Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
_e Einleitung, Introducción, Introduction, Introduzione, Introduction
Design, Diseño, Design, Design, Design

A

A wie aller Anfang ist schwer

Falls Sie zum ersten Mal auf diesen Seiten wandeln oder sich schon immer gefragt haben, wie Sie sich hier zurecht finden, möchte ich den Versuch unternehmen, Ihnen den Einstieg zu erleichtern.

Sie wollen etwas stöbern?

Dann klicken Sie am besten erst einmal in der linken oberen Auswahl den Link "sortiert nach Ländern" an.
Daraufhin sollte sich im linken unteren Navigationsbereich eine lange Liste öffnen. Diese ist sortiert nach den Länder-Domain-Kennzeichen für alle Länder der Erde. Zu Beginn kommen noch einige Seiten für die Welt (Kennzeichen: @_) und für die Kontinente (Afrika "@f", Amerika "@m", Asien "@s", Australien "@u", Europa "EU").
Mit den Buttons können Sie auf das gewünschte Land positionieren. (Als Beispiel klicken Sie also auf "DE" um auf "Deutschland" zu positionieren.)
Innerhalb der Länder gibt es dann die Unterteilung nach Themen; so steht etwa "DE Essen, Comida, Nourriture, Mangiare, Food" für "deutsche Begriffe, die etwas mit der Ernährung zu tun haben.

Wenn Sie das Portal also nach "Ländern" durchstöbern wollen und sich dabei überraschen lassen wollen, was sich auf den einzelnen Seiten verbirgt, können Sie alle anderen Navigationselemente vergessen. Sie klicken nacheinander oder nach Laune die Links zu den entsprechenden Seiten an und bewegen sich dann innerhalb der Seiten durch Scrollen oder Blättern.

Wenn Sie mit dieser Möglichkeit vertraut sind, stellt sich vielleicht der Wunsch ein, alle "Essen"-Seiten aller Länder (für die es eine Essen-Seite gibt) zu lesen. Dann wählen Sie "sortiert nach Themen" an und finden wieder alle Seiten des Portals, allerdings sortiert nach Themen und innerhalb der Themen sortiert nach Ländern. Klicken Sie nun den Button "Essen" an, um auf dieses Thema zu positionieren und wählen dann das entsprechende Land (wieder gekennzeichnet durch das Internet-Domain-Kennzeichen). (Als Beispiel klicken Sie also auf "DE Essen, Comida, Nourriture, Mangiare, Food".)

Wenn Sie damit zufrieden sind können Sie nun Ihre Stöbertour beginnen.

Ansonsten gibt es noch zwei weitere Auswahlpunke im linken oberen Bereich:
"Einleitungs-Themen" mit einem Auswahlmenu zu allgemeinen "Meta-Informationen" wie etwa diese Navigationshinweise unter "_e Design" ("_e" wie "Einleitung")
und "Etymologie-Newsletter-Archiv" mit einem Auswahlmenu zu den bisher erschienen Newslettern.
Alle Inhalte der Newsletter sind jedoch auch in den regulären Inhaltsseiten zu finden.

Sie suchen einen bestimmten Begriff.

Irgendwann wird sich jedoch der Wunsch einstellen, gezielt nach bestimmten Begriffen zu suchen. Und nun schlägt die Stunde der rechten Navigationsleiste.
Sie suchen also nach dem "Gordischen Knoten".

Dazu klicken Sie im rechten oberen Navigationsfeld auf "G". Daraufhin öffnet sich im rechten unteren Bereich die entsprechende Auswahlliste. Durch scrollen oder blättern kommen Sie zu "Gordischer Knoten". Klicken Sie diesen an um zum entsprechenden Eintrag im mittleren Inhaltsbereich zu kommen.

Mehr brauchen Sie nicht, um alle Inhalte des Portals zu erreichen. Alle anderen Icons bieten lediglich zusätzliche "Goodies". Diese werden weiter unten auf dieser Seite erklärt.

Zugegeben - diese Funktionen können auch verwirren. Wenn das der Fall ignorieren Sie sie einfach. Aber Schritt für Schritt werden Sie die eine oder andere zusätzlich Funktion vielleicht doch benutzen. Zm Beispiel finde ich es ganz angenehm statt in der rechten Navigation zu scrollen mit dem "zweiten Buchstaben" schon einmal in die Nähe des gesuchten Begriffs zu positionieren.
Für unser Beispiel klicken Sie also noch auf ".o" um auf "Go" zu positionieren.

Im Folgenden finden Sie weitere Hinweise zum Umgang mit der Navigation auf dieser Site bzw. auf diesen Seiten.

Falls Sie auf dieser Seite die gewünschte Erklärung für ein Icon oder eine Funktion nicht finden, schimpfen Sie bitte nicht, sondern schicken mir eine E-Mail mit der konkreten Frage.

Alphabetischer Sprung im oberen Navigationsfenster

Durch das Anklicken der Buchstaben im oberen Frame (links und rechts) erreicht man den Sprung zum entsprechenden Buchstaben im linken und rechten unteren Navigations-Frame. Dies ist allerdings nur möglich, wenn dort eine alphabetische Ordnung vorhanden ist.

Das ist der Fall bei den Auswahlmenus bzw.

Diese Funktion zum Positionieren auf den entsprechenden Buchstaben ist mit JavaScript realisiert. Nur dadurch ist es möglich, mit einer alphabetischen Auswahlleiste mehrere verschiedene Fensterinhalte anzusprechen.

Allerdings besteht folgende Besonderheit:
Die Auswahl des "1. Buchstaben" öffnet jeweils eine eigene Navigationsleiste. Dieser Aufruf ist mit normalen HTML-Funktionen realisiert. Dies gewährleistet, dass alle Wörter-Auswahl-Listen auch ohne JavaScript erreicht werden können.
Der Sprung innerhalb einer geöffneten Wörterliste mit einem bestimmten Anfangsbuchstaben zu einem bestimmten "2.Buchstaben" ist mit JavaScript realisiert. Falls Sie JavaScript an Ihrem Browser unterdrücken, können Sie dennoch durch "Hoch-/Runter-Blättern" bzw. mit dem Rollbalken zu jedem (aufgeführten) Wort gelangen.

Amazon-Links
Das Leben nach dem Klick

(E?)(L?) http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/seite_3/228361.html
Auf der angegebenen Seite beschreibt Frank Junghänel, was nach einem Klick auf eine Amazon-Buchempfehlung passiert.
Das Chaos nach dem Klick
Die etwas andere Buchmesse: Ein Besuch im Versandzentrum des Online-Buchhändlers Amazon.de
Unter lexikalischer Sicht sind interessant:
Picker: Wo ein Buch, eine CD, usw. zu suchen ist, muss der zuständige Mitarbeiter wissen, unter Kollegen Picker genannt.
Im Hause Amazon arbeiten Single-Picker und Multi-Picker, Rebiner und Batch-Sorter und viele andere Beschäftigte mit seltsam klingenden Aufgaben. Die Umgangssprache im Betrieb ist gewöhnungsbedürftig. Es existiert eine Liste mit Begriffen für den täglichen Gebrauch. Nur anhand dieser Übersetzung ist für den Fremden ein Hinweis wie dieser halbwegs zu verstehen: "Hallo Presorter, aufgepasst! Totes von Geschenke- und Big-Liste immer mit post-it markieren." Tote heißt Kiste. Presort bedeutet "Vorsortierung der gepickten Artikel in einzelne Batches". Eine große Hilfe ist die Lex Amazon nicht.

B

C

D

E

Einleitung

Führt zur Einleitungsseite im Inhalt-Frame.

erratum

"Errata" ist der Plural von lat. "erratum" = "Irrtum", "Fehler".

Leider ist es für einen Webmaster nicht immer einfach, allen möglichen Fallen im Zusammenhang mit der Erstellung einer Website aus dem Weg zu gehen. Das fängt an mit der Konzeption der Website, über die Wahl des Providers, Festlegung des Designs, HTML-Probleme, Umstrukturierung und damit verbundenen fehlerfaften internen Links, das geht dann weiter über die Einrichtung von Forum und Newsletter. Darüberhinaus hat man ständig mit SPAM, Viren und Dialern zu kämpfen. Und nicht zuletzt gilt es rechtliche Randbedingungen zu beachten, die man oft gar nicht genau kennt. Dann muss man eines Tages feststellen, dass man eine Angabe im Impressum vergessen hat, oder einen falschen Link gesetzt hat.

Dies ist alles nicht so schlimm, wenn man es mit freundlichen Mitmenschen zu tun hat, die einen auf Fehler aufmerksam machen und somit zur Verbesserung der Qualität beitragen. Aber leider gibt es auch Scharlatane im Internet, deren einziges Bestreben darin besteht, freche E-Mails zu schreiben, weil das mühsam erstellte CSS-Design mit irgendeinem Browser nur unansehnliche Rollbalken anzeigt, oder weil ein Link ins Leere führt.

Aber selbst das ist zu verkraften (und kann letztendlich auch zur Verbesserung beitragen). Nun gibt es aber noch die Haie im Internet, die nur darauf warten, rechtlich relevante, formale Fehler in bare Münze umzusetzen; und das auf Kosten der Website-Betreiber.

Ich bitte alle Besucher des Etymologie-Portals, mir zu helfen, sowohl die harmlosen Fehler (Unlesbarkeit, schlechte Farbwahl, fehlerhafte Links, Links zu anspruchslosen Seiten, und und und), als auch gravierende Formalfehler zu beheben, die zu Qualitätseinbußen führen können.

etymologische Erklärung

Die etymologischen Erklärungen in diesem Etymologie-Portal können weder im Umfang noch in der Qualität denjenigen eines professionellen etymologischen Werkes wie Kluge, Duden, dem Grimm oder gar wissenschaftlicher Spezialwerke entsprechen. Sie sollen insgesamt eher dazu dienen, das Interesse an der Etymologie zu wecken und eventuell interessante Aspekte, die nicht in einem Standardwerk zu finden sind, mitzuteilen.

Allerdings wird keine sogenannte "Volksetymologie" betrieben, das heisst: jede Erklärung muss sinngemäss mindestens in einem anerkannten etymologischen Werk zu finden sein.

Selbstverständlich dürfen die Beiträge nicht komplett aus geschützten Werken kopiert werden. Ein grosser Teil Eigenleistung sollte schon erkennbar sein.

Liegen etymologische Erklärungen nahe, für die es keine Belegstellen gibt, bzw. die aus dem Gedächtnis widergegeben werden oder auf Hören-Sagen beruhen oder gar lediglich eigene Vermutungen darstellen, sollte dies entsprechend deutlich kenntlich gemacht werden. Dazu kann man Wendungen wie "Soweit ich mich erinnern kann, ..." oder "Ich könnte mir vorstellen, ..." verwenden.

F

G

H

I

Inhaltsverzeichnis

Wenn Sie hier Inhaltsverzeichnis der aufgeschlagenen Seite oder in der rechten Navigationsleiste auf das Inhaltsverzeichnis der aufgeschlagenen Seite-Symbol (neben den "hoch-/runter-Pfeilen") drücken, öffnet sich das Inhaltsverzeichnis der jeweils im mittleren Hauptframe befindlichen Seite.
Damit können Sie etwas bequemer von Wort zu Wort (auf dieser einzelnen Seite) springen.

Die im Moment im rechten Navigationsfenster angezeigte Wort-Liste wird dabei allerdings ersetzt und muss bei Bedarf neu über die Buchstabenauswahl aufgerufen werden.

Beachten Sie bitte, dass das Inhaltsverzeichnis nicht mehr passt, wenn Sie über die linke Navigationsleiste eine neue Seite in den Hauptframe laden!

Diese Funktion lässt sich in dieser Art und Weise nicht mehr mit HTML realisieren (dazu wäre der Pflegeaufwand nicht mehr erträglich). Beachten Sie deshalb die Ausführungen zu "JavaScript" im folgenden Abschnitt.

J

JavaScript
Faustregeln zum Einsatz von JavaScript

Ich selbst mag JavaSript auf anderen Seiten nicht, da man nie weiss, was der Site-Anbieter sich für nervende Features hat einfallen lassen. Deshalb kann ich alle Besucher verstehen, die JavaScript nicht akzeptieren und in ihrem Browser abgeschaltet haben. Dennoch kann JavaScript einige hilfreiche Funktionen zur Verfügung stellen.

Ich hoffe, dass ich JavaScript insgesamt so eingesetzt habe, dass es nicht das Missfallen meiner Besucher erregt.
Allerdings kann man mit reinem HTML nicht alle Funktionen realisieren, die man mit JavaScript realisieren kann.

Hier nun ein paar Faustregeln zum Einsatz von JavaScript - ich hoffe, ich habe mich auch überall daran gehalten.

Sollten Sie auf unerwartete Funktionen oder Hindernisse stossen, seien Sie nun durch JavaScript verursacht oder durch eine fehlerhafte HTML-Programmierung, dann teilen Sie es mir bitte mit.

K

komplett
Wann wird diese Site komplett sein?

Dies ist natürlich nur eine rhetorische Frage. Eine solche Site kann schon im Ansatz nie komplett sein.
Und dann ist es für einen Laien, mit den zur Verfügung stehenden zeitlichen und finanziellen Mitteln niemals möglich auch nur ansatzweise einen abgeschlossenen Zustand zu erreichen.
Mein selbstgestecktes Ziel ist es, mit dieser Site das Interesse an der Etymologie zu wecken. Ist dieses geweckt, ist der nächste Weg entweder zum Bücherregal oder zur nächsten Buchhandlung. Ein tieferer Einstieg kann nur über entsprechende (Fach-)Literatur erfolgen. Dazu finden Sie allerdings in den jeweiligen "Literatur-Kapiteln" (auf verschiedenen Seiten) genügend Anregung.

L

Länder

Ruft die Liste aller Seiten geordnet nach Ländern auf.

Linkadresse
komplette Linkadresse

Der Besucher, der einen externen Link anklickt, soll vorher schon erkennen, auf welche Seite verlinkt wird. Eventuell kennt er diese Seite schon und möchte sie nicht noch einmal besuchen, oder er kann aus der Linkadresse schon auf die Relevanz für sich schliessen.
Links auf Schmuddelseiten, Pop-up-Orgien, Cookie-Bäckereien oder solche, die eine extremistische Lebenseinstellung propagieren, werde ich nicht übernehmen - auch wenn sie (noch) unter gesetzliche Vorgaben fallen. Leider musste ich bereits zwei meiner selbst gesetzten Links herausnehmen, nachdem mich Besucher auf deren Inhalte aufmerksam gemacht haben.

Helfen Sie mir bitte bei der Bereinigung, indem Sie mich auf weitere fragwürdige Links auf dem Etymologie-Portal hinweisen.

Linkbewertung
Sind die Links (und die Wörter) bewertet?

Die Links sind nach dem Schulnotensystem bewertet. (Nach dem, das ich noch kenne.)
Links und Wörter ohne Bewertungskennzeichen habe ich noch nicht hinreichend geprüft oder ich bin mir noch nicht im Klaren darüber.
Selbstverständlich ist eine Bwertung immer nur eine Momentaufnahme, die Inhalte können sich sowohl zum Guten als auch zum Schlechten hin verändern. Oder ich habe mir zu wenig Mühe gegeben, die Inhalte zu würdigen.

Links im Inhalt-Frame

Alle Links im "Inhalt-Frame" öffnen beim Anklicken ein neues Browser-Fenster. Damit bleibt das Etymologie-Portal immer im Hintergrund verfügbar.

M

N

Newsletter-Archiv
Etymologie-Newsletter-Archiv

Archiv des Etymologie-Newsletters

O

P

Q

Quellen



Um die Quellen nicht immer wieder explizit nennen zu müssen, möchte ich hier allgemein auf die verwendeten Quellen hinweisen.

Als Quellen für diese Seite benutze ich die unter "Bücher" angegebenen Werke, E-Mail-Services, Zeitschriften, andere Medien und Informationen von Mitmenschen. Bevor ich ein Stichwort aufnehme, versuche ich es jeweils zu überprüfen. Dazu verwende ich dann im Wesentlichen das "Duden: Herkunftswörterbuch", das "Kluge: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache", das "Bertelsmann: Herkunftwörterbuch", und das "dtv: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen". Eine hilfreiche Quelle ist auch "Lutz Röhrich: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten".

Wo ich die Worterklärung lediglich einem "Hörensagen" verdanke, weise ich darauf hin. Auch in den wenigen Fällen, wo ich eigene Überlegungen anstelle, mache ich dies kenntlich.

Da es mir natürlich nicht möglich ist, diese - und andere Werke - wortgetreu und vollständig hier aufzunehmen, erlaube ich mir großzügige Kürzungen und hie und da eigene Kommentare. Ich möchte deshalb empfehlen - bei ernsthafterem Interesse - die "Originalwerke" in Ihre Büchersammlung aufzunehmen.

Dabei ist es sicherlich hilfreich in mehreren Werken nachzuschauen, da es auch unter Experten oftmals zu unterschiedlichen Interpretationen kommen kann. Aspekte, die in einem Werk erwähnt werden, sind einem anderen Autor keine Silbe wert oder werden sogar in Frage gestellt. Und heutige Worterklärungen können durch neue Erkenntnisse wieder in einen anderen Zusammenhang gestellt werden.

Eine private Homepage wie diese, kann natürlich kein Ersatz für ein professionell erstelltes Lexikon sein, ob in Buchform oder als abfragbare Datenbank im Internet. Wenn diese Site jedoch dazu beitragen kann, durch ausgewählte Worterklärungen Interesse nach "Mehr" zu wecken, sehe ich das als einen kleinen Erfolg an.

R

S

Schrift und Farben

Ich habe für die Navigationselemente eine Grösse von 8pt und für die "Inhalte" eine Grösse von 12pt gewählt.
An meinem Bildschirm ist dies ganz gut lesbar.
Die Navigationselemente könnten etwas grösser sein; dies hätte allerdings wieder andere Design-Probleme zur Folge.

Es sollte nicht allzu bunt sein und einen seriösen Eindruck machen. Herausgekommen ist die "Grau in Grau"-Farbgebung.

Entscheidend ist die Meinung der Besucher:

Teilen Sie mir bitte Ihre Erfahrungen und Wünsche mit. Nur so kann ich auch darauf eingehen.

Sortierbegriff

Der Sortierbegriff ist entweder das Wort, das etymologisch erklärt wird oder ein prägnanter Begriff einer Linkadresse, die sich ebenfalls mit etymologischen Fragestellungen bzw. sprachlich interessanten Aspekten befasst.

Startseite
Warum ist alles auf der Startseite untergebracht?

Ich bin selbst - wie man an den vielen Links auf "http://www.etymologie.info/" erkennen kann - recht viel im Internet unterwegs. Dabei sind mir Seiten, mit langen Einleitungs-Flash-Filmchen und mehreren Navigationstiefen ein Greuel. Besonders bei Universitätsseiten, die oftmals eine unübersehbare Fülle an guten Informationen bereit halten ist es oft unmöglich, diese auch zu finden. Ohne "Google" sind viele Infos auf Universitätsseiten überhaupt nicht zu erahnen.

Daraus habe ich folgende Prinzipien abgeleitet:
Natürlich hat diese Vorgehensweise auch ihre Nachteile. Z.B. die Ladezeit beim Aufruf der Seite.
Auch könnte die Navigation mit etwas JAVA-SCRIPT ansprechender gestaltet werden.
Aber ich gehe davon aus, dass Wiederholungsbesucher spätestens nach dem dritten Besuch das Navigationsprinzip kennen und sich spätestens dann freuen, wenn sie sich nicht jedesmal durch einige Begrüssungsseiten bzw. durch verschiedene Navigationsstufen hangeln müssen.

Aber entscheidend ist die Meinung der Besucher:

Teilen Sie mir bitte Ihre Erfahrungen und Wünsche mit. Nur so kann ich auch darauf eingehen.

Suchbegriffe und neue Wörter der Woche

Hier finden Sie die neuen Begriffe jeder Woche.
Die Links führen Sie dann direkt zu den Begriffserklärungen.
Die neuen Begriffe setzen sich dabei zusammen aus meinen eigenen Einfügungen und aus der Suchliste, die ich wöchentlich von 'Freefind' erhalte.

Suche nach Wörtern

Die rechte Navigationsseite ist den Wörtern vorbehalten



Suchen im Etymologie-Portal

Zur Suche nach Begriffen im Etymologie-Portal benutzen Sie am Besten die Wörterlisten im rechten Navigationsmenue. Sollte ein Wort dort nicht aufgeführt sein, ist es vermutlich noch nicht behandelt worden.

Zusätzlich können Sie im Etymologie-Portal allerdings mit Hilfe des Service-Anbieters "Freefind" auch nach einzelnen Begriffen suchen. Alle Seiten werden dazu einmal pro Woche neu durchsucht und indexiert.

Das Suchergebnis listet alle gefundenen Treffer. Wenn Sie also einen allgemeinen Begriff eingeben, der auf vielen Seiten im beschreibenden Text vorkommt, dann erhalten Sie möglicherweise viele Treffer, die Sie nicht interessieren.

Deshalb sollten Sie zuerst in der alphabetischen Wörterliste nachsehen, ob Ihr Suchbegriff dort verlinkt ist.

Beachten sollten Sie, dass Sie das Eingabefeld zunächst löschen bevor Sie Ihren Suchbegriff eingeben. Dies sollte zwar automatisch passieren, kann aber bei unterdrücktem JavaScript nicht geschehen. Dass dies oft der Fall sein muss zeigen mir die von Freefind wöchentlich übermittelten gesuchten Begriffe die in unverhältnismässig grosser Zahl "Suche", "im", "Etymologie", "Portal" enthalten

Suchmaske von 'Freefind'

Wörter, die in der Wörterliste noch nicht aufgeführt sind, können mit Hilfe der Suchmaske gesucht und eventuell gefunden werden.

T

Themen

Ruft die Liste aller Seiten geordnet nach Themen auf.

U

V

W

Wortfunktionen
Welche Wortfunktionen sind auf "http://www.etymologie.info/"?

Als "Amateur"-Betreiber dieser Homepage kann ich keinen umfassenden lexikalischen Bestand vorweisen, wie dies z.B. der Duden kann. Dennoch möchte ich so viel wie möglich Mehrewertdienste einbinden, um Ihnen den Besuch der Homepage zu einem ergiebigen Ausgangspunkt zur "Wortsuche" zu machen.

Sie finden folgende "Wort-Funktionen", die permanent direkt nutzbar sind:

Rechts oben finden Sie ein Suchfeld zur Suche von Wörtern auf der Homepage selbst. Der Service wird von "www.freefind.com" (bisher) kostenlos zur Verfügung gestellt. Jeden Sonntag wird die Site komplett indexiert. Für ein eingegebenes Suchwort wird jedes Vorkommen auf der Site "http://www.etymologie.info/" angezeigt. Dass diese Funktion schon eifrig genutzt wird, kann ich an der wöchentlichen Übersicht erkennen, die ich von freefind erhalte. Das ermöglicht es auch, gezielt auf gesuchte Begriffe einzugehen. Auf Grund der Menge ist es mir allerdings nicht möglich, alle Begriffe zu behandeln.

Eine unsichtbare Funktion ist der "Doppelklick" auf ein Wort. Wenn Sie ein Wort per "Doppelklick" markieren erhalten Sie von

(E?)(L?) http://www.memodata.com/

...
"Alexandria" doit son nom à l'histoire toute imaginaire suivante:

Quand "Alexandre le Grand" investissait un territoire, il laissait souvent derrière lui une nouvelle ville qu'il nommait "Alexandria". Depuis, la pratique s'est conservée, et aujourd'hui on peut compter plusieurs centaines de villes dénommées "Alexandria".

Une cité "Alexandria" est aussi une ville jumelée avec la ville de Caen, Normandie, où est née notre "Alexandria". Cette fois-ci, il s'agit d'une source qui aide et qui peut irriguer des régions éloignées. Féminine, Alexandria envoie son rejeton Alex pour vous aider. Il répond au double clic et à l'oeil.
...


(E?)(L?) http://www.wordreference.com/


(E?)(L?) http://www.woerterbuch.info/

Über 3.750.000 Übersetzungen und Synonyme


(E?)(L?) http://www.woerterbuch.info/tipps.php

Tooltip für Ihre Website

Mit dem woerterbuch.info Tooltip können Sie den Besuchern Ihrer Internet-Seite eine komfortable Online-Übersetzung Ihrer Website-Texte anbieten. Über einen Doppelklick auf ein einzelnes Wort übersetzen Ihre Nutzer mit Hilfe des Tooltips beliebige Begriffe in Echtzeit, ohne Ihre Seite dafür verlassen oder ein externes Programm aufrufen zu müssen.


X

Y

Z