweite Patente erhielten Waldmann Schreibgeräte mit speziellen Drehmechaniken für 2- und 4- Farb-Schreibgeräte.
...


(E?)(L?) https://www.facebook.com/waldmannpen

Waldmann Schreibgeräte ist bei Facebook.


(E?)(L?) http://flasbeck.de/waldmann-schreibgeraete/

Waldmann


(E?)(L?) http://www.lacouronneducomte.nl/brands_list_en.html

For 90 years "Waldmann" has produced high quality writing utensils from solid 925 sterling silver and plated brass with a surprising diversity of forms and variations. The history of the firm began in 1918 as a manufacturer of high quality mechanical pencils of gold and silver.

The company is located, then as now, in Birkenfeld near Pforzheim, the traditional German jewellery metropolis in the Black Forest. Everything leaving its own workshops has been produced using tradition as well as modern technology and a high degree of automation by professional craftsmen with many years of experience.
...


(E?)(L?) https://www.lord-pen.de/markenshops/waldmann/

Waldmann


(E?)(L?) http://www.papierfischer.de/shop/marken/w/waldmann.html

Waldmann


(E?)(L?) http://www.schacht-westerich.de/marken/waldmann.html

Waldmann


(E?)(L?) http://www.scriptura.cc/schreibgeraete/alle/s/0




(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Adolf_Waldmann

Adolf Waldmann (* 1889 in Pforzheim; † 1964 ebenda) war ein deutscher Tüftler und Erfinder.

Lebenslauf

Adolf Waldmann gründete im Jahr 1918 die "Waldmann Manufaktur", heute "Adolf Waldmann KG". Hier stellte er nach dem Ersten Weltkrieg mechanische Druck- und Drehbleistifte aus Sterlingsilber her. Dies war zur damaligen Zeit etwas Ungewöhnliches und Besonderes. Die Firma befand sich damals in der Maximilianstraße in der Goldstadt Pforzheim.

Im Jahr 1932 entwickelte Waldmann den ersten 4-Farben-Drehbleistift, wofür er sich die weltweiten Patentrechte sichern ließ. Auf der Pariser Weltausstellung 1937 wurde ihm für diese Innovation die Silbermedaille für „außergewöhnliches Design und Funktion eines 4-Farben-Drehbleistiftes“ verliehen.
...


Erstellt: 2013-12

wedo.de
Stifte
Schreibgeräte

(E?)(L?) http://www.wedo.de/papeterie/schreibgeraete1

Schreibset | Kugelschreiber | Enzo Serie | Roxa Serie | Quentin Serie | Tyron Serie | Mirac Serie | Sigrid Dorsch Col. | Wave


Erstellt: 2013-12

WÖRTHER - Stifte

Das Unternehmen WÖRTHER BADEN-BADEN wurde im Jahr 1985 von Gerhard Wörther gegründet.

(E?)(L?) http://www.woerther.de/Worther_Baden-Baden/Wir.html

WÖRTHER BADEN-BADEN

1985 habe ich, Gerhard Wörther, das Unternehmen WÖRTHER BADEN-BADEN gegründet. Unsere Manufactur bietet seit jeher außergewöhnliche Fallminenstifte, Schreibgeräte und Accessoires. Und dabei war uns immer wichtig, anders als Andere zu sein.

Besonders großen Wert legen wir auf Qualität und Design unserer Produkte. Jedes Schreibgerät wird im eigenen Hause hergestellt. Teilweise produzieren unsere Mitarbeiter diese sogar in reiner Handarbeit. Mir ist es ein Anliegen, die Arbeitsplätze in Baden-Baden zu erhalten. Meine Heimatverbundenheit zeigt sich auch in der Materialauswahl: So sind die Fallminenstifte nicht nur in Kunststoff und Metall erhältlich, sondern auch in Badischem Zwetschgen- und Kirschbaumholz.

Gerade um unserer Tradition treu zu bleiben, sind wir ständig innovativ. So war WÖRTHER einer der ersten Anbieter von Schreibgeräten aus Aluminium. Die Vorteile lagen auf der Hand. Das Material ist nicht zu leicht und nicht zu schwer, pflegeleicht und nimmt sofort die Temperatur der Hand an. Weitere Schreibgerätehersteller sind diesem Trend gefolgt.

Als gelernter Maschinenbauer und Spezialist für Sondermaschinenbau habe ich einige unserer Produktionsanlagen selbst entwickelt und gebaut. Somit hat WÖRTHER bei der Herstellung der Produkte einen technischen Vorsprung, der es unserem Familienbetrieb erlaubt, einzigartige Produkte zu fertigen. Meine Töchter Bettina und Martina arbeiten ebenfalls im Unternehmen mit. Sie kümmern sich neben dem Marketing und der Montage um die Steuerung und Zukunftssicherung des Unternehmens.

Im Konzert der großen internationalen Marken nehmen wir eine Sonderposition ein - als durch und durch deutsche Marke!

WÖRTHER BADEN-BADEN

Ihr Gerhard Wörther


Erstellt: 2017-08

X

Y

Z

zarbock-media.de
Schreibkultur - Das Lifestylemagazin
Schreibgeräte - Zeitschrift
Stifte - Zeitschrift

(E?)(L?) http://www.zarbock-media.de/index.php?option=com_content&view=article&id=16&Itemid=21

Suchen SIE was zum Schreiben oder Sammeln? Wenn Sie sich für Neuheiten, Hintergründe, Meinungen und Trends interessierten - hier erfahren Sie mehr!

Die neue Schreibkultur präsentiert sich mit einem innovativen Konzept und in modernem Erscheinungsbild. Ob hochwertiger Federhalter, trendiges Schreibgerät, edles Leder- und Büroaccessoire oder exklusives Papeterieprodukt, – hier findet der Leser alles, was Freude am Schreiben und Schenken bringt.

Neben den Produkthighlights in puncto Schenken und Lifestyle berichtet das Magazin auch ausführlich über die neuesten Entwicklungen der Schreibgerätesammler. Mit Ars Scribendi, – der größten Vereinigung von Freunden und Förderern der gepflegten Schreibkultur in Deutschland – erfährt der Leser Aktuelles und Faszinierendes aus der Welt der Schreibgeräte-Sammler.


Erstellt: 2013-04

zc77.de
Edle Schreibgeräte
Stifte

"ZC" steht für "Zeichen-Center".

(E?)(L?) http://www.zc77.de/

Pelikan | Parker | Parker 5TH | | | | LAMY | PILOT | | Online - Top Line | Tinte | Schreibgeräte Etui


Erstellt: 2014-01

Bücher zur Kategorie:

Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
DE Deutschland, Alemania, Allemagne, Germania, Germany
Stifte, Estilográfica, Stylos, Stilografica, Stylos

A

B

C

Clark, Juan Manuel (Autor)
Ickler, Ingrid (Übersetzer)
Füllfederhalter

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/2080210327/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/2080210327/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/2080210327/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.it/exec/obidos/ASIN/2080210327/etymologporta-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/2080210327/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/2080210327/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Flammarion im Vertrieb Prestel (2005)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung

In diesem Buch finden sich Modelle aller großen Firmen wie Waterman und Montblanc, Parker und Pelikan, Lamy und Omas, Modelle vom einfachen Schreibgerät über verspielte Designerstücke bis zum Luxus-Renommierobjekt, Modelle, die das Herz jedes Sammlers und Liebhabers dieser edlen Schreibgeräte höher schlagen lassen.


Erstellt: 2011-02

D

Dragoni, Giorgio (Autor)
Fichera, Giuseppe (Autor)
Füllfederhalter
Schreibkultur und Schreibdesign

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3768811530/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3768811530/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3768811530/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.it/exec/obidos/ASIN/3768811530/etymologporta-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3768811530/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3768811530/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 191 Seiten
Verlag: Delius Klasing; Auflage: 1.Auflage. (1999)


Aus der Amazon.de-Redaktion
Sammler teilen die Menschheit in zwei Hälften: Sammler und Noch-nicht-Sammler. Dieser Prachtband ist für beide Parteien gleich gut geeignet. Dem Sammler liefert er Wissen, versorgt Auktionsgänger mit berühmten Herstellernamen, Trödelschnüffler mit Bildern zum Wiedererkennen und alle zusammen mit gut recherchierten Hintergründen zur Kulturgeschichte des Gegenstands ihrer Begierde, geschrieben von Historikern, Museumsdirektoren und Sammlern; sieben von acht Autoren stammen aus Italien, dem Land der Mode, der Autos und der eleganten Füllfederhalter.

Ein Buch zu schreiben, das Noch-nicht-Sammelnde zu Sammlern macht, ist zwar schwer. Aber auch das dürfte den Verfassern gelungen sein. Und nicht zuletzt den Fotografen und Grafik-Designern: Der Band ist eine Augenweide. Der Textanteil ist nicht gering, aber man nimmt es kaum wahr. Das Gesagte wird so geschickt und abwechslungsreich illustriert, daß auch dem Leseunwilligsten nicht langweilig werden dürfte; neben ganzseitigen Aufnahmen lockern Zeichnungen, Detailfotos und Grafiken den Text auf. Das hätte auch schiefgehen können, denn falscher Aufwand ermüdet manchmal und verwirrt. Hier jedoch ist genau das richtige Maß getroffen.

Wer jemals einen Film gesehen hat über Shakespeare oder Bach, weiß, wie einst geschrieben wurde: Wild kratzt die Feder über das Papier, tunkt in die Tinte, kratzt weiter, tunkt wieder: Regisseure lieben das. Bach und Zeitgenossen haben es nicht geliebt. Schon bei - wen wundert's - Leonardo da Vinci finden sich Skizzen für Füllstifte und seine Manuskripte sollen das ständige Neuansetzen der Feder nicht mehr erkennen lassen: Schrieb er bereits mit seiner Erfindung? Ist Leonardo der Vater des Füllers? (Gutes Diskussions-Thema nach der Gans!)

Weihnachten für den kleinen Geldbeutel: Buch plus Trödelfund. Ansonsten einfach etwas Hübsches mit Goldfeder draufbinden!

Michael Winteroll


Erstellt: 2011-02

E

F

Faber-Castell, Anton-Wolfgang
Faber-Castell since 1761

(E?)(L?) http://www.collection-rolf-heyne.de/verlagsprogramm/aktuell/titel497.html

ANTON-WOLFGANG GRAF VON FABER-CASTELL
FABER-CASTELL SINCE 1761
DIE ILLUSTRIERTE GESCHICHTE EINER BLEISTIFTDYNASTIE
496 Seiten
24x28,5 cm
600 Abbildungen
Zeittafel, Glossar, Karte
Gebunden, Fadenheftung,
durchgehend vierfarbig
Erscheinungstermin: 23.09.2013
ISBN-13: 9783899104974

250 Jahre Firmen- und Familiengeschichte: Vom Bleistiftmacher zum Weltkonzern. Mit zahlreichen noch nie veröffentlichten Bildern aus dem Firmen- und Familienarchiv.

2 Milliarden holzgefasste Stifte verlassen jährlich die Fabriken von Faber-Castell, dem 1761 gegründeten Unternehmen aus Stein bei Nürnberg, das bis heute in Familienbesitz ist. Der moderne Qualitätsbleistift, die heute noch gültigen Längen und Härtegrade und die sechseckigen Stifte – »A.W. Faber« war der erste Markenbleistift der Welt und Faber-Castell ist bis heute geradezu ein Synonym für handgehaltenes Schreiben und Künstlerbedarf. Die 250-jährige Geschichte der Familie und der Firma ist geprägt von Erfolgen, Niederlagen, persönlichen Schicksalen und Freud und Leid. Dieser Bildband ist weit mehr als eine Unternehmensdarstellung, er ist spannend wie ein Roman, informativ wie eine zeitgeschichtliche Chronik, authentisch und aus erster Hand erzählt sowie ein opulentes Familienalbum über drei Jahrhunderte hinweg, das in dieser Form erstmals öffentlich zugänglich gemacht wird.


(E?)(L?) http://www.presseportal.de/pm/43147/2620674/faber_castell/mail

13.12.2013
Zum Schmökern: Anekdoten und Geschichtliches rund um über 250 Jahre Faber-Castell (AUDIO)

Stein (ots) - Coffee-table book "Faber-Castell since 1761" ist gerade erschienen

Anmoderationsvorschlag: Van Gogh, Bismarck, Lagerfeld: Sie alle verbindet ihre Wertschätzung für einen der alltäglichsten Gegenstände überhaupt - dem Blei- und Buntstift von Faber-Castell. Über 250 Jahre gibt es das Unternehmen bereits, mittlerweile in achter Generation, geleitet von Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell. Und der stellt nun mit einem etwa 500-seitigen Buch seine Unternehmens- und Familiengeschichte vor, reich bebildert, eingeordnet in die jeweiligen zeitlichen Epochen - und voller Anekdoten.
...
"Faber-Castell since 1761" ist 496 Seiten dick und grün eingebunden, wie die Unternehmensfarbe. Oder auch die Farbe des vielleicht bekanntesten aller Bleistifte, dem grün ummantelten Castell 9000, den sein Vorfahre Alexander bereits 1905 als Markenbleistift einführte. Das Buch zeigt die Unternehmens- und Familiengeschichte der Bleistiftdynastie, eingeordnet in die jeweiligen zeitlichen Epochen:
...
Buchinformationen:

Anton Graf von Faber-Castell
Faber-Castell since 1761. Die illustrierte Geschichte einer Bleistiftdynastie
250 Jahre Firmen- und Familiengeschichte: Vom Bleistiftmacher zum Weltkonzern.
Mit zahlreichen noch nie veröffentlichten Bildern aus dem Firmen- und Familienarchiv.
Collection Rolf Heyne, 496 Seiten, 600 Abbildungen,
ISBN-13: 9783899104974,
Preis: EUR(D) 58,00 / EUR(A) 59,70 / sFr 77,90


Erstellt: 2014-01

G

Garenfeld, Barbro (Hrsg.)
Geyer, Dietmar (Historischer und aktueller Überblick)
Das große Buch der Schreibkultur - Geschichte, Hersteller, Modelle
Stylos, Crayons et Plumes - La Culture de l'Écrit
The ultimate Book of Pens
(dreisprachig)

(E?)(L?) http://www.humanitas-book.de/websale7/?shopid=humanitas&asubshopid=01-aa&act=product&prod_index=6107931

Dieser monumentale Band stellt die bedeutendsten Hersteller klassischer Schreibgeräte vor - von A wie Acme über F wie Faber-Castell bis zu W wie Waterman - und zeigt ihre epochemachenden Modelle. Der Leser bekommt dabei einen nie zuvor gesehenen Reigen von Füllfederhaltern, Bleistiften, Kugel- und Faserschreibern zu sehen. 2010. 495 S., zahlr., meist farbige Abb., Lit., Glossar, Format: 23,5 x 30,5 cm, geb. Ullmann.


Erstellt: 2014-01

Geyer, Dietmar (Autor)
Blazevic, Silvio (Autor)
Belde, Dieter (Autor)
Brandl, Gerhard (Autor)
Garenfeld, Barbro (Autor, Herausgeber)
Hilsenbeck, Renate (Autor)
Das große Buch der Schreibkultur
Geschichte - Hersteller - Modelle

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3833156414/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3833156414/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3833156414/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.it/exec/obidos/ASIN/3833156414/etymologporta-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3833156414/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3833156414/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 496 Seiten
Verlag: h.f.ullmann publishing (31. März 2010)
Sprache: Englisch, Französisch, Deutsch


Kurzbeschreibung
In diesem umfassenden Band werden nebst historischem Abriss - von der Gänsefeder über den Füllfederhalter bis hin zum modernen Bic - alle relevanten Hersteller präsentiert. Bezüge zu Zeit- und Kulturgeschichte und interessante Exkurse, z.B. zu den Themen Raritäten, Acessoires, Luxusmarken, Börsen u.a., runden die Auswahl ab.


Erstellt: 2011-02

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

Steinberg, Johnathan (Autor)
Füllfederhalter. Das illustrierte Lexikon für Sammler

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3829005261/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3829005261/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3829005261/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.it/exec/obidos/ASIN/3829005261/etymologporta-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3829005261/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3829005261/etymologpor09-20
Broschiert: 80 Seiten
Verlag: Könemann, Köln (Januar 2002)


Kurzbeschreibung
Naturgetreue Abbildungen der schönsten Füllfederhalter der Welt. Designrichtlinien von führenden amerikanischen und europäischen Herstellern. Wertvolle Informationen zum Erwerb eines Füllfederhalters. Interessante Schilderungen von internationalen Sammlern auf diesem Gebiet.


Erstellt: 2011-02

T

U

V

W

X

Y

Z