Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
DE Deutschland, Alemania, Allemagne, Germania, Germany
Rose, Rosa, Rose, Rosa, Rose
Rosa Rugosa - Rugosa Rosen - Kartoffelrosen, Rosas Rugosa, Roses Rugosa, Rose Rugosa, Rugosa Roses

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

Kartoffel-Rose - Rose (W3)

Die Bezeichnung "Kartoffelrose", "Kartoffel-Rose" hat diese Rosenklasse ihrem derben Laub zu verdanken, das dem von Kartoffellaub ähnlich sieht.

Die dt. "Kartoffel-Rose", "Kartoffelrose", bot., lat. "Rosa rugosa" trägt auch Bezeichnungen wie "Apfel-Rose" | "Beach Rose" | "Hama-nashi" | "Hama-nasu" | "Japanese Rose" | "Nordische Apfelrose" | "Ramanas Rose" | "R. andreae" | "Rosa andreae Lange synonym" | "Rosa ferox Lawr. synonym" | "R. rugosa" | "Rosa rugosa Thunberg" | "Sea Tomato" | "Shore Pear" | "The Japanese Rose" | "The Ramanas Rose" | "Tomato Rose" | "Wild Beach Rose"

Die "Kartoffelrose" soll von Prof. Edouard Regel Verdier, (Eduard August von Regel) (1815-1892) eingeführt worden sein.

(E?)(L?) http://www.das-rosen-netzwerk.de/index.php?seite=projekt_rosenkultivarium_wr

"Rosa rugosa", "Kartoffel-Rose", "Runzel-Rose"


(E6)(L?) http://www.floraweb.de/pflanzenarten/artenhome.xsql?suchnr=4903&

weitere Informationen


(E6)(L1) http://www.imagines-plantarum.de/
"Rosa rugosa": Blätter, Blüte, Butte: "Rosa rugosa" - "Kartoffel-Rose" - "rugosa rose": Blätter, Blüte, Butte

(E?)(L?) http://www.mein-schoener-garten.de/wiki/gartenwiki/Kartoffel-Rose

Kartoffel-Rose


(E6)(L?) http://www.mein-schoener-garten.de/de/site/gartengestaltung/allgemeine_gartengestaltung/allgemeine_gartengestaltung-standardartikel/Ziergarten-Standardartikel_1413.jsp

Wildrosen

Die wilde Romantik mit verwunschenen Gartenecken und dem Charme einfacher Blüten liegt voll im Trend. Da dürfen Wildrosen natürlich nicht fehlen!
...
Manche Wildrosen, zum Beispiel die "Bibernell-Rose" oder die "Kartoffel-Rose", bilden Ausläufer. Diese Arten sind ideale Bodenbefestiger für Hänge und Böschungen: Mit ihren Wurzeln schützen sie den Boden vor Erosion und bilden dichte Bestände.
...


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Kartoffel-Rose
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Kartoffel-Rose" taucht in der Literatur nicht signifikant auf.

(E?)(L?) http://corpora.informatik.uni-leipzig.de/


Erstellt: 2013-12

Kartoffelrose - Rose (W3)

Die Bezeichnung "Kartoffelrose", "Kartoffel-Rose" hat diese Rosenklasse ihrem derben Laub zu verdanken, das dem von Kartoffellaub ähnlich sieht.

Die dt. "Kartoffel-Rose", "Kartoffelrose", bot., lat. "Rosa rugosa" trägt auch Bezeichnungen wie "Apfel-Rose" | "Beach Rose" | "Hama-nashi" | "Hama-nasu" | "Japanese Rose" | "Nordische Apfelrose" | "Ramanas Rose" | "R. andreae" | "Rosa andreae Lange synonym" | "Rosa ferox Lawr. synonym" | "R. rugosa" | "Rosa rugosa Thunberg" | "Sea Tomato" | "Shore Pear" | "The Japanese Rose" | "The Ramanas Rose" | "Tomato Rose" | "Wild Beach Rose"

"Rosa Rugosa", "Kartoffelrosen", "Hybrid Rugosa", "Rugosa-Rosen", "Rugosas"

Die "Kartoffelrose" soll von Prof. Edouard Regel Verdier, (Eduard August von Regel) (1815-1892) eingeführt worden sein.

Die "Bengalrosen" aus der indischen Region "Bengalen". Dort waren Rosen und die Rosenzüchtung schon lange etabliert. Als besondere Zugabe zum heutigen Rosenmix steuerten sie die Eigenschaft "öfterblühend" bei und waren so die Grundlage für die heutigen Remontant-Rosen.

Die Namensgebung war ursprünglich nicht ganz eindeutig. Und so findet man die "Bengalrose" auch unter der Bezeichnung "Chinesische Rose", und das Herkunftsgebiet erstreckt sich von Kleinasien bis Ostasien. Zur großen Gruppe der "Bengalrosen" zählt man die "Fuchsrose", die "Großblättrige Rose", die "Kartoffelrose", die "Mandarinrose", die "Moschusrose", die "Teerose", die "Vielblütige Rose", die "Wichurarose".

Den Namen "Kartoffelrose" hat sie nicht etwa erhalten, weil die Blüten denen von Kartoffeln gleichen oder sich an den Wurzeln gar Knollen bilden. Nein, nur wegen ihres derben Laubes, das dem von Kartoffellaub ähnlich sieht.

(E?)(L?) http://www.derkleinegarten.de/rosen/sorten/vitaminrosen/hecken-rosen-inhalt.html


(E?)(L?) http://www.derkleinegarten.de/rosen/sorten/duftrosen/index.html




(E?)(L?) http://www.derkleinegarten.de/rosen/sorten/wildrosen/wildformen-inhalt.html


(E?)(L?) http://www.gartendatenbank.de/wiki/rosa-rugosa

Kartoffelrose, Apfelrose
Kartoffelrose (Rosa rugosa)
...
"Kartoffelrose", "Dünenrose", "Apfelrose", "Hagebutte" ("Rosa rugosa")


(E?)(L?) http://www.helpmefind.com/rose/pl.php?n=40954

Synonyme


(E?)(L?) http://www.pflanzen-im-web.de/pflanzen/pflanzen-suche/Rosen/index.php

(Die Seite ist nicht mehr erreichbar. (14.07.2019))




(E?)(L?) http://www.pkgodzik.de/fileadmin/user_upload/Sammlungen/Wissenswertes_ueber_die_Rosen.pdf

o Die Sektion der Cinnamomeae

Zu den "Cinnamomeae" ("Zimtrosen") zählen viele Arten:


(E?)(L?) http://www.rosengarten-dresden.de/index.php?id=137

Die Strauchrosen (Str)
...
Rosa rugosa (Rug.).

Auch die bekannte "Kartoffelrose" hat zur Entstehung einer Anzahl wertvoller Strauchrosensorten beigetragen. Weniger bekannt ist, daß die Nachkommen aus "Rosa-rugosa"-Hybriden mit "Teerosen" oder "Teehybriden" als "Rosa x bruantii" bezeichnet werden. Diese Sorten haben meist starke Triebe, die stark stachelig bis borstig sind, das Laub ist runzelig. Meist remontieren sie.
...


(E?)(L?) http://www.schmid-gartenpflanzen.de/rosen/sorten/index.php/Rosa%20Rugosa/
Rosa Rugosa


1796 wurde die "Kartoffelrose" aus Japan eigeführt. Aus ihr gingen zahlreiche Hybriden hervor die sich vorzüglich als Hecken eignen. Viele dieser Sträucher remontieren, duften stark und bilden große "Hagebutten" mit viel Fruchtfleisch. "Rosa rugosa" und ihre Hybriden sind äußerst anspruchslos und gedeihen auch auf schlechten Böden.


Blanche Double de Coubert | Moje Hammerberg | Parfum de l'Haÿ | Polareis | Roseraie de l'Haÿ

(E?)(L?) http://www.welt-der-rosen.de/duftrosen/duftrosen.htm

...
Eduard [frz. Edouard) August von Regel (1815-1892) aus Gotha war Gärtner und Botaniker(bot. Kürzel:" Regel").
...
Er führte u. a. die "Kartoffelrose" ein.
...


(E?)(L?) http://www.welt-der-rosen.de/duftrosen/wildrosen_a.htm

Rosa rugosa THUNB.", "Rosa regeliana LIND. et ANDRE, "Kartoffelrose", "Japanische Rose", "Japanese Rose", "Hedgehog Rose", "Ramanas Rose", "Hama-nasu", "Kiska-Rose", "Kaiserin des Nordens", ...
...
In Europa verbreitete sie sich nur langsam, nachdem der deutsche Arzt, Japan- und Naturforscher, Ethnologe, Pflanzensammler und Botaniker Philipp Franz Balthasar von Siebold (1796 - 1866) sie 1845 aus Japan wieder eingeführt hatte.
...



(E?)(L?) http://www.welt-der-rosen.de/duftrosen/wildrosen_m.htm

Wildrosen in der Natur und Naturnahe Rosen für den Garten, Duftrosen Rosa ssp. m-r
Rosa macrantha bis Rosa rugosa

"Rosa majalis", "Mairose", "Zimtröschen", "Zimtrose", "Rosa moschata", "Rosa moyesii", "Blutrose", "Rote Büschelrose", "Mandarin-Rose", "Rosa mulliganii", "Rosa multibracteata", "Rosa multiflora carnea", "cathayensis", "Büschelrose", "Vielblütige Rose", "Lotosrose", "Rosa nitida", "Glanzrose", "Glanzblättrige Rose", "Rosa omeiensis pteracanta", "Stacheldrahtrose", "Rosa palustris", "Sumpf-Rose", "Rosa pendulina var. oxyodon", "Alpenrose", "Hängende Rose", "Dünenrose", "Double Yellow", "repens", "Rosa pruhoniciana", "Rosa richardii", "sancta", "Heilige Rose", "Mumienkranz-Rose", "Rosa roxburghii", "Kastanienfrüchtige Rose", "Igelrose", "normalis", "Rosa rubiginosa", "Rosa rugosa", "Kartoffelrose", "Japanische Rose", "rugosa alba" und mehr


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Kartoffelrose
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Kartoffelrose" taucht in der Literatur nicht signifikant auf.

Erstellt: 2013-12

L

M

N

O

P

Q

R

rosenhof-schultheis.de
Rosa rugosa

(E?)(L?) https://www.rosenhof-schultheis.de/Rosen/Moderne_Rosen/Rosa_rugosa/index.html

Rosa rugosa - Kartoffelrosen

Die ursprüngliche "Kartoffelrose" wurde 1756 aus Japan eingeführt. Ihren Namen erhielt sie wegen ihrer runzligen Blätter, die an das "Laub von Kartoffeln" erinnern. Dank ihrer ausgesprochenen Härte und der Salzverträglichkeit gehört sie heute schon zum gewohnten Bild an der Nordseeküste und wird häufig für Bepflanzungen an Autobahnen verwendet. Diese Gesundheit und Anspruchslosigkeit besitzen auch die meisten der heutigen Hybriden. Die Triebe der "Kartoffelrosen" sind kräftig und stark bewehrt, viele der Hybriden remontieren und bilden große Hagebutten mit viel Fruchtfleisch.

Weiß Zartrosa Rosa Purpur-Violett Rot Gelb


Erstellt: 2020-09

Rugosa Hybride (W3)

Die "Rugosa Hybriden", "Rugosahybriden", frz. "Hybrid Rugosa", ital. "Ibridi Rugosa", engl. "Rugosa Hybrids", "Hybrid Rugosa", sind Abkömmlinge oder Kreuzungen der "Rosa rugosa", "R. rugosa", einer sehr robusten Rosenart aus Nord-Japan und Sibirien. Sie sind durchweg winterhart, dornentragend und duftend. Die ausgeprägten Blätter mit deutlichen Adern gaben der Rosenart ihren Namen (zu lat. "ruga" = dt. "Falte", "Runzel"). Rugosa Hybriden (Kreuzung, zu lat. "hybrida" = dt. "Mischling", "Bastard) wurden in Europa seit 1845 vor allem aber im 20. Jh. gezüchtet. Zu den bekanntesten gehören die Grootendorst Rosen (R. rugosa x Multiflora Hybriden). Weitere bekannte Abkömmlinge sind "Blanc Double de Coubert", "Roseraie de l’Haÿ", "Conrad Ferdinand Meyer".

(E?)(L?) http://www.frost-burgwedel.de/index.php?seite=rosenkatalog_liste




(E?)(L?) http://www.rosen-zundel.de/irugosa.htm

Strauchrosen, Rosa Rugosa Hybriden


(E?)(L?) http://www.welt-der-rosen.de/duftrosen/duftrosen.htm




Erstellt: 2014-01

Rugosa Rosen (W3)

Die "Rugosa Rosen", frz. "Rosier Rugueux", engl. "Rugosa Roses" sind Abkömmlinge oder Kreuzungen der "Rosa rugosa", "R. rugosa", einer sehr robusten Rosenart aus Nord-Japan und Sibirien. Sie sind durchweg winterhart, dornentragend und duftend. Die ausgeprägten Blätter mit deutlichen Adern gaben der Rosenart ihren Namen (zu lat. "ruga" = dt. "Falte", "Runzel"). Rugosa Hybriden (Kreuzung, zu lat. "hybrida" = dt. "Mischling", "Bastard) wurden in Europa seit 1845 vor allem aber im 20. Jh. gezüchtet. Zu den bekanntesten gehören die Grootendorst Rosen (R. rugosa x Multiflora Hybriden). Weitere bekannte Abkömmlinge sind "Blanc Double de Coubert", "Roseraie de l’Haÿ", "Conrad Ferdinand Meyer".

Erstellt: 2014-01

Rugosahybriden (W3)

Die "Rugosa Hybriden", "Rugosahybriden", frz. "Hybrid Rugosa", ital. "Ibridi Rugosa", engl. "Rugosa Hybrids", "Hybrid Rugosa", sind Abkömmlinge oder Kreuzungen der "Rosa rugosa", "R. rugosa", einer sehr robusten Rosenart aus Nord-Japan und Sibirien. Sie sind durchweg winterhart, dornentragend und duftend. Die ausgeprägten Blätter mit deutlichen Adern gaben der Rosenart ihren Namen (zu lat. "ruga" = dt. "Falte", "Runzel"). Rugosa Hybriden (Kreuzung, zu lat. "hybrida" = dt. "Mischling", "Bastard) wurden in Europa seit 1845 vor allem aber im 20. Jh. gezüchtet. Zu den bekanntesten gehören die Grootendorst Rosen (R. rugosa x Multiflora Hybriden). Weitere bekannte Abkömmlinge sind "Blanc Double de Coubert", "Roseraie de l’Haÿ", "Conrad Ferdinand Meyer".

(E?)(L?) http://europa-rosarium.de/index.php?id=183&L=1%252527

Naturnahe Strauchrosen - Rugosarosen - R. rugosa wurde 1756 aus Japan eingeführt. Rugosahybriden sind gut salzverträglich und ausgesprochen robust. Sie werden deshalb häufig zur Küsten- und Straßenschutzbepflanzung verwandt. Neue Sorten sind öfterblühend.


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Alte_Rosen#Moderne_Rosen

Rosa-Rugosa-Hybriden


Erstellt: 2014-01

Rugosa-Rosen (W3)

"Rugosa-Rosen" sind die Abkömmlinge und Hybriden der "Rosa rugosa", "R. rugosa", auch dt. "Kartoffelrose" genannt.

"Rosa Rugosa", "Kartoffelrosen", "Hybrid Rugosa", "Rugosa-Rosen", "Rugosas"

(E?)(L?) http://www.mein-schoener-garten.de/jforum/posts/list/2197815.page

Alte Gartenrosen - GRUPPE B - "Rugosa-Rosen" - Es handelt sich um Verwandte der "R. rugosa". Sie haben duftende, purpurfarbene, rosa oder weiße Blüten, die manchmal runzelige Blütenblätter zeigen und wachsen als wüchsige Sträucher. Seit ca. 1790.


Erstellt: 2014-01

Rugosarosen (W3)

"Rugosarosen" sind die Abkömmlinge und Hybriden der "Rosa rugosa", "R. rugosa", auch dt. "Kartoffelrose" genannt.

(E?)(L?) http://www.agel-rosen.de/


(E?)(L?) http://www.agel-rosen.de/Gartenrosen/Rugosarosen/;jsessionid=4B38C904776C461610AF2A5D9BC8EB60

"Rosa rugosa", auch "Kartoffelrose" genannt, stammt ursprünglich aus Japan und wurde im 18. Jahrhundert in Europa eingeführt. Der Beiname "rugosa" (lat. "faltig") bezieht sich dabei auf die charakteristische Blattform der Rose. Die Blätter sind zudem sehr fleischig und ähneln denen der Kartoffeln.
...


(E?)(L?) http://europa-rosarium.de/index.php?id=183&L=1%252527

Naturnahe Strauchrosen - Rugosarosen - R. rugosa wurde 1756 aus Japan eingeführt. Rugosahybriden sind gut salzverträglich und ausgesprochen robust. Sie werden deshalb häufig zur Küsten- und Straßenschutzbepflanzung verwandt. Neue Sorten sind öfterblühend.


Erstellt: 2014-01

S

Schneezwerg - Rose


Auszeichnungen / Awards RHS AGM 1993
Blätter Wrinkled (rugose) foliage, lush, well foliated
Blüheigenschaften / Flowering öfterzublühend, Remontant, repeat
Blütenblätter-Anzahl 17-25
Blütenfarbe / Flower Colour blanc, crème, weiß, White, White blend, White-Cream, with golden yellow stamens
Blütezeit Juni - Oktober
Bodenansprüche tiefgründiger, lehmiger humoser, nährstoffreicher Boden
Dornen Quite thorny
Duft / Fragrance fragrant, Leicht, moderate, Scented, stark duftend, Strong
Elternrosen / Herkunft R.rugosa alba x Polyantha hybrid, Rosa rugosa Thunb. × Rosa beggeriana Schrenk ex Fisch. & C.A.Mey, Rosa rugosa x R. bracteata or a Polyantha
Erscheinungsjahr 1911 / 1912
Hagebutten decorative hips, schöne Hagebutten, Small, orange-red hips, many small scarlet hips
Ordnungskriterien Hyb. Rugosa, Hybrid Rugosa, Old Historic rose, Rosiers Rugueux, Rugosa, Rugosa-Hybride
Standort sonnig bis halbschattig, tolerates part shade
Synonyme Schneezwerg, Snow Dwarf, Snowdwarf, Wissenschaftlich: "Rosa rugosa Hybr."
Verwendung Naturgarten, in Gruppen oder Solitär, Hecke, Borders, Mixed Planting, group or hedge plantings
Winterhärte ist winterhart, will survive down to -30°C
Wuchsform Arbustif, Shrub, Strauchrose
Wuchshöhe / Height 1,5 m, 120 to 185 cm
Wuchsweite / Width 100 cm
Züchter / Entdecker Peter Lambert (Germany, 1911)

Die Bezeichnung "Schneezwerg" erweckt für eine mindestens 1,5 m hohe Rose einen falschen Eindruck.

(E?)(L?) http://www.classicroses.co.uk/products/roses/schneezwerg/


(E?)(L?) http://www.danielschmitz-roses.com/rosiers-du-temps-passe/schneezwerg


(E?)(L?) http://www.davidaustinroses.com/german/showrose.asp?showr=293


(E?)(L?) http://www.everyrose.com/everyrose/roses/browse.lasso


(E?)(L?) http://www.helpmefind.com/plant/plants.php




(E?)(L1) http://www.justourpictures.com/roses/textindex.html


(E?)(L1) http://www.rhs.org.uk/rhsplantfinder/plantfinder.asp


(E?)(L1) http://www.rogersroses.com/gallery/chooserResult.asp


(E?)(L1) http://www.rosenberatung.de/html/rosenbilder-galerie.html


(E?)(L?) http://www.roselover.de/html/Rosenbilder/GRUPPE_img/Schneezwerg07.1.jpg.html


(E?)(L?) http://www.rosesloubert.com/collection%202009.xls

schneezwerg (snow dwarf)


(E3)(L1) http://www.welt-der-rosen.de/duftrosen/rosen_sc.htm


Erstellt: 2013-12

T

U

V

W

X

Y

Z

Bücher zur Kategorie:

Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
DE Deutschland, Alemania, Allemagne, Germania, Germany
Rose, Rosa, Rose, Rosa, Rose
Rosa Rugosa - Rugosa Rosen - Kartoffelrosen, Rosas Rugosa, Roses Rugosa, Rose Rugosa, Rugosa Roses

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z