Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
DE Deutschland, Alemania, Allemagne, Germania, Germany
Rose, Rosa, Rose, Rosa, Rose
Rosen Arten und Hybriden
Rosa x centifolia, Rosa centifolia, Centifolia Roses, Hundertblättrige Rose, Kohl-Rose, Kohlrose, Krautrose, Provence-Rose, Rose centifoglia, Roses Centfeuilles, Zentifolien Rosen

A

agel-rosen.de
Zentifolien

(E?)(L?) https://www.agel-rosen.de/gartenrosen/zentifolien/

"Zentifolien", bzw. "Rosa centifolia", werden auch als "Kohl-Rosen" oder "Hundertblättrige Rosen" bezeichnet. Diese Klasse entstand im 16. Jahrhundert in Holland und wurde bis 1850 stetig weiter gezüchtet. Schon damals waren die Menschen von der Vielzahl an Blütenblättern der Rose fasziniert.

Dies brachte ihr nicht selten einen Platz in bekannten künstlerischen Arbeiten ein. Ihre Farbspektren reichen von weiß bis zu einem dunklen Rot. "Zentifolien" sind wuchsfreudig und besitzen eine gute Winterhärte. Zudem versprühen sie einen meist süßen Duft, dem niemand widerstehen kann.

9 Zentifolien


Erstellt: 2020-11

B

C

Centifolia Rosen (W3)

Die heute existierenden etwa 30.000 Gartenrosensorten gehen auf etwa 150 Wildrosen der Gattung "Rosa" zurück. Bis zum Ende des 18. Jahrhunderts gab es in Europa außer den "Wildrosen" nur Rosen aus dem europäisch-vorderasiatischen Raum. Aus diesem Erbmaterial sind die "Alba Rosen", "Gallica-Rosen", "Damascena-Rosen" und "Centifolia-Rosen" hervorgegangen.

Die Züchtungsgeschichte der "Alten Rosen" ist in zwei Epochen zu unterteilen, die jeweils unterschiedliche Rosenklassen hervorgebracht haben:

1. Alte Rosen bis Ende des 18. Jahrhunderts

Die erste Epoche dauerte bis Ende des 18. Jahrhunderts. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es in Europa außer den "Wildrosen" nur Rosen aus dem europäisch-vorderasiatischen Raum. Aus diesem Erbmaterial sind die "Alba Rosen", "Gallica-Rosen", "Damascena-Rosen" und "Centifolia-Rosen" hervorgegangen.

2. "Alte Rosen" unter dem Einfluss der "China-Rosen"

Beendet wurde die erste Epoche durch das Einkreuzen von "Gartenrosen" aus China ("Rosa chinensis"), die zwar etwas weniger frosthart waren, dafür aber durch neue, intensivere Farben beeindruckten und vor allem die Eigenschaft mitbrachten mehrfach zu blühen. Es entstanden die "Portland-Rosen", "Bourbon-Rosen", "Noisette-Rosen" und "Remontant-Rosen".

Eine gärtnerisch wertvolle Kombination aus dem Erbmaterial der "Alten Rosen" mit den wichtigen Eigenschaften moderner Rosen stellen die "Englischen Rosen", häufig auch als "Austin Rosen" bezeichneten Sorten, dar.

In der Zeitschrift "Landlust", Ausgabe Mai / Juni 2011 ist Seite 145 zu lesen:


Rosensorten der ältesten Rosenklassen sind einmalblühend, langlebig und sehr winterhart. Die meisten haben dicht gefüllte Blüten und duften stark.

"Rosa centifolia" wird auch "Kohlrose" genannt. "Centifolien" entstanden durch Kreuzung bis Ende des 16. Jh. in Holland. Die typische "Bauernrose" war wegen ihrer großen, dicht gefüllten Blüten und ihres starken süßen Duftes sehr beliebt. Die Pflanzen wachsen kräftig bis in Höhen von 2 Meter. Ihre runzeligen, breitrunden Blätter sind auf der Unterseite mit feinen angenehm duftenden Öldrüsen besetzt. Die zahlreichen dicht gefüllten Blüten gibt es von Weiß über Rosa bis Purpurrot.


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Centifolia-Rosen
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Centifolia-Rosen" taucht in der Literatur nicht signifikant auf.

(E?)(L?) http://corpora.informatik.uni-leipzig.de/


Erstellt: 2020-09

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

rosenhof-schultheis.de
Rosa centifolia

(E?)(L?) https://www.rosenhof-schultheis.de/Rosen/Historische_Rosen/Rosa_centifolia/index.html

Rosa centifolia - Die Hundertblättrige Rose - Kohl-Rose - Provence-Rose - Zentifolie

Die "Hundertblättrige Rose" ist nicht, wie früher angenommen, schon den alten Griechen und Römern bekannt gewesen; es handelt sich vielmehr um eine komplexe Kreuzung von "R. gallica", "R. moschata", "R. canina" und "R. damascena", die bis Ende des 16. Jahrhunderts in Holland entstanden ist und dort bis etwa 1850 weiterentwickelt wurde.

Ihre unvergleichlich üppigen Blumen fanden rasch Begeisterung, und auf vielen Gemälden der großen flämischen Meister ist sie zu finden. Der Wuchs ist ähnlich "R. gallica", aber höher, und gute Winterhärte zeichnen die "Zentifolien" aus. Die Blätter sind quergerunzelt, grobgesägt und breitrund, die unteren Blattflächen mit feinen, angenehm duftenden Drüsen besetzt. Die Blattstiele sind ohne Stacheln, die Blumenstiele lang und scharf borstig. Die zahlreichen Blüten sind dichtgefüllt und von feinem Weiß, Rosa bis Dunkelrot getönt.

Die "Zentifolien" sind die "Bauernrosen" vergangener Zeiten und noch heute ihrer üppigen Blüten und des süßen Duftes wegen beliebt.

Weiß Zartrosa Rosa Purpur-Violett Mehrfarbig


Erstellt: 2020-09

S

T

U

V

W

X

Y

Z

Bücher zur Kategorie:

Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
DE Deutschland, Alemania, Allemagne, Germania, Germany
Rose, Rosa, Rose, Rosa, Rose
Rosen Arten und Hybriden
Rosa x centifolia, Rosa centifolia, Centifolia Roses, Hundertblättrige Rose, Kohl-Rose, Kohlrose, Krautrose, Provence-Rose, Rose centifoglia, Roses Centfeuilles, Zentifolien Rosen

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z