Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
DE Deutschland, Alemania, Allemagne, Germania, Germany
Philologie, Filología, Philologie, Filologia, Philology

A

altphilologenverband
Deutscher Altphilologenverband

(E?)(L?) http://www.altphilologenverband.de/

Professionell gemachte Site des Deutschen Altphilologenverbandes, auf der alles zu finden ist, was Sie zu Latein und Griechisch in Deutschland suchen.


Erstellt: 2012-05

B

baer-linguistik.de
Wortliebeserklärungen und Sprachspaziergänge

(E?)(L?) http://www.baer-linguistik.de/beitraege/glossen.htm

Wenn man sich beruflich mit Sprache beschäftigt, ist man gewohnt, auch dann auf das Gesagte und Geschriebene in seiner Umgebung zu achten, wenn man nicht „im Dienst“ ist. Manches von dem, was man da hört oder liest, möchte man nicht unkommentiert lassen – wenngleich dann meist nicht der Sprachwissenschaftler, sondern eher der Sprachliebhaber sich zu Wort meldet (der man als Philologe ja auch ist oder jedenfalls sein darf).


Erstellt: 2019-10

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Philologe (W3)

Der dt. "Philologe" setzt sich zusammen aus griech. "phílos" (griech. "phileín"= dt. "lieben") = dt. "Freund" und griech. "lógos" = dt. "Wort" und ist somit ein "Liebhaber des Wortes".

(E?)(L?) http://www.amici-online.eu/Cursor_06


(E1)(L1) http://ngrams.googlelabs.com/graph?corpus=8&content=Philologe
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Philologe" taucht in der Literatur um das Jahr 1770 auf.

Erstellt: 2012-09

Philologie (W3)

Die dt. "Philologie" setzt sich zusammen aus griech. "phílos" (griech. "phileín" = dt. "lieben") = dt. "Freund" und griech. "lógos" = dt. "Wort", aber auch das "vernünftige, begründete und begründende Denken" und ist somit die "Liebe zum Wort" (nicht: "Lehre vom Lieben") (vgl. "Philosophie" = dt. "Liebe zur Weisheit", griech. "sophía" = dt. "Weisheit").

Die dt. "Wissenschaft vom Lieben" hingegen behandelte Ovid in seiner griech. "Ars amatoria" = dt. "Liebeskunst".

Sowohl der griech. "philólogos" als auch der griech. "philósophos" findet sich zum ersten Mal bei Platon. Er verwendet beide Bezeichnungen noch fast synonym mit der Bedeutung dt. "Liebhaber des wahrheitssuchenden philosophischen Gesprächs, des Dialogs".

(E?)(L?) http://www.amici-online.eu/Cursor_06


(E1)(L1) http://ngrams.googlelabs.com/graph?corpus=8&content=Philologie
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Philologie" taucht in der Literatur um das Jahr 1650 / 1750 auf.

Erstellt: 2012-09

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z